1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartenlegen vs. Channeln

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Majcelestine, 9. März 2009.

  1. Majcelestine

    Majcelestine Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    eine Frage, von der ich nicht weiss in welche Kategorie sie gehört, hoffe ich bin hier so einigermaßen richtig.
    Ich lege ja nun selbst Karten und auch das betrachte ich von Zeit zu Zeit äusserst kritisch, weil ich mir oftmals nicht sicher bin, was ich da eigentlich sehe. Die Ist-Situation ist zwar stimmig aber mit den Zukunftstendenzen tu ich mich schwer - auch wenn sie sich oftmals mit anderen Beratern decken - weil ich nicht weiss ob ich da tatsächlich in die Dinge schaue die da noch kommen oder nur energetisch Wünsche/Hoffnungen/Ängste des Fragenden wahrnehme und herauslese.

    Nun aber mal zu einem eigenen Beispiel, was mich wieder stutzig werden lässt:

    Ich "krose" nun schon seit fast 2 Jahren an (m)einer karmischen Beziehung herum, habe natürlich in dieser Zeit auch so meine Berater. Kartenlegungen für mich selbst hauen leider nie so wirklich hin... das Problemchen kennen ja viele von uns.
    Nun ist es so (pauschal betrachtet) dass Kartenleger immer den guten Ausgang für mich sehen, jedoch Berater die gechannelt oder Engelkontakte hergestellt haben (eine davon angeblich mit Raphael) sagen, diese Beziehung hätte keine Chance.
    Überwiegend ist das jedenfalls so, es gab auch jemanden der positiv gechannelt hat und jemand der ein negatives Kartenblatt hatte...

    Es ist jetzt nicht so dass ich täglich irgendwen anrufe, wie schon gesagt läuft das Ding schon rund 24 Monate und die letzten Anrufe waren mehr zu "Testzwecken" ob meine Beobachtung stand hält. Und das tut sie... kurioserweise...

    Ich lass jetzt mal ganz aussen vor was ich selbst fühle und sehe, möchte von Euch gerne Eure Meinungen und/oder Erfahrungen hören.

    Herzlichen Dank, seid lieb gegrüsst von
    Maj
     
  2. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Majcelestine;

    Das fett gedruckte, ist das Hauptproblem...der Kartenleger*Channels

    Zweifel* an dir oder an ihm?

    Wenn du magst sende mir ein Photo von dir von ihm...und deine Fragen an meine email addy*
    Die Photos benötige ich als Kontaktaufbau.....weil persönlich es nicht geht.

    Lege keine Karten und ein Channel bin auch nicht.

    lg Seyla***
     
  3. Kaja07

    Kaja07 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    81
    Nun hast Du also mehrere Varianten versucht..
    Meine Meinung dazu wäre: wieso verlässt DU dich nicht AUF DICH u dein Gefühl..

    beim Kartenlegen würde ich auch sagen, dass meist die Gefahr besteht seine eigene Interpretation ist behangen von Wunschdenken oder von dem jeweiligen Sehen des Kartenlegers..

    Beim Channeln, würde ich mich sofort fragen: MIT WEM hat der jenige der channelt denn wirklich kontakt!?
    Ich meine, woher kann man ernsthaft sicher sein, WER durch das Medium spricht.. irgendwelche niederen,schwarzen Seelen würden sicher nicht rufen: oja übrigens luzifer lässt grüßen.. worte können schnell gut klingen.. ob sie es dann wirklich sind ist fraglich..

    und vorallem wenn DU dir eine Antwort erhoffst, dann erfährst du was - ich sag mal - dir gut gefällt u du selbst als wunsch in dir trägst, besteht da nicht die Gefahr sich an etwas zu klammern ??

    Laufe mit offenen Augen durchs leben, sieh durch DEIN HERZ u dann ist alles DA was du brauchst..
     
  4. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich


    Solche Ansichten würden übrigens vielen totales Wirrwarr fremder "Auferlegungen" ersparen.
    Die eigenen Möglichkeiten sind sowieso präsent. Wenn nun für sich selbst keine Lösung gefunden werden kann - so gehts übrigens eh allen die so zukunftsfragend arbeiten - sollte mal probiert werden, den Punkt zu finden, der blockiert.
    Immer nur wünschen, hoffen - macht Zwänge im Leben.
    Immer nur das wissen möchten was kommt - kann das ganze Jetzt-Gefühl energetisch total zusammenwürfeln.
    Alle die channeln - übrigens die Wahrheit - sehen sich selbst ausserstande genau zu erfragen bzw. erfahren....WER spricht.
    Wenn ich Kartenleger hier aufzeige - sie sind zumeist mit unterbewussten Informationen unterwegs.
    Kennen sie jemand seelengleiches - also ein Seelenanteil kommt fragen - kann das fatal sich auswirken. Sie spielen zwar in lebenden Körpern - also als IK gesehen - auch zusammen, da sie ursprünglich aus einer Seele entstammten - aber JEDER geht seinen/ihren eigenen Weg im Leben..
    Es kann anderen Seelenarten totale Verwirrung angebracht sein, falls gelegt wird - um Entscheidungen zu finden. Manipulativ wird das eigene Schicksal (oder wie es halt genannt ist) übergeben. Nimmt der Fragende offen durch das eigene Wollen, dass gut gelegt wird (das genügt schon) da auch dran Anteil, nimmt meist 2-fache Karmavermischung ihren Lauf. Der/die 2. im Gegenüber lässt nämlich auch Informationen zurückfliessen.
    Was auffällig nach wie vor ist - und noch niemand geantwortet hat aufgrund einer anregenden zu denken gebenden Frage von mir: was er/sie dazu denkt und fühlt:
    Allzumeist geht es um Partnerschaft und Liebe...
    Warum Untensilien benutzten, anstatt das Leben anzuschaun und zu lernen, warum es oft nicht so funktioniert wies halt lieber gehabt wäre??
    Lg. Angel
     
  5. Aeracura

    Aeracura Guest

    Der Idealfall ist das Kartenlegen in Kombination mit "Channeling" also dem wirklichen Kontakt nach oben. Das gelingt aber nicht so vielen wie man vielleicht glaubt und deswegen ist ein gutes Medium oder eine gute Kartenlegerin oder jemand der beides kann oder sogar miteinander verbindet, sehr viel wert
     
  6. Kaja07

    Kaja07 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    81
    Werbung:
    :sekt: dazu möchte ich jetzt mal anstoßen...

    Darüber sollten sich die Menschen mal Gedanken machen!!!!

    lg Kaja
     
  7. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    *zustimm. Anschauen und lernen artet halt in Arbeit aus, und das wollen Viele nach Möglichkeit vermeiden. Die Zukunft auf dem Silbertablett serviert zu bekommen, ist wohl zuuu verlockend. ;)

    Meine Sicht ist eine andere. :) Der Idealfall ist, weder Channeling noch Kartenlegen zu *brauchen*. Das passiert dann, wenn *Mensch* sich seiner Kraft bewusst ist; sich dessen bewusst ist, dass er selbst sein Leben gestaltet, und überdies ein grosses Maß an Vertrauen hat (in sich selbst, in Gott, das Universum, wie auch immer man "das" bezeichnen möchte). Den freien Willen des Anderen sollte *Mensch* auch nicht ausser Acht lassen, ebenso das Bewusstsein, dass jede "gescheiterten" Beziehung die grosse Chance auf seelisch/geistiges Wachstum bietet. Lernt sich nicht von heute auf morgen, ist klar. ;)

    lichtbrücke
     
  8. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien

    Wenn links ein Porsche steht und rechts ein Trabbi und du darfst wählen...: Nimmst du dann den Trabbi weil man den so oft schieben muss und dadurch Muskeln bekommt? :D
    Da ras ich doch lieber mit nem Porsche in ein Kickboxcenter und hab mehr davon :banane:
    Wenn du das Gefühl hast dein Partner betrügt dich: Ist es besser ihm/ihr nachzuspionieren oder einfach in die Karten zu schauen?
    Ist es immer so erleichternd zu wissen, was einen erwartet oder nicht?

    Woher kommt diese Meinung, dass Kartenlegen faul ist? Wer hat sich das ausgedacht? Leute die sowieso keine Perspektive haben und neidisch sind?

    Ich denke Kartenlegen und Channeln kann man kombinieren :D

    Gruß
    DMonkey
     
  9. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Eben, die liebe Bequemlichkeit ;) Wenn's dich beruhigt, ich hab' gar kein Auto. :D

    Nunja, braucht nur noch der/die KL mit der entsprechenden Aussage falsch liegen........
    Mal abgesehen davon... wenn jemand in einer Partnerschaft betrogen wird, liegt es nicht immer nur am Anderen... ;) Auch da kann man - wie Angel schon schrieb - schauen, warum es nicht so funktioniert, wie eigentlich gewünscht.

    :confused: Wer sagt, dass - wenn man im Vertrauen ist, man immer weiss, was einen erwartet oder nicht? Denk' mal nach, was *im Vertrauen sein* heisst. ;)

    Also ich hab mir das ganz bestimmt nicht ausgedacht. ;)

    Das Problem ist, dass viele Menschen die Verantwortung auf Karten & Co. schieben. Ich will Kartenlegen auch gar nicht schlechtreden, ab und zu verwende ich sie auch - allerdings nicht für Zukunftsprognosen, davon halte ich nicht sehr viel. Und wenn ich es richtig empfinde, soll *Mensch* einfach in seine Eigenverantwortlichkeit, bzw. sich seiner SELBST BEWUSST werden/sein.

    lichtbrücke
     
  10. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Werbung:
    Hm...
    Meine Mutter wurde mal weisgesagt, dass Sie sich scheiden lassen wird...hat Sie nicht gemacht und lieber jeden Tag dabei zugesehen, wie mein Vater auf meinen Bruder einschlägt, so viel Schiss hat Sie vor diesen Orakeln gehabt...da stellt sich mir halt die Frage, ob es wirklich so schlimm ist mit den Zukunftprognosen...ich bin der Meinung, meine Mutter hätte drauf hören sollen...
    Wer die Karten nicht mag, soll´s lassen...aber was "Besseres" ist man dann auch nicht finde ich...dieses "Ohne Karten beweise ich mich besser" ist denke ich ein Profilieren über Andere und eine Selbstaufwertung, in dem ich Andere abwerte und klingt in meinen Augen eher schwach als Stark...

    Und wie gesagt finde ich ist es besser sich mit Kartenrat durchzuboxen, als Ohne...Die Karten verschaffen einen Vorteil und das wird in dieser Welt benötigt. Jeder nimmt was man kriegen kann, so ist das nunmal im Leben...und Karten machen das Leben leichter, aber auch nur, weil man es sich nicht unnötig schwer machen muss finde ich...
    Das ist meine _Meinung dazu...

    Gruß
    DMonkey
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen