1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karmische Verbindung?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von erdhoernchen, 29. Februar 2008.

  1. erdhoernchen

    erdhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo zusammen!!!

    Ich hätte da mal eine dringende Frage. Es geht darum, meine beste Freundin und ich haben uns im Dezember Freundschaftsringe gekauft, mit dem Hintergedanken, das Ehepaare ( ich bin übrigens Verheiratet ) ja als Zeichen ihrer Zusammengehörigkeit Eheringe tragen und wir dachten, das würde für eine solche Freundschaft ( wir kennen uns über 20 Jahre ) auch passen würde.
    Wir waren schon in der Schule beste Freundinnen, es reichte ein Blick, wir haben losgelacht und kein Mensch außer uns wußte, warum wir eigentlich lachen.
    Jetzt nochmal zu den Ringen, jede hatte beim anprobieren den Ring der anderen an.
    Und jetzt ist uns da so ein Phänomen aufgefallen, von dem mich mal interessieren würde, ob das noch jemand kennt.
    Meine Freundin ist öfter niedergeschlagen und wir haben uns so unterhalten, auch über die ringe und ich sagte, ich hätte ihn die woche mal zwei tage nicht angehabt. Sie sagte, so mehr im Scherz, wenn das Freitag und Samstag war, weiß sie jetzt warum es ihr da so schlecht ging. Ich dachte ich spinne, es waren nämlich wirklich diese Tage. gut, Zufall dachten wir.
    Heute haben wir gechattet, ich war Donnerstagabend und den ganzen Freitag dermaßen niedergeschlagen und wußte nicht warum, mein Mann hat sich richtig sorgen gemacht, das kennt er von mir nicht. Jetzt hatte ich aber seit Mittwoch den Ring aus. Dachte noch so im Jux, an Ihr kann es nicht liegen, hab den Ring ja nicht an. Samstagmorgens zieh ich ihn an ( ich war eigentlich noch immer mies drauf, hatte auch schlecht geträumt ) und plötzlich hatte ich einen wunderschönen Tag, war von morgens bis abends gut drauf. Abends beim chatten fragte ich ganz ohne Zusammenhang, wie sie die Woche so drauf war. und Sie sagte, sie war extrem gut drauf, weil sie so ein tolles Wochenende hatte.
    Denkt ihr, es ist möglich, das wir da so eine art Energie austauschen üder diese Ringe? oder sowas in der Art? Als ob die, der es gut geht, die andere Stärkt. Gibt es sowas? Uns ist auch aufgefallen, das wir beide uns immer wieder ertappen, wie wir in Gedanken an dem Ring rumspielen. Oder neulich hat sie uns zufällig vorbeifahren sehen und sie sagte, sie mußte selbst über sich lachen, als sie merkte, das sie sofort unbewußt an ihren Ring fasste, als sie mich sah.
    Was vielleicht auch noch ganz interessant ist, wir kennen uns schon ewig, witzigerweise ist sie exakt einen Tag jünger als ich, sie heißt Nicole, ich heiße mit zweitem Namen ebenfalls Nicole. Wir sind beide Fische, die sollen ja eh recht empfänglich für solche Sachens ein.
    Ah ja, wir hatten die Woche Geburtstag und sie hat mir einen Fleuropstrauß schicken lassen. Sie rief mich an und sagte, sie hätte eine Karte auswählen lassen und jetzt hätte sie gesehen, das die Dame eine Engelkarte ausgesucht hat. Das wäre ihr schon fast klar gewesen, das will sie mir aber noch näher erklären. Sie hat jetzt auch mit Reiki angefangen, vielleicht spielt das auch eine Rolle?

    Wenn noch jemand sowas kennt oder eine Erklärung hätte, wäre ich unheimlich froh und dankbar. Mir geht diese Geschichte nicht mehr aus dem Kopf.
     
  2. paula marx

    paula marx Guest

    Liebes Erdhörnchen,

    vielleicht. In Hier und Jetzt sehe Eure Beziehung anhand Deiner Beschreibung als wunderschöne Seelenverwandtschaft, angereichert mit Telepathie noch dazu. Ich gratuliere Dir/Euch dazu, meine dies ausnahmsweise ganz ernst und geradezu pathetisch, weil ichs als eine der größten Kostbarkeiten ansehe, die uns im Leben zufallen kann. Istwie wahre Liebe, nicht käuflich zu erwerben und unbezahlbar.
     
  3. erdhoernchen

    erdhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Hallo Paula!

    Erstmal vielen Dank für deine tolle Antwort. Aber mir spukt da ja doch noch was im Kopf rum. Wenn wir Seelenverwandt wären, hätte uns das dann nicht sofot auffallen müssen? Das lese ich jedenfalls aus den anderen Beiträgen heraus. In Wahrheit war es vielmehr so, das wir uns mit etwa 6-7 Jahren, vielleicht auch etwas früher kennengelernt haben. Und wir konnten uns auf den Tod nicht ausstehen. Sie war mehr so ( wie wir hier sagen ) ein Mannweib und ich eher ein typisches Mädchen, mit Barbie und so. Dann haben wir uns aus den Augen verloren und in der 5. Klasse kamen wir in diesselbe Klasse. Ich seh das bis heute bildlich vor mir. Sie kommt rein und ich denke nur noch: Oh nein!!!! Nicht die!!!!!
    Und die ersten beiden Jahre haben wir uns auch überhaupt nicht angeschaut und dann von heute auf morgen sind wir sozusagen aus der Not heraus miteinander rumgelaufen und peng. Da war es rum. Da hatte auch keine andere mehr eine Chance. Sogar die Lehrer haben uns manchmal angehalten und gefragt, ob wir wenigstens noch getrennt schlafen.
    Deshalb die Frage, kann es sein, das sowas erst mit der Zeit ensteht oder auch, wenn ein Zeitpunkt näher rückt, wo einem die andere helfen kann oder muß?
     
  4. paula marx

    paula marx Guest

    Dieses auf den zweiten Blick erlebte ich auch mit meiner Wassermannseelenfreundin, die ich seit Kindheitstagen kenne. Sie zeigte mir ihre Zuneigung mit seltsamen Eifersuchtsszenen, die wie Aggressionsattacken wirkten, bis sie einige Wochen verreisen mußte und danach wie ausgewechselt agierte. Seit dieser Zeit sind wir eng verbunden, verstehen einander wortlos und unsere Männer akzeptieren es. Fast zu schön um wahr zu sein, es ist aber tatsächlich so.
    Vielleicht sind unsere Seelen nicht gleich alt, reif - an die Wiedergeburt glaube ich nämlich - und wir einen Anlauf brauchten, um einander kompatibel zu begegnen. Andere Erklärung dafür hab nicht parat.

    Übrigens, unsere Freundschaft leben wir seit 1966.
     
  5. erdhoernchen

    erdhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    :D Das ist ja fast wie bei uns. Allerdings gibt es uns erst seit 1977. ;) Und natürlich ist sie auch die Patentante meines Sohnes. Weil zwischen uns so eine besondere Beziehung besteht freut es mich umso mehr, das sich zwischen Patenkind und Tante auch eine besondere Freundschaft anzubahnen scheint.
     
  6. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Und sie Patin meiner Tochter, die inzwischen eine erwachsene Frau ist, immer schon ihre Freundin und Vertraute - das hat mich gar nicht gestört, im Gegenteil, sogar gefreut. :kiss3::kiss3: für Euch beide.
     
  7. erdhoernchen

    erdhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Das ist ja verrückt!! Mir gehts genauso!! Dann gehts Dir sicher auch hier wie mir, je mehr ich darüber nachdenke, umso stolzer und dankbarer bin ich, das ich sowas überhaupt erleben darf. Ich denke nämlich, das so eine Verbindung eher selten ist. Und daher umso kostbarer!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen