1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karten legen für meinen Hund

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Sonni170778, 14. März 2007.

  1. Sonni170778

    Sonni170778 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Westerwald
    Werbung:
    Erstmal hallo zusammen. Nach Eeeewigkeiten meld ich mich auch mal wieder zurück...

    Ich hab da eine sehr dringende Bitte an Euch. Wir haben probleme mit unserem Hund - gesundheitliche Probleme. Nur leider wissen wir nicht so wir anfangen sollen zu suchen.
    Würde bitte jemand die Karten für mich legen?
    Gerne auch am Telefon.

    Wäre wirklich ganz arg dankbar, wenn uns jemand helfen könnte!

    Lg
    Sonja
     
  2. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    hallo sonja, gerne versuche ich dir ein wenig zu helfen und mich in den hund einzufühlen: erst eimal ist es wichtig, ich bin kein tierarzt und kenne mich mit tierkrankheiten gar nicht aus, aber ich kann dir gerne auf dem energetischen etwas sagen aber wichtig ist immer, egal was ich sage, geht zu einem guten tierarzt, der kann euch auch super helfen:
    aber ich kann gerne mal auf energetischer ebene nachschauen: also ist dein hund eher größer und hat er ganz charakteristische kulleraugen und einen einzigartigen blick? geht er auch eher ins dunkle ins schwarze? dann dürfte er auch sehr viel pfinsen und jaulen und er dürfte wahninnigen schiss vorm tierarzt haben. er sollte auch viel rausgehen in die natur gehen viel rausgehen. dann hat er auch ein wenig die nervliche belastung drin, das er gar keine disharmonie ertragen kann, wenn es irgendwie disharmonie gibt, nimmt er diese stimmung sofort auf, er braucht sehr viel harmonie. nervlich ist er auch immer sehr angespannt, das muss man veruschen ihm zu nehmen,das er vielleicht auch ein wenig kontalkt zu anderen hunden bekommt, die "ihn ein wenig beruhigen" also ruhig hunde. dann im gesundheitlichen bereich, sollte er vom arzt durchgechekt werden, ganz wichtig, aber man sollte auch mal auf seine galle schauen und auf seinen mund und stimmbandbereich, vielleciht ist da etwas. eventuell kann man auch etwas mit akupunktur machen und so komisch das jetzt klingt, reden sie ihm immer zu, dass er ein wahnsinnig lieber ist und auch schön. ich bekomme ein wenig rein, dass er sehr probleme mit sich hat und sienem äußeren, so komisch das jetzt klingt, aber eventuell hat er komplexe, reden sie ihm da gut zu. tiere sind uns menschen ja oft auch sehr ähnlich. er hat irgendwie auch eine totale erschöpfung man sollte mal schauen, dass er wieder in seine kraft kommt und auf seinen kreislauf achten. er dürfte auch immer irgendwie verlustängste haben, das er angst hat, wenn sie weggehen, dass sie ihn für immer aleine lassen, rede ihm da auch gut zu. ich merke gerade ich bin in das sie gefallen, bitte nicht böse sein. ich meine das er auch sehr große angst vorm abschied hat. vielleicht möchte ja dien hund ja auch mehr in den wald spazieren gehen, probiere da auch mal aus.

    ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und würde mich riesig über eine rückmeldung freuen
    alles liebe
    stefan schmitt
     
  3. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532

    Hallo Stefan,

    ich probiere es einfach mal, weil ich glaube Du kannst es gut.
    Meine liebe Schäferhündin macht mir auch gesundheitliche Sorgen,
    habe auch mehrmals schon geträumt das ich Sie im Wasser verliere,
    ich werde Sie deswegen auch nicht mehr hineinlassen.
    Kannst Du mir sagen was los ist?
    Sie ist so eine liebe die zu jedem Menschen und
    zu allen Hunden freundlich, ist eine supersoziale clevere Hündin..

    ***Vielen Dank!***:umarmen:

    LG
    Sonja
     
  4. Sonni170778

    Sonni170778 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Westerwald
    *lach* ja, das trifft allerdings zu! Er ist ein Mischling in dem ein Husky steckt - von daher hat er sehr charakteristische augen. Dunkel mit ner Träne im linken Auge.
    Nein, er ist ganz hell

    nein gar nicht.

    da kann ich nix zu sagen , wir waren vorgestern zum ersten mal mit ihm beim doc.
    das tun wir!

    nein, sorry, wir haben den ausgeglichensten Hund der Welt!

    , das muss man veruschen ihm zu nehmen,das er vielleicht auch ein wenig kontalkt zu anderen hunden bekommt, die "ihn ein wenig beruhigen" also ruhig hunde.
    Mein Hund hat probleme mit seinem Äußeren???? *staun*

    naja, da gibts nicht viel auszuprobieren - wir wohnen im Westerwald..... er macht nix anderes...
    hm... also erstmal vielen lieben dank für deine Mühe. Aber wenn ich ganz ganz ehrlich sein soll..... sorry, ich glaube das hat es eher nicht getroffen.....
    Ich muss sowieso nochmal mit ihm zum Doc, und werde das mit der Galle etc. ansprechen, und dann sag ich dir näheres.
    Allerdings passt das so gar nicht zu seinen Problemen die er im Moment zu haben scheint...
     
  5. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    danke sonja für dein ehrliches feedback, das ist wichtig auch für mich selber. aber ich würde mich freuen, wenn du mich auf dem laufenden hälst. und behalte die dinge mal im hinterkopf, ich freue mich von dir zu hören
    alles liebe dir und deinem hund
    stefan schmitt
     
  6. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Werbung:

    Hi Sonja,

    falls Dein Hund Probleme mit dem Bewegungsapparat hat,
    so schau Dir mal den Link von der Tierärztin an,
    Sie hat super Erfolge bei Hüftgelenksdispasie.. mit Dauerakupunktur
    Goldinplantat, habe ich bei meiner Hündin auch machen lassen,
    Sie hat hochgradig HD Stufe 4 und steht noch prima auf ...
    dazu bekommt sie Neuseeländische Muschelkalk als Gelenkschmiere.

    Vielleicht liegt so was vor, große Hunde auch mal Huskymix
    können davon betroffen sein.

    http://www.tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wilkommen.html


    http://www.masterdog.de/shop.php?bereich=1403

    Alles Gute auch für Deinen Hund!


    LG :liebe1:

    Sonja
     
  7. Sonni170778

    Sonni170778 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Westerwald
    also wie gesagt, ich wäre wirklich dankbar, wenn mir jemand die karten legen würde.
    per Telefon, MSN, Skype, Mail, wie auch immer! Wer Lust hat, kann sich gerne per PN melden und mir sagen wie es am besten wäre...
     
  8. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo sonny

    ich habe jetzt mal einige karten auf deinen hund gelegt.
    was mir gleich ins auge fällt, ist das er auch psychische probleme hat. auch wenn du sagst er sei ausgeglichen, sage ich, er ist unterfordert.
    er ist ein cleveres kerlchen, hat eine guten instinkt, ist aber leicht wankelmütig.
    er hat auch noch nicht den platz in der familie gefunden.
    dazu kommt auch noch, das du auf menschen hörst, welche dir sagen, wie du deinen hund erziehen sollst.
    dein hund hat probleme ohne zweifel.er ist sehr sensiebel, was schön ist er bleibt euch lange er halten.

    liebe grüsse pia
     
  9. Sonni170778

    Sonni170778 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Westerwald
    Hallo liebe Pia,

    joa, das trifft schon eher auf meinen Hund zu.
    Was allerdings nicht zutrifft ist die Aussage das ich auf menschen höre die mir sagen wie ich ihn erziehen soll.
    Das tu ich nicht. Eigetnlich ist er sehr gut erzogen, da brauch ich nicht mehr viel zu tun. Und als wir ihn letzten Sommer bekommen haben, war ich mit ihm in einer Hundeschule.
    Was mach ich denn nun mit den psychischen problemen???

    also gut, ich werde nunmal auflösen:
    Also. Snoopi scheint irgendwo aua zu haben. Erst haben wir auf die Hüfte getippt, nun sind wir nicht mehr sicher.
    Der Doc sagte, es sieht nach ner Prellung aus - so in Höhe des Hinterteils.
    Aber auch das glaub ich nicht mehr.
    Er war die letzten Wochen sehr träge und sehr ruhig. Seit dem Wochenende (er war Samstag abend alleine -von daher wissen wir nicht was passiert ist), jault er jedesmal, wenn er aufstehen muss oder wenn er von seinem Sessel runter soll.
    Die letzten 2 Abende war er nichtmals mehr dazu bewegen vor dem Schlafengehen nochmal mit mir rauszugehen. Er blieb stur unter seinem Schreibtisch liegen.

    Auslauf hat er eigentlich sehr viel - daran kann es nicht liegen. Ich bin halt etwas ratlos im moment. Sonntag hat er furchbar gejault, als ich an sein hinterteil gekommen bin. Nun jault er beim Abtasten gar nicht mehr, sondern nur, wenn er liegt, und er dann aufstehen muss.
    Aber laufen tut er ganz normal.

    Deswegen auch meine Frage, nach was wir eigentlich suchen müssen....
     
  10. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    hallo sonni

    wenn ca etwas stüre, dann weder an der hüft, noch am hinterteil.

    ich spüre da etwas ca 30cm von der schwanzwurzel, entlang der wirbelsäule.
    eine entzündung, welche er schon länger hat. ich vermute ein ausgerenkter wirbel.

    ohne tierarzt und röntgenaufnahme kommst du da nicht weiter. in den karten lag auch, das er, die behandlung auch etwas geld kostet.

    liebe grüsse pia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen