1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karmische Liebe? Brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Luisa2704, 10. Juli 2007.

  1. Luisa2704

    Luisa2704 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo Ihr,

    ich habe gerade eine schwere Zeit hinter und vor mir.
    Mein Mann hat sich nach 5 Jahren plötzlich von mir getrennt, da ich
    anscheinend zu nervig bin. Wir hatten eine echt tolle Zeit und beide haben wir immer gesagt, dass wir was ganz besonderes sind. Wir haben auch sehr viel durchgemacht und erlebt miteinander. Auswandern, erfolgloser Kinderwunsch etc.
    Im Februar ist er dann plötzlich gegangen und ich komme nicht darüber hinweg, trotz aller Anstrengungen und Arbeit an mir selbst.
    Jetzt habe ich eine Kartenlegerin aufgesucht die mir sagte, dass wir eine karmische Verbindung haben und in einem früheren Leben schon mal zusammen waren und sie mir auch sagen kann, dass er in 4 Monaten wieder den Kontakt zu mir sucht, da er vereinsamt und oft an mich denkt. Auch werden wir 1 Kind bekommen. Jetzt frage ich mich, ob das so sein kann und was für eine Aufgabe wir jetzt erledigen sollen? Wie finde ich das raus, was kann ich tun? Ich habe solche Schmerzen und Sehnsucht. Mein Mann behauptet zwar es gehe ihm gut, aber die meisten glauben es nicht, da er nicht gut aussieht und auch stark abgenommen hat. Er ist auch sehr gefühlskalt geworden. Habt ihr mir einen Rat oder eine Antwort auf meine Geschichte und das Kartenlegen? Kann ich darauf hoffen?

    Lieben Gruß
    Luisa
     
  2. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Guten Morgen Luisa...

    Ich würde jetzt mal nicht so sehr darauf achten , was diese Kartenlegerin Dir erzählt hat. Die Karten können sich nämlich sehr schnell wieder verändern.
    Was jetzt wichtig für Dich ist , ist , dass Dein Mann gegangen ist, und dazu einen Grund hatte. Dann lass ihn seinen Weg ersteinmal gehen.
    Vielleicht musste es aus dem Grund sein , dass erstmal Du anfängst an Dir zu arbeiten. Du sagtest ja selbst , dass Du oft nervig warst. Also dann gehe mal in Dich , und frag Dich , warum Du so warst. Wenn eine Beziehung nicht mehr funktioniert, dann hat es auch einen Grund . Versteh es jetzt nicht falsch , Bitte!!
    Aber die besten Lehrer in unserem Leben , sind immer unsere Partner. Er will Dir etwas zeigen , Klar machen , durch sein weggehen. Ein Fehler wäre jetzt , dass Du so sehr darauf achtest , was er jetzt tut, wie es ihm jetzt OHNE Dich ergeht. Dass ist Ego erhalten !!!
    Nütze die Zeit , die Dir jetzt gegeben wurde , um mit Dir ins Reine zu kommen. Dich zu suchen , Dich zu finden. Erst wenn Du dass geschafft hast , erst dann kannst Du wieder Dich mit anderen Menschen beschäftigen.

    Liebe Grüsse Tina
     
  3. Luisa2704

    Luisa2704 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Wenn das nur so einfach wäre, das mit sich selbst beschäftigen.
    wir haben alles geteilt, er war die andere hälfte von mir.
    ich kann kaum loslassen. hab zwar schon einige neue bekannte, aber
    das blöde ist, trotzdem kreisen meine gedanken 24 std. am tag nur um ihn.
    wie kann man loslassen lernen? ich weiss ja, dass ich lernen muss. nur er hatte auch sehr viele fehler gemacht. es gehören immer 2 dazu. nur, leider
    lernt er nicht. er geht schnurstrakst gerade aus.

    drehe langsam noch durch.

    lieben gruss:nudelwalk
     
  4. La Dame

    La Dame Guest

    Liebe Luisa!

    Laß mal Deine Gedanken darum kreisen, was er Dir gab und bedeutete, das Du noch nicht in Dir finden kannst. Es geht nämlich darum, daß wir alles in uns haben... nur in einer Partnerschaft überläßt man einige Eigenschaften dem anderen. Vor allem, wenn man jung zusammenkam und der Partner einem "die Hälfte" abnahm. Es ist eine Chance für Dich, unabhängig vom anderen "Ganz zu werden".

    Ein Forumsteilnehmer oder eine -rin schrieb vor kurzem einmal (sinngemäß), man könnte nicht am Bahnsteig zum Abschied winken und dann dort stehenbleiben, obwohl der Zug schon weg ist. Den Spruch fand ich äußerst treffend.

    Liebe Grüße
    La Dame
     
  5. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Liebe luisa,

    schließe mich tinamaster und ladame gerne an, steck sehr viel in ihren worten.

    Ich leg selber die karten, aber wir sollten uns bewusst sein, dass sie tendenzen zeigen, in welche richtung sich etwas entwickeln kann, aber es liegt an uns. Natürlich kann sich zwischen euch beiden noch vieles ergeben. mit zeiten wäre ich generell vorsichtig, vor allem im zwischenmenschlichen bereich, schließlich dürft ihr beide lernen, da kommts natürlich auch darauf an, wie „schnell“ ihr seid.

    Was ich auch aus deinen worte entnehme liebe luisa

    du bist sehr konzentriert auf deinen partner, was er nicht noch alles zu lernen hat, das sind seine aufgaben, die hat er alleine zu bewältigen. Gestehe ihm zu, dass er es schafft genau in der art & weise und zeit, die für ihn passt. den anderen können wir nicht ändern, das ist sein lernprozess, du kannst ihn dadurch unterstützen und vor allem dich selbst, indem du dich auf deinen konzentrierst. Stell dich selbst wieder in den mittelpunkt deines lebens! Wie schwer loslassen ist, wissen wir alle. Loslassen heißt nicht unbedingt, den anderen vergessen oder verdrängen, sondern deine erwartungen, wünsche, sehnsüchte diesbezüglich loszulassen, dann kann das, was du jetzt so festhälst raum schaffen für neues oder „das alte“ kann auf neuer ebene zu dir zurückkehren.

    Ich wünsch dir alles liebe!
    Glg luce8
     
  6. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Werbung:
    Hallo Luce8....

    Super treffend geschrieben !!!!!

    Genial!!!
    Erwartungen ....dass ist immer dass, was man falsch macht!!! Man darf niemals etwas von einem Anderem erwarten !!!!
    Jeder ist sein eigenes Individium!! Und jeder denkt mit seinen eigenen Gedanken !!! Jeder handelt nach seinem eigenen Muster !!!!

    Und daher ist der Mensch in seiner Beziehung oftmals nicht glücklich , und zufrieden. Weil er seine eigenen Vorstellungen davon hat!!!! Und darum sollte man schnell erkennen , dass NUR eine Beziehung für BEIDE zufrieden und glücklich gelebt werden kann , wenn auch BEIDE sich darin wohlfühlen!!
    Tut es aber der Eine nicht , dann sollte man das respektieren!! Und ihm die Möglichkeit geben , dass er seinen Weg weiter gehen kann , und vielleicht da eines tages dass finden wird , was er immer gesucht hat!!!

    Liebe Grüsse Tina:liebe1:
     
  7. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Hallo liebe tina!

    Danke für deine liebe rückmeldung ... wissen wir doch alle zu diesem thema unser lied zu singen.
    Ich für meinen teil bin mittlerweile an einem punkt angelangt, wo ich sage danke für all das, was ich durch meinen sp lernen durfte smile geb ehrlich zu, das war nicht immer so!

    Tja, mit den erwartungen ist das so eine sache, die gehen hand in hand mit den enttäuschungen, den sie werden selten in dem maße erfüllt, wie wir uns das vorstellen, wenn überhaupt.
    Du hast das super gesagt mit den individuen! Wir sollten uns das wieder mehr bewusst machen, dass gerade das unsern charme, flair ... ausmacht und uns so zu akzeptieren wie wir sind, in 1. linie einmal uns selbst! Es ist so eine sache, von einem anderen das zu erwarten, was ich mir selbst nicht zu geben bereit bin/kann ...

    Was das loslassen betrifft, erklär ich’s meist in einer einfachen übung:

    Stell dich mal aufrecht hin und umarm dich ganz fest mit beiden armen, halt dich richtig fest umschlungen, überkreuzt vor dem brustkorb ... du hältst im wahrsten sinn des wortes fest, da ist eine blockade vor dir, deine arme halten alles von dir ab, da kann nichts auf dich zukommen, wirkt auch wie ein gewisser schutzmechanismus, das halten was man kennt, gewisse angst vor dem neuen.
    Nun lass los, breite deine arme aus, atme tief durch, genieß das gefühl der freiheit, des frei seins, des sich öffnens, bereit sein für neues oder altes auf neuer ebene.

    Nehm den vergleich immer ganz gern zur veranschaulichung.

    Wünsch euch alles liebe :liebe1:
    Luce8
     
  8. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Werbung:
    Ja Luce8

    Schon sich selbst in seine Arme zu nehmen , macht sehr sehr viel aus!!!
    Sich selbst zu Lieben zu akzeptiren , damit haben viel noch ein Problem.

    Und mit den Erwartungen......

    Ich habe inzwischen gelernt , erkannt, dass wenn ich etwas gebe, dann geb ich es gerne OHNE dabei etwas zu Erwarten.Und ich darf meine Liebe nicht mehr zu 100 % geben , denn sonst bleibt für mich ja nix mehr übrig!!

    Eine gesunde Gabe von 50 % reicht nämlich genauso aus. Und es bleibt für viele andere Dinge oder Menschen auch noch ein Rest .....
    Und wenn mein neuer Partner mir auch seine 50% gibt , macht das zusammen auch wieder 100% aus:clown:

    Liebe Grüsse Tina:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen