1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartenlegen

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Evchen, 18. April 2007.

  1. Evchen

    Evchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bezirk Hollabrunn
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!
    Ich brauch ganz dringend Rat, vielleicht kann mir ja wer weiterhelfen. Ich lege seit ca. 2 Jahren die Karten, bis jetzt aber nur in meinen Bekanntenkreis. Hab bis jetzt auch immer eine gute Rückmeldung bekommen. Nun möchte ich versuchen, für andere Leute zu legen.
    Wie mach ich das am Besten? Ich will nichts dazu verdienen, gratis - oder auf Basis einer freiwilligen Spende. :confused:
    Soll ich Zettel aushängen? Kann mir dann aber das Finanzamt Schwierigkeiten machen (muss man Spenden versteuern? - wenn es überhaupt mal soweit kommt) Oder braucht man einen Gewerbeschein (gibt es den für die Branche überhaupt?)
    Vielleicht kann sich ja wer melden, der diesen Weg auch schon gegangen ist und auch mit Unsicherheit und Zweifeln gesegnet war.
    Vielen Dank für Eure Hilfe:baden:
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Mundpropaganda, ist das Billigste :)

    Wenn du kein Geld nimmst, warum willst du für Werbung Geld ausgeben?
    Wenn du gut bist, und du deine Klienten bittest, dich weiter zu empfehlen, wird´s auch so klappen.
     
  3. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo Evchen,

    Ja.
    Ja und ja.

    Kurze Grüße

    A.
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Nur, wenn dich keiner verpetzt!
    :nudelwalk
     
  5. sage

    sage Guest

    Irgendeiner ist immer unterwegs...
    Also besser anmelden, sonst wird geschätzt und das wird teuer.



    Sage
     
  6. Melina

    Melina Guest

    Werbung:
    hallo evchen,

    es ist wirklich besser alles beim FA anzugeben.
    aber keine sorge,alle einnahmen unter 10.000,00 Euro jährlich sind einkommenssteuerfrei.
    melde ein kleingewerbe an, dann wirst du von der MwSt. befreit.
    ist quatsch, dass man jeden cent versteuern muss, du musst nur genau angeben wieviel du verdienst, mehr nicht.

    ist alles ganz easy und nicht schwer.
    wenn du fragen hast kannst du dich gerne an mich wenden.

    lg.
    melina
     
  7. phiole

    phiole Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    96
    hi melina,
    darf ich auch fragen???

    es ist wirklich besser alles beim FA anzugeben.
    aber keine sorge,alle einnahmen unter 10.000,00 Euro jährlich sind einkommenssteuerfrei.
    ---->aber nur als alleinverdiener?ich bin verhairatet,wird das gehalt meines mannes nicht dazu gerechnet?

    melde ein kleingewerbe an, dann wirst du von der MwSt. befreit.
    ---->wie nennt sich denn das kleingewerbe dann???

    ist quatsch, dass man jeden cent versteuern muss, du musst nur genau angeben wieviel du verdienst, mehr nicht.


    ist alles ganz easy und nicht schwer.
    wenn du fragen hast kannst du dich gerne an mich wenden.
    ---->ich hatte den versuch gestartet....ich wurde zum "amt für existenzgründung" geschickt.der werte herr dort war mächte unter-und überfordert.der wusste nicht was er mir erzählen sollte.er hat sonst menschen drot sitzen die "ricjtige" geschäfte eröffnen wollen.er meinte noch...einige machen das (klein-gewerbe anmelden)um steuern zu sparen:confused:
    auf meine frage was er damit meinte,kam nix...er meinte wohl ich wäre so eine :-(

    weißt du rat?würde mich irre freuen!!!!

    lg phiole
     
  8. Melina

    Melina Guest

    Hallo Phiole,

    wie das bei Verheirateten aussieht weiß ich nicht, bin glücklich geschieden.:weihna1
    Da müsstest du dich vorher unbedingt erkundigen wie das aussieht, hab`keine Ahnung!

    Das Gewerbe habe ich ganz normal auf der Gemeinde angemeldet und dort direkt gefragt ob das alles so o.k. ist usw.
    (es gibt ja verschiedene Kategorien).
    Es wird ein Kleingewerbe wenn man nicht viele Einnahmen hat,
    sonst müsstes du ja monatlich auf jeden Cent 19%Umsatzsteuer abführen.

    Von Kartenlegen/Lebensberatung kann aber kaum jemand leben, die Einnahmen sind ein Witz.
    Ich werd`s noch dieses Jahr machen und danach lohnt sich der Aufwand nicht mehr,
    es rechnet sich absolut nicht!

    Oder du kannst gleich von Anfang an Umsatzsteuer zahlen,
    das wäre aber nur ratsam, wenn du gleichbleibend mit einen bestimmten Umsatz rechnest bzw. fest hast,
    oder wenn du ein Gewerbe anmeldest wo du viel Materialien einkaufst und dadurch viele Ausgaben hast (zb. Handel oder Handwerk),
    weil du dann die MwSt. vom FA wieder zurückbekommst.


    LG.
    Melina :)
     
  9. joastro

    joastro Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ev

    Ich lege seit 24 Jahren Karten und bin jetzt erst dabei gg eine kleine Kostenerstattung Geld damit zu "ver-dienen". Du solltest erst noch gratis arbeiten. Einige sagen man sollte erst sicher sein daß man auch einfühlsam mit einem Klienten umgehen kann. Denn das ist das eigentliche Können in dieser Berufung Nimm dir dies bitte zu Herzen. Werben kannst du natürlich auch über das Internet. Du kannst Dir meine Seite gerne ansehen als Beispiel. Ich habe auch Link Tipps zu ähnlichen Seiten. Gewerblich wirst du erst wenn du etwas verdienst und zwar über 800 Euro im Monat. Dann solltest du dein Gewerbe anmelden. Als Esoterikerin, Lebensberater oder Kartenleger. Informationen findest du sicher auch in anderen Foren oder bei lange beruflich praktizierenden Kartenlegern. Ich fange jetzt nach 24(!!) Jahren erst als gewerbliche Legerin damit an!
    Alles Liebe und Gute Jo Astro jo-astroplanet.beep.de
     
  10. Celtica

    Celtica Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    hallo evchen!
    Ich bin seit 2 jahren als kartenlegerin selbstständig.
    Die genaue bezeichnung des kleingewerbes heist "astrologie" . Du bist aus Österreich was ich gelesen habe und bei uns gibts nur diesen gewerbeschein oder den kleinen energetiker gewerbeschein wo du auch reiki anwenden darfst und ausbilden.
    Generell gibt es für kleingewerbe eine zuverdienstgrenze von 30 000 euro die du nicht überschreiten solltest.
    wenn du noch fragen hättest kannst du mir gerne eine pn zukommen lassen.

    viel Erfolg!!!!:)

    glg Celtica
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen