1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartenlegen!Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Mickymaus3, 3. April 2013.

  1. Mickymaus3

    Mickymaus3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,
    kann jemand die Karten für mich legen.Mein Mann hat sich vor drei Wochen von mir getrennt und ich möchte wissen,ob es noch eine Chance gibt ihn zurückzubekommen.
    Vielen dank im Voraus!
     
  2. Sukippy

    Sukippy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Guten Abend liebe Mickymaus3,

    wie gesagt, von den Karten allein solltest du keine Entscheidung treffen.

    Habe mal mit den Kipperkarten ein kleines Bild auf die Frage, was zwischen dir und deinem Mann Thema ist und welchen Rat sie dir gegen. Ich lege als Hobby die Karten und bin noch nicht sehr lange dabei das zu tun. Also - keine Gewähr- nur Pistole....:)

    Als Dreh- und Angelpunkt auf diese Frage ist die Karte "Geschenk bekommen" gefallen. Diese Karte ist eine "kleine Glückskarte" sie steht demnach für emotionale Zuwendung, (Lebens)-Freude, Anerkennung, Geschenke oder auch Besuche und Kind(er).

    Was glaubst du, könnte Thema für den Schritt deines Ehemannes (der Trennung) gewesen sein?
    Hat euch die Geburt eures Kindes auf irgendeine Weise voneinander (auch emotional und körperlich) getrennt? Gab/gibt es Verluste /Entbehrungen/Heimlichkeiten hinsichtlich der Kommunikation zwischen euch?
    Sind auch die Zeiten der Abwesenheit deines Mannes (sozusagen die Arbeitsteilung zwischen euch= Mann Geld verdienen; Frau = Mutterrolle) für die momentane Situation mit verantwortlich?
    Verspürst du eine Art "Erfolgsdruck" hinsichtlich deiner Mutterrolle und dein Mann ebenso hinsichtlich seiner Rolle für eure Finanzen verantwortlich/ zuständig zu sein? Kann auf diese Weise eine krankmachende Situation (für dich oder deinen Ehemann) entstanden sein, die melancholische oder gar depressive Ver/Stimmung erzeugt hat? Wie sieht/sah es zwischen euch aus, was gegenseitige Zuwendung und Anerkennung /Respekt anbelangt?
    Gibt es da einen Arbeits-Kollegen deines Mannes, mit dem er Gespräche führt oder Auseinandersetzungen hat; der euch evtl. auch Zuhause besucht?
    Wie ist die Besucherfrequenz in eurem Zuhause? Gibt es da (evtl. auch ältere/reife) Besucher, deren (häufige) Anwesenheit irgendwie störend oder belanstend für euch sind/waren?

    So nun mach ich aber mal Schluß mit meinen Gedanken zum Kipperblatt.

    Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung von dir freuen.

    Beim Mischen der Karten fiel übrigens zweimal die Karte für Beratung/Gespräch und Unterstützung/Absprachen heraus. Vielleicht ein Hinweis über eine Eheberatung nachzudenken?
    Diese Info wollte ich dir einfach nicht vorenthalten...

    LG :flower2:
    Sukippy
     
  3. Mickymaus3

    Mickymaus3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    11
    :danke:

    Hallo,

    vielen Dank erstmal für deine Mühe.

    Viele Sachen,die du angesprochen hast,haben in letzter Zeit eine Rolle gespielt.Welches jetzt ausschlaggebend war,weiß ich nicht genau.

    Paartherapie wollte er leider nicht machen.Hatte ihm das kurz nach der Trennung vorgeschlagen.Was die Zukunft bringt,weiß ich nicht und leider auch nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll.Vielleicht weiß ich es mit der Zeit.

    L.G.
    Mickymaus3
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Du könntest dir auch mal bei einer Frauenberatungsstelle professionelle Hilfe für den Umgang mit so einer Situation holen. Plötzlich und ohne wirklich ersichtlichen Grund als alleinerziehende Mutter dazustehen ist immerhin kein Pappenstiel.
     
  5. Sukippy

    Sukippy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo liebe Mickymaus3,

    :danke: für deine Rückmeldung :).

    Gibt es in eurem Bekannten- oder Verwandtenkreis eine weibliche (reife und/oder ältere Person; Mutter, Tante, Oma....) zu der ihr beiden ein gutes Verhältnis habt? Vielleicht wäre es möglich mit ihr Gespräche hinsichtlich eurer Beziehung zu führen.

    Den Vorschlag von Garfield finde ich für deine aktuelle Situation absulut passend und gut. Hast du dich schon mal erkundigt, welche Möglichkeiten du vor Ort hast?

    LG :blume:
    Sukippy
     
  6. Mickymaus3

    Mickymaus3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,
    das stimmt.Man weiß nicht,was als nächstes kommt und man fühlt sich alleine.
    Muß mich mal erkundigen,ob es bei mir in der Nähe eine Beratungsstelle zu finden ist.

    Finde es total gut,daß hier Menschen sind die mir klare Ratschläge geben und mit mir fühlen.
    :danke:
    :danke:

    L.G.
    Mickymaus3
     
  7. Mickymaus3

    Mickymaus3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    leider haben wir niemanden im Bekanntenkreis,die älter ist.Unsere Eltern sind beide früh gestorben und zur Verwandschaft haben wir keinen Kontakt,da die alle weit weg wohnen.

    L.G.
    Mickymaus3
     
  8. Sukippy

    Sukippy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Mickymaus3,

    in dem Kartenblatt, das ich für dich gelegt haben, liegt die Karte "gute Dame", das kann eine reife und/oder ältere Frau darstellen; es kann aber auch dich in deiner Mutterrolle darstellen. Deshalb habe ich dich nach einer solchen Person in eurem Bekanntenkreis gefragt.... Ich denke mal, dass es wirklich deine Mutterrolle darstellt... Erstaunlicherweise kommt diese Karte auch sehr oft in den Quersummen des Blattes vor.

    Die Karten zeigen euch beide in dieser Situation als traurig, melancholisch und depressiv verstimmt. Es könnte ein Treffen, Date oder aber auch ein Vorstellungsgespräch (Thema könnte ein Studium/ Ausbildung/ Fort- und Weiterbildung/ Seminar/ Schulung sein) in der Zukunft stattfinden. Dabei könnte eine junge Frau (Freundin, Schul- Arbeitskollegin) eine Rolle spielen. Dadurch wird sich eine Veränderung der Situation ergeben. Diese Veränderung kann vielschichtig sein: eine Reise, eine Veränderung bei euch selbst, ein Umzug/Ortswechsel, oder dass einfach "Bewegung" in die Angelegenheit kommt und sich etwas entwickelt/tut sodaß ihr wieder in die Stabiltiät kommen werdet.

    Ich wünsche dir alles Gute...

    und halte uns hier auf dem Laufenden, ob du Menschen findest, die dir beistehen...... und wie sich Dinge entwickeln...

    LG :blume:
    Sukippy

     
  9. Mickymaus3

    Mickymaus3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    ich halte euch auf dem Laufenden.Mein Kind ist mir sehr wichtig und bis jetzt habe ich es geschafft meine Traurigkeit von ihm fern zu halten.Ich mache viel mit ihm und gott sei dank ist er mehr auf mich fixiert als auf papa.Vielleicht spiegelt sich das in den Karten wieder.Wer weiß.

    L.G.
    Mickymaus
     
  10. Mickymaus3

    Mickymaus3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    im Moment bin ich auf der Warteposition.Wir haben viele Gespräche geführt.Er ist sich mit seinen Gefühlen nicht sicher.Habe ihm gesagt,dass ich bis ende des Monats von ihm eine Entscheidung erwarte.Für mich ist es besser zu wissen,woran ich bin.Dieses hin und her kann ich nicht.Für mein Kind ist es auch besser.Wenn er sich gegen mich entscheidet wird es zwar wehtun aber ich kann mein Leben neu sortieren.

    Schöne Grüße
    Mickymaus3
     

Diese Seite empfehlen