1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartenlegen mit "deutschem Blatt"

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von baboon, 30. Oktober 2006.

  1. baboon

    baboon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich hätte mal gerne eine Frage :)
    Ich hab mir vor einiger Zeit die Karten legen lassen. Bin auch sehr zufrieden. Viel davon was mir die Dame voraus gesagt hat, ist auch eingetreten.
    Was mich jetzt erst erstaunt hat (weil ich bis jetzt noch nicht viel mit Kartenlegen am Hut hatte):
    Sie legte keine Tarot Karten sondern mit dem "deutschen Blatt" Also Schell, Eichel, Herz und Laub... ihr wisst schon.
    Zuerst waren es 3x3 Karten, die sie mir deutete und dann legte Sie - ich glaube - alle Karten aus und deutete das legemuster. Es waren jedenfalls 4 Reihen und in jeder Reihe lagen so 5 - 7 Karten. Ich hab damals nicht so genau drauf geachtet.

    Meine Frage jetzt. Kennt jemand von euch diese Legemethode? Wie heißt die? Kann man das auch mit Tarot karten machen?
    Ich hab bis jetzt nur legesysteme gefunden in denen man bis zu 10 Karten (keltisches Kreuz usw.) legt.

    Vieeelen lieben Dank schon im voraus

    baboon
     
  2. Kelte

    Kelte Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Stadtrand von Graz <-- das ist in der Steiermark i
    Also naja deine Kartenlegerin hat also anscheinend mit Skat-Karten gelegt.
    Und Ihre Legemethode ist wahrscheinlich die 4 Reihen mit 8 Karten oder gibt es auch noch die 5 Reihen mit je 6 Karten und am ende die letzten zwei noch am rand dazu.

    Ob das für die Tarot-Karten möglich ist, kann ich dir leider nicht sagen und ich glaube auch nicht das es möglich ist. Aber schau her wenn du jetzt angenommen 10 Karten hast von den Tarot, dann kannst du 1. Zu jeder Karten eine ganze Geschichte erzählen, diese Geschichten müssen aber nicht immer positiv enden, dann hast du ja schon mal einiges zu tun. Hast du dass abgeschlossen so kannst du eine geschichte zusammenformen aus allen 10 Karten und darin liegt die Kunst. Und wenn dir das noch immer zu wenig ist dann nimm einfach die Astrologie auch noch dazu.

    Und dann hast du einen ganzen Tag zu tun das kannst du mir glauben.

    So ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
    Licht und Liebe
    Kelte
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom alechem

    natürlich kann man das mit dem Tarot legen, so wie man mit dem lenormand ein Keltischen Kreuz legen könnte... eigentlich spielt das Legemuster keine grosse Bedeutung, wichtig ist blos, dass die verschiedenen Postionen Bestimmt sind, also eine Aussage besitzen (z.b. Vergangenheit, Zukunft, ich, Du, er, Mögliches ereigniss usw.)

    ich kenne auch eine Tarotlegung, die alle 78 Karten verwendet.

    4*7 , das scheint mir eine klassische Legung für die Zukunft zu sein, die sich weniger, wie das Keltische Kreuz um eine situation und die darin inheränte Thematik kümmert, sondern einen Weg in die Zukunft aufzeigen, wobei jede der vier Linien eine Zeiteben darstellt (also z.b. erste Linie nächste Woche, die zweite den Nächsten Monat, dann das Jahr und dann das leben)

    ein ähnliches system findet man bei A.E. Waites Buch "Bilderschlüssel zum Tarot"

    mfg

    FIST
     
  4. baboon

    baboon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Tirol
    Danke Fist!
    Mittlerweile hab ich recherchiert, dass die Wahrsagerin wohl eine große Tafel gelegt hat. Aber wie man sowas deutet weiß ich nicht. Ich hab noch nicht mal richtig gute Literatur dazu gefunden, geschweige denn, eine Anleitung. Ich schätz mal das ganze ist ziemlich komplex.
    Vielleicht sollte ich erst mal etwas kleiner Anfangen.

    lg

    baboon
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom baboon

    klick dich doch ein wenig im Internet herum... ein wenig Googel da, ein bischen Wikipedia dort, etwas schwarzes Netz und und und ... und du findest gute Infos zu so gut wie allen Themen was Kartenlegung anbelangt

    Und ansonsten kannst du ja immer noch eigene Legesysteme erfinden... sei Kreativ... lass dich nicht von den Karten beherrschen, sie sollen dir gehorchen

    mfg

    FIST
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Java28
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    488
  2. sunce92
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.120
  3. DarkloreManor
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    431
  4. ciss
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    539
  5. niggel
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    301
  6. linder33
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    280
  7. Vhieby246
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    326

Diese Seite empfehlen