1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karten haben versagt??

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von maritza, 28. Januar 2006.

  1. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Werbung:
    Hallo!!

    Ich brauche dringend Rat!!

    Es ist jetzt ein halbes Jahr her, als sich diese Geschichte abspielte!
    Mein Pferd wurde im Mai krank. Eine Krankheit, die mit einschläfern enden kann! Ich betete sehr viel und pflegte ihn liebevoll.
    Nach einem Monat ging es ihn schon um eineiges besser, aber er hatte immer noch Schmerzen. Zufällig sass ich bei einer Seelenleserin wegen meiner Ehe. Da viel mir mein Pferd ein, und beschrieb ihr mein Problem. Vor Sorge musste ich plötzlich weinen!
    Sie sagte mir aber, dass die Schmerzen nicht so gross sind, wie alle meinen. Es ist nur am rechten hinteren Huf schlimm! Aber das geht bestimmt vorbei!
    Erleichtert ging ich nach Hause!

    Nach 2 Wochen dann die schlechte Nachricht. Plötzlich konnte mein Liebling auf den rechten hinteren Huf nicht mehr auftreten. Der Huf war auch ganz locker und liess sich hin und her bewegen. Tierarzt erklärte mir, er wird seinen Huf verlieren und nur noch auf den Knochen stehen. Gesund wird er nicht mehr! Er wartet nur noch meine Entscheidung ab!

    Verzweifelt heulte ich mich bei einer Freundin aus. Sie gab mir eine Telefonnummer von einer Kartenlegerin, die solle ich sofort anrufen!
    Ich tat es, sie sagte mir, er ist zwar sehr krank, aber nächstes Jahr wird er wieder über die Wiese galoppieren!
    Dem Teirarzt erklärte ich, ich möchte ihn röntgen lassen aaf alle vier Hufen, um zu sehen, wie es wirklich aussieht. Mittlerweile zweifelte ich sehr an meinen Tierarzt.
    Dadurch hab ich auch Zeit gewonnen um noch eine Meinung zu holen.
    Eine Freundin, die oft mir die Karten legte, und meistens recht hatte, sagte mir auch, er wird wieder gesund! Halte durch!!!

    Die Seelenleserin nervte ich mit ständigen Anrufen.
    Sie sagte mir immer wieder, es wird nicht mehr schlimmer. Nur noch besser!
    Ich kam mir vor, wie in einen schlechten Film.

    Die Ergebnisse von den Röntgenbilder waren mehr als schlecht. Mein Tierarzt sagte mir, so schlimm hat er es schon lange nicht mehr gesehen! Er wird die Hufe auf allen vieren verlieren. Ich kannte mich mittlerweilen mit Röntgenbilder gut aus, und sah selbst, wie schlimm es ist. Eine Stunde diskutierte ich mit ihm noch. Dann fuhr ich mit den Nerven total am Boden nach Hause. Mein Mann redete, nein wir stritten uns, bis ich ihm sagte, bitte ruf an, ich bin es nicht mehr fähig.

    Ich berichtete alle Kartenleger, wie meine Geschichte endete. Auch die Seelenleserin. Meine Freundin akzeptierte meine Entscheidung. Die anderen 2 machten mir Vorwürfe, dass ich mir wie eine Mörderin vorkam.
    Mit meinen quälenden Gedanken bin ich heute noch allein. Ich hab kein Vertrauen mehr zu Tierärzten, sogar Ärzte und schon gar nicht mehr zu Karten. ich weiss aber, wie das Kartenlegen funktioniert, und dass es funktioniert.

    Kann mir da jemand sagen, warum es so Widersprüche gegeben hat?
    Ich war mit den Röntgenbilder sogar in Deutschland, und die Tierärzte dort sagten mir auch, dass man ihn nicht mehr helfen konnten!
     
  2. rosaly

    rosaly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    es tut mir so unsagbar leid für dich.
    Deine Frage betreffend, kann ich dir auch nicht gerade weiterhelfen, ich könnte höchstens mal meine kartenlegerin fragen. bei mir war es damals so, dass ich einige kartenleger angerufen habe weil es um einen partner ging, mir sagten alle immer nur positives, ja er kommt wieder, mach dir keine gedanken, hab geduld, laß los usw. bis ich mal an eine griet, die mir sagte, ich solle ihn vergessen, es ist aus, er hat eine andere und wird sogar papa. man ich war vielleicht sauer, dachte, die kann doch eh nichts und alles anderen haben schließlich gesagt, er kommt wieder. ich muß zu meiner schande gestehen, dass ich ihr ne schlechte bewertung gab. kurze zeit später traf ich einen freund von ihm, der mir erzählte, daß m....... papa wird und sich riesig freut.
    sie hatte recht, ich hab dann wieder einmal bei ihr angerufen und habe mich entschuldigt.
    ich weiß also, dass viele daneben liegen, wobei es mich in deinem fall etwas skeptisch macht, dass auch deine freundin, einen guten ausgang in den karten hatte. war es vielleicht dein wunschdenken, deine hoffnungen????
    zum anderen frage ich mich, ob man auf tiere überhaupt karten legen kann?
    als was erscheint ein tier in den karten?

    tröstende grüße
    rosa
     
  3. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Liebe Maritza,

    deine Geschichte hat mich sehr berührt und ich kann gut nachvollziehen, das du jetzt an allem zweifelst.

    Ich lege selber seit Jahren Karten und bisher haben sie mich noch nicht enttäuscht. Allredings habe ich das manchmal erst im Nachhinein gemerkt, denn manche Interpretationen sind einfach Wunschdenken von uns und manche Dinge wollte ich einfach nicht sehen.
    Um also deine Frage zu beantworten: nicht die Karten versagen, sondern wir.

    Wenn du die Röntgenbilder gesehen hast und sie auch interpretieren kannst, dann vertraue darauf, das du richtig entschieden hast, so schwer es dir auch gefallen ist.

    Wenn man es von einer anderen Ebene aus betrachtet, haben auch sowohl die Seeleneserin als auch die Kartenlegerin und dein Freundin recht behalten. Dein Pferd ist jetzt wieder gesund und galoppiert auf einer Wiese, nur eben nicht hier bei dir. Heilung bedeutet nicht immer das, was wir uns wünschen. Sie kann auch den Tod eines geliebten Wesens bedeuten, auch wenn das für uns oft schwer zu verstehen ist.

    Was ich allerdings nicht gut finde - um es vorsichtig zu formulieren - ist das Verhalten der beiden Frauen, die du um Rat gefragt hast und für deren Rat du sicher auch Geld bezahlt hast. Es ist mehr als unsensibel, dir Vorwürfe zu machen. Versuche das - wenn möglich - loszulassen. Schließlich hast du jedes Recht so zu entscheiden, wie DU es für richtig hältst. Sie können dir einen Rat geben, annehmen mußt du ihn nicht.
    Vielleicht hilft es dir ja, aber ich hätte an deiner Stelle wohl genauso entschieden.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  4. rosaly

    rosaly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Hallo Gwenna,
    auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen, dass das Pferdchen jetzt auf einer andren Wiese galoppiert. Gefällt mir gut...........

    liebe Grüße rosa
     
  5. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Danke für eure Antworten!
    Sie haben mir Trost gegeben.
    Auch ich hab es versucht, die Karten zu legen. Ich kann sie leider auch nicht so gut interpretieren.
    Seit diesem Vorfall, denke ich, dass man genauso gut für Tiere legen kann, weil die genauso eine Seele haben wie wir Menschen.

    Aber eines wäre doch gut zu wissen, wie würde es in den Karten liegen, wenn jemand aus dieser Welt geht? Denn die Todeskarte bedeutet ja nicht schlechtes, sondern deutet auf einen Neuanfang hin.
    Kann es sein, dass es für die Karten und andere hellseherische Form kein Tod existiert? Schliesslich liegt darin unsere Energie und sie ist ja unsterblich?!
    Dann wäre eine Erklärung für mich da!

    Dass er auf diese Art Gesund wurde, ist ein schöner Trost für mich. Ich hoffe für meinen Liebling, dass es so ist!
    Ich vermutete auch, dass es mein Wunschdenken war, denn bis zum Schluss hatte mir der TA auch versichert, dass er gesund wird. Und dann diese plötzliche Wendung.

    Ich hab auch oft negativ reagiert, wenn jemand aus den Karten las, was ich nicht hören wollte. Meine Freundin kämpft auch oft mit Kunden, die sie für unfähig halten, wenn sie etwas anderes sagt, als sie hofften.
    Es ist keine leichte Aufgabe, für jemanden die Karten zu legen.

    Ganz liebe Grüsse Maritza
     
  6. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Werbung:
    Liebe Maritza,

    mir fällt auch kein Grund ein, warum man nicht für Tiere legen können soll. Würde ich auch machen, wenn ich das für wichtig halten würde.

    Hm, welche Karten könnten für einen realen Tod stehen? Ich denke, das hängt nicht nur von der Karte sondern auch von der Position im Legesystem und von den anderen Karten ab. Vorstellen könnte ich es mir beim Rad (X), denn es symbolisiert ja auch den Kreis der Wiedergeburt. Allerdings habe ich es noch nie so interpretiert. Ich glaube auch nicht, das es viele Menschen gibt, die eine solche Deutung guten Gewissens machen können, bzw. die, die es können würden es wohl nicht tun.

    Ich kann mir auch gut vorstellen, das es so ist, wie du schreibst. Denn die Seele stirbt ja nicht und auf der Ebene ist es ja "nur" ein Schritt durch eine Tür in einen neuen Raum.

    Das der Tierarzt erst etwas anderes gesagt hat, finde ich gar nicht so schlimm. Er wird erst alles versucht haben, bevor er eingesehen hat, das er auch nichts machen kann.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  7. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Ich hab meinen Tierarzt verzeihen können. Er war einer der besten in meiner Gegend, und er hat sein Bestes gegeben.

    Ehrlich gesagt, ich hab mir heute durch den Kopf gehen lassen, wie ich reagiert hätte, wenn man mir gesagt hätte, es ist aus!
    Ich weiss es einfach nicht!


    Danke

    Liebe Grüsse Maritza
     
  8. lordana

    lordana Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    hallo du,
    ich habe selbst tiere die ich über alles liebe und ich kann dich sehr gut verstehen.
    ich kann dir nur sagen das der tod zum leben gehört. auch wenn es wehtut und sehr schmerzt jemand den man liebt gehen zu lassen.
    und mein erster gedanke war, ja er wird galoppieren, dort wo er jetzt ist. das hab ich gedacht als ich gelesen habe was dir die kartenlegerin gesagt hat. vertrau darauf das es ihm jetzt besser geht.
    *fühl dich gedrückt
    lg lordana
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen