1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karten zum Traum

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von sternenblume, 26. Februar 2009.

  1. sternenblume

    sternenblume Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    da ich mich mit dem Tarot nicht so dolle auskenne, frag ich hier mal um Deutungshilfe :).
    Ich hatte letzte Nacht zwei merkwürdige Traumsequenzen, an die ich mich leider nur noch teilweise erinnern kann. Einem Impuls folgend hab ich aus meinem R.W.Deck drei Karten gezogen mit der Frage: Was wollen mir die Träume aufzeigen, was steckt dahinter?

    gezogen hab ich: Kraft (8) - Münzen 9 - Schwerter 3

    beim Mischen sind mir rausgepurzelt: Kelche 9 und Schwerter 6

    Ich würde mich über Hilfe freuen, kann im Gegenzug eine kleine Legung mit den Lennies anbieten.
    Lieben Dank!

    lg anne
     
  2. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    So, Anne, das ist meine Chance auch dir mal zu helfen.

    Kraft: zeigt dir Engagement, Lust und Leidenschaft auf und das du vielleicht mal die Krallen zeigen sollst

    9 Münzen: plötzliche Besserung, vielleicht durchs Krallen zeigen(nur so ein Gedanke), auch eine günstige Wendung, Geldsegen und erfreuliche Überraschung

    3 Schwerter: nu ja, die sind nicht ganz so nette Kollegen, schwere, wenn auch kluge Entscheidung, im wahrsten Sinne des Wortes - Herzschmerz!, vielleicht auch ein schmerzhafter Schritt

    9 Kelche: da ensteht dann Lebensfreude, Sorglosigkeit, Entspannung, das Glück geniesen

    6 Schwerter: sich aus alter Verbindung (welcher auch immer) lösen und sich mit weichen Knien auf was Neues einlassen, Veränderung, Aufbruch mit unsicheren Gefühlen

    Das ist eigentlich eine ganz schlüssige Geschichte geworden. Wenn ich auch nicht weiss, welchen Bereich es bei dir betrifft. Das kann alles sein. Beruf, Beziehung, Familie.....aber das wirst du ja besser wissen.

    Irgendwie besonders ausgelegt hast du sie ja nicht, oder?

    Auf jeden Fall hast du bei der QS auch die Kraft. Also Krallen zeigen und kraftvoll vorangehen.

    So, endlich konnte ich dir auch mal behilflich sein. Vielleicht kannst ja was mit meinen Zeilen anfangen.

    Wünsch dir eine schöne Zeit!:kiss4:
     
  3. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Anne,

    Ich sehe das etwas anders.

    Die Kraft zeigt an dass da etwas ist gegen dass du dich wehrst und du gewisser maßen Kämpfen musst. Du kämpfst mit dir selbst, aber genauso kämpfst du mit der Außenwelt (Den Umständen, beteiligten usw.).
    Die 9 der Münzen zeigt dass es aber auch um ein vielversprechendes Vorhaben geht. Etwas für dass es sich auch lohnt zu kämpfen.
    Die 3 der Schwerter macht klar dass wirklich tiefere Sorgen damit verbunden sind. Da sind Verletzungen die auch mit ein Grund dafür sind dass man es sich so schwer macht. (Ein wichtiger Hinweis darauf warum man so Kämpft, mit sich aber auch mit den Umständen etc.)


    Die zwei heraus gefallenen Karten machen es noch klarer in welcher Situation du jetzt bist.
    Die 9 der Kelche habe ich immer für eine Friede-Freude-Eierkuchen Karte gehalten, aber das ist nur Fassade. Dahinter steckt eigentlich noch einmal der Hinweis auf tiefere Verletzungen in der Vergangenheit. Bei mir zeigt sie meist auf Themen in der Kindheit, sehr schwierige Zeiten an die man sich nur sehr sehr ungerne erinnert. Aber genau das ist notwendig um Sie auch zu überwinden.
    Und genau das zeigt die 6 der Schwerter. Das ist immer eine Karte die einen ungewissen Aufbruch anzeigt. Dieser Aufbruch, diese Reise tritt man mit gemischten Gefühlen an. Man weiß es geht eigentlich nicht anders, es ist der beste weg aber man weiß auch nicht wirklich was einen erwartet. Es kann soviel schief gehen denkt man. Außerdem tut man sich mit dem Loslassen vom alten ja auch immer etwas schwer...
    All diese Sorgen stellen sich aber hinterher als unbegründet heraus. Es ist die einzig richtige Entscheidung. Aber man muss es halt wagen und nur dann wird man auch spüren können dass es der richtige Weg war.

    Kurzfassung:
    Du hast Angst und kämpfst mit dir selbst. Der Grund dafür sind schlechte Erfahrungen, negative Erinnerungen aus der Vergangenheit.
    Aber der Aufbruch lohnt sich und du wirst es nicht bereuen.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  4. sternenblume

    sternenblume Guest

    ist nicht leicht, meine karten mit dem geträumten in verbindung zu kriegen. aber du hast mir hier sehr gut verwertbare hinweise gegeben, vieeeelen dank dafür. so langsam dämmerts... *gg*:danke:
    liebe grüße* anne :kiss4:
     
  5. sternenblume

    sternenblume Guest

    Wow liebe Anakra... vielen Dank für deine Hilfe. Ich muß das nochmal sacken lassen, aber ich kriege -wie gesagt- so ne vorstellung davon, was das zu bedeuten hat...

    :danke:

    Wenn ich Dir irgendwie mit einer kleinen Legung helfen kann, gib mir bitte Bescheid. Aber Achtung: ich lerne noch...:)

    lg anne
     
  6. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    Werbung:
    Freut mich! :umarmen:

    Ja, ja die lieben Tarot. Geben immer Hinweise und man kommt immer auf was anderes. Die Karten haben insgesamt so viele Bedeutungen.

    Alles Liebe!:kiss4:
     
  7. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Anne,

    Danke für die Rückmeldung und dein Angebot, das weiß ich zu schätzen. Aber ein bisschen mitdeuten macht immer mal Spaß finde ich, da übt man sich selbst dann auch nochmal ein bisschen drin. Ist ja immer noch etwas anderes als wenn man selbst legt weil man da meist doch mehr mit dem Gefühl dabei ist...

    Du, das kommt mir sehr bekannt vor... ich hoffe den ersten Teil dieser Phase jetzt hinter mir lassen zu können, weil es doch teilweise sehr plötzlich kommt und dann auch schnell überfordern kann.
    Ich hab mich auch sehr stark dagegen gewehrt. Es passiert einfach und das war für mich erst einmal zu schnell.... aber es bringt nichts sich dagegen so zu wehren. Sicher braucht man das auch irgendwo mal aber man muss aufpassen dass man sich nicht zu sehr wehrt, sondern auch mal locker lässt...einfach passieren lässt und dann auch wieder einen Punkt findet an dem man mitmacht. Ich hoffe du weißt wovon ich rede:D
    Die Energie fließt einfach, egal ob du mit ihr gehst oder dich dagegen wehrst...

    Meine bekannte hat mir jetzt Engel-Besuch geschickt.
    Genau den Tag wo die Abends bei mir ankamen hab ich auch wieder begriffen dass ich mich zu sehr wehre gegen das was passiert. Das was mir die letzten Tage so ganz langsam klar wurde fand da seinen Höhepunkt.
    Ich glaube schon an eine Art höhere Macht, ob es Engel nun gibt oder nicht es ist zumindest ein Ritual sich wieder mehr auf das Positive im Leben zu konzentrieren. Auch auf das was man noch erreichen möchte und dann wird einem wieder klar worauf es ankommt. Ich kann jetzt sagen "Ich will nicht" oder ich kann sagen "Das will ich erreichen" und einfach anfangen damit...dazu muss ich aber aus loslassen können von dem woran ich mich vorher festgeklammert habe.

    Ich glaube du weißt genau was gemeint ist, aber kannst es noch nicht richtig in Worte fassen. Du hast es gefühlsmäßig erfasst, aber es ist noch nicht ganz greifbar...

    Lieben Gruß,
    Katja
     
  8. sternenblume

    sternenblume Guest

    Liebe Anakra,

    vielen lieben dank, daß du versuchst, mir auf die sprünge zu helfen. ich muß gestehen, daß ich ein wenig gebraucht habe um zu verstehen... manchmal fällt mein groschen extrem langsam *gg*.

    stimmt, es gibt da etwas zwischen himmel und erde, das sich mit worten nicht erklären läßt. ich beschreibe dieses "etwas" als meine helferlein... die hatten in den letzten jahren ganz schön zu tun bei mir. :). und ich weiß, in welche richtung da jetzt geschoben wird, mal lax ausgedrückt. ich hatte 2 nächte später einen traum, den ich mit den anderen beiden in verbindung bringen kann. da bestätigt sich meine vermutung. thema ist weiblichkeit/mütterlichkeit und das annehmen davon... da gehts einmal auf der realen ebene um die mutter, aber auch im inneren, seelischen. so nach dem motto: wie kann ich selber mütterlich mit mir umgehen...

    ich danke dir, daß du beim schieben geholfen hast...:kiss4:

    lg anne
     
  9. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    :D Dann kommst du jetzt genau in die Phase in der ich war....unglaublich...

    Meine Träume haben mir auch sehr viel dabei geholfen. Kann eine sehr schwere Phase sein, aber ich meine du hast den nötigen glauben auch das damit verbundene Tief zu überstehen.

    Helferlein.... ja die kenn ich auch...

    Lieben Gruß,
    Katja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen