1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartenlegen - Kann das jeder lernen?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von monebloe, 6. Juni 2006.

  1. monebloe

    monebloe Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    162
    Werbung:
    Kartenlegen - ist es eine Gabe oder kann es jeder lernen? Was ist eure Meinung dazu?
     
  2. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    kartenlegen,pendeln,runen,kristallkugel....

    das sind alles sachen die dazu da sind,um zu sich selbst zu finden und zu seiner eigenen intuition und inneren stimme,und da jeder diese innere stimme und intuition bestitz,kann das denk ich,jeder erlernen,der offen dafür ist,und der es zulässt.
     
  3. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    hi monebloe
    ich kann dir dazu folgendes sagen:
    im prinzip kann jeder das kartenlegen lernen, wie alles andere auch, also meiner meinung nach sollte man erst einmal die grundschwingungen der karten lernen und dann üben und üben und nochmals üben, das kann lange dauern, bis endlich die karten mit dir sprechen, aber du kannst serhr viel lernen, und wenn du dann auch noch eine gewisse begabung hast, super, dann ist das toll
    wünsche dir auf deinem weg alles alles liebe und gute
    grüße
    stefan schmitt
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Kartenlegen kann jeder.
    Jeder der Bereit ist die Bilder zu deuten, oder anders gesagt der bereit ist die sprache der Bilder zu verstehn.
    Der Rest, die Intuition etc. kommt ganz von alleine.

    Alle Orakel sind nur Mittel zum Zweck, die eigentlcihe begabung, das besondere steckt in dir Selbst, Karten etc. sind nur hilfsmittel deine eigenen Kräfte zu benutzen.

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  5. Monique F.

    Monique F. Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    423
    hi ihr lieben!
    ich kann gusti nur zustimmen. man kommt nicht ohne grund mit kartenlegen etc in verbindung. das ganze beruht meist auf eine gewisse erfahrung bzw vergangenheit.

    karten würden ursprünlich dazu erstellt, damit man sich selber besser kennenlernt bzw seine seele ergründen kann. damals hat sich bei der erstellung keiner gedanken bezüglich der möglichkeit damit in die zukunft spekulieren zu können gemacht.

    ich glaube aber schon, dass es auch da beim lerngrad unterschiede gibt. interssensgebiet ist ja auch nicht bei jedem gleich...
    es wird immer leute geben die besser kartenlegen oder besser beim in die kristallkugel schauen sind. das ganze dient seinem eigenen werdegang und seinen erlebnissen - daher verbindet es jeder bei einer deutung ganz individuell.

    lg monique
     
  6. monebloe

    monebloe Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    162
    Werbung:
    Vielen Dank für die vielen Antworten! Hätte noch ne Frage, welche Karten und welche Bücher empfehlt ihr für Anfänger?
     
  7. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Also beim Tarot kann ich dir die Rider Waite Karten empfehlen, oder auch die Crowley, aber grundsätzlich sollen dich die Bilder ansprechen und nicht die einfache handhabung.

    Bücher von Hajo Banzaf, die sind gut beschrieben und auch die Symbolik wird meist erklärt, davon hat man am meisten etwas.
    Das Buch soll aber immer nur hilfe und anregung sein, am besten lernt man selbst die einzelne Karte zu deuten und übernimmt nicht einfach alles nur. (hab dazu was bei Tarot geschrieben "BeDeutung der Karten")
    aber für den Anfang ist so ein buch schon eine Hilfe, will ich auch niemandem ausreden.

    Aber wenn dich andere Karten oder Bilder ansprechen, dann nimm lieber diese, die Karten werden dich finden, nicht du sie, du empfängst nur ihr lächeln;)

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  8. p.huber

    p.huber Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Saalfelden
    kartenlegen kann sicher jeder erlernen, obwohl erlernen klingt schon blöd!! ich finde man muss schon den glauben und interesse daran haben.

    man soll das kartenset nehmen, dass einen anspricht (ich hab da leider 2 fehlkäufe gemacht) und dann kann es schon losgehen! wenn man aber in beziehungsproblem bzw. zu viele gedankn über irgendetwas macht, dann soll man es lassen!! man sollte schon offen und immer neutral sein beim kartenlegen!!

    ich sag mal bücher sind sehr für anfänger als nachschlagewerk, ich gehe da immer mehr nach meine gefühlen (bekomme eigentlich nur positives feedback)und brauche die bücher sehr sehr sehr selten noch, ausser ich kaufe mir ein neues kartenset!!!

    also probier es aus, so ein kartenset kostet nicht sehr viel!!!! ;-)))


    in liebe

    parick
     
  9. Nadesha

    Nadesha Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    253
    Ort:
    BaWü
    Auch ich bin davon überzeugt, dass es theoretisch "jeder" kann...

    Das Entscheidende ist, man muss davon wirklich "erfasst" sein, womit ich meine, es muss schon der absolute Wille dahinterstecken und die Liebe zum deuten, Spaß und Freude.:kuesse: Dann ist man offen dafür und kanns auch.

    Es lernt auch jeder anders, viele lernen zuerst Kombis auswendig, dass man einen Grundstock hat.
    Zu manchen sprechen die Karten sofort, aber man lernt trotzdem immer dazu und nie aus.

    Würde dir ans Herz legen, erstmal die Karten zu nehmen, wenn du dich entschieden hast, BEVOR du in ein Buch schaust, was sagen sie dir?

    Denn auch, was in den Büchern steht, wirst du nicht 1:1 übernehmen wollen, wenn es sich nicht richtig "anfühlt"
    Lernen kannst du immer noch und man lernt nie aus.

    Spaß ist Vorraussetzung und blos keinen Druck machen, oder die Deutungsweisen von anderen übernehmen -
    Deshalb hier auch ein Hinweis, was Bücher betrifft: Bitte nicht viele verschiedene Bücher kaufen, sonst verliert der mutigste den Mut!

    Beim Tarot würde ich ebenfalls H. Banzhaf empfehlen.
    Bei Lenormandkarten wird es schon schwerer, ich habe das "Mystische Kartenlegen" von Dietlind Herlert Schaaf, was aber dummerweise vergriffen ist. Oder "Das Geheimnis des Kartenlegens nach Mlle Lenormand" von Tina Schwendemann. Das könnte noch erhältlich sein.

    Bei Zigeunerkarten habe ich bisher noch nix wirklich gutes gefunden.

    Und bei Kipperkarten hab ich das Buch von Brigitte Glaser, nur dass ich nicht so die Kipperin bin, ich seh nur geschäftliches und alltägliches, aber das ist auch ganz anziehend manchmal.

    Hoffe, ich hab Dich jetzt nicht verwirrt, aber es gibt da soviele Wahrheiten, wie es Kartenliebhaber gibt :dontknow2

    Das Beste wäre, du hast eine Eso-Buchhandlung in deiner Nähe, dann weiss ich was für Dich.

    Nimm ein Kartendeck in die Hände (vielleicht kannst du es dir ja auch anschauen, was super wäre) und frage Dich im Stillen
    "Ist dies nützlich für mich?" genauso beim Buchkauf verfahren, du wirst dir dann selbst Antwort geben können...

    Nimms locker, ich wünsche dir viel Spaß und hier hast du ja auch die Möglichkeit, Dich mit anderen Kartenfreunden auszutauschen.

    Einen sonnigen Tag
    Nadesha :flower2:
     
  10. Wildthing1987

    Wildthing1987 Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    139
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Es gibt so viele verschiedene Kartendecks!
    Vielleicht solltest du mal ein bisschen im Internet surfen.
    So kannst du dir die einzelnen Kartendecks anschauen.
    Wichtig ist, dass die Karten dich ansprechen.
    Es gibt auch auf verschiedenen Internetseiten kleine Anleitungen zum deuten. Wenn dir diese Deutungen als logisch erscheinen, wäre das schon einmal positiv.
    Die Kartenbilder müssen für dich klar und verständlich sein.
    Aber erwarte anfangs nicht zu viel von dir.
    Es kann auch sein, dass du erst mehrere Decks ausprobieren musst, bis du mit einem gut klar kommst. Wichtig ist, dass du dich dabei nicht unter Druck setzt.

    Lg,
    Wildthing
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen