1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karmische verbindung

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Horus30, 13. Oktober 2012.

  1. Horus30

    Horus30 Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    400
    Ort:
    (Ober)österreich
    Werbung:
    Hallo,

    Eine mir sehr nahe stehende Person war bei einer Kartenlegerin und diese sagte sie hat eine karmische Beziehung z ueinem jüngeren was zu 98% ich bin denk ich mal ^^
    Auch hatte sie mal einfach so eine botschaft(sie ist empathin) bekommen ganz grob und Oberflächlich "wir(ich und sie) gehören zusammen"
    Ich bin seither sooouu gespannt was da noch kommen wird =D


    Also was ich fragen wollte, was fällt euch zur karmischen Bindung ein ?
    Betrifft das nicht ALLES ?




    lg
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Mach dich nicht verrückt wegen dieser karmischen Beziehung, Karma begegnet uns auf Schritt und Tritt in verschiedensten zwischenmenschlichen Konstellationen. Es ist keine Kunst, jemandem zu sagen "du hast eine karmische Verbindung". ;) Tragisch wird es dann, wenn's weh tut... wenn quasi das Konto ausgeglichen werden muss. Das kann verd. schwierig und schmerzhaft sein. Es ist auch nicht gesagt, dass sogenannte Karma-Partner in einer gemeinsamen Partnerschaft glücklich werden. Vielfach löst sich der karmische Knoten, in den Menschen entsteht innere Freiheit und sie gehen wieder ihrer Wege - jeder für sich.

    Lichtpriester
     
  3. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.597
    Ort:
    Hessen
    was mir dazu einfällt, ganz einfach. als ich in meiner damaligen lebenskriese (bzw sie entwickelte sich dann noch besser) mit diesem für mich "neuen" begriff konfrontiert wurde, gings mir noch schlechter. man haute mir son standard spruch dazu um die ohren und verbrachte die zukünftige zeit damit den sinn darin zu erkennen und was ich wohl verbrochen hatte früher das ich mich plötzlich in depressionen wiederfand.

    fakt ist...karma hin oder her, handeln und ändern mußte ich sowieso auf die aktuelle situation und derjenige war banal gesagt nur n auslöser um mir über mein leben bzw lebensweise n kopf zu machen und entsprechend zu entscheiden.

    im nachhinein war deshalb der grund für mich...ob und welche beziehung wir vor jahrhunderten mal hatten irrelevant.

    ist aber nur meine persönliche erkenntnis aus der erfahrung heraus
     
  4. Siobhan

    Siobhan Guest

    Jessey, das sehe ich ganz genauso. Im Umkehrschluss würde es nämlich bedeuten, dass man alles und jedem jede schrechliche Handlungsweise verzeihen müsste, weil man ja diesem Menschen in einem Vorleben, eben solche Dinge angetan hat. Ich persönlich verbinde Karma mit lernen. Bestimmte Menschen kreuzen unseren Weg, von denen wir wirchtige Dinge lernen können (aber nicht müssen).
     
  5. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.597
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    so empfinde ich auch. manchmal ist es ja so das es uns nicht gut geht aber meister im verdrängen sind aus verschiedenen gründen und manchmal braucht man situationen oder menschen die einem wie ne ohrfeige zum aufwachen helfen damit wir aus unserer letagie rauskommen. und erst dann merken wir...hoppla, es wird zeit sich aufzurappeln, an mir oder meinem leben etwas zu ändern :D

    eines hab ich daraus gelernt...man kommt nicht drum rum wenn man die augen verschließt, egal ob beruflich oder privat. es wird nur schlimmer und vielleicht empfinden wir karma deshalb als sowas (ge) wichtiges...weil das kind in den brunnen gefallen ist und das schmerzt.

    denn letztendlich geht es ja auch darum unser leben so zu gestalten das wir uns zufrieden fühlen....und diese menschen können anschupser für weiterentwicklung sein um genau dorthin zu kommen. bin ich zufrieden...dann kann mir auch keiner was. auch nicht emotional.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen