1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karmische Beziehung, Seelenverwandschaft oder einfach nur Einbildung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von nannabaer, 21. März 2008.

  1. nannabaer

    nannabaer Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    hallo ihr lieben!

    ich (41) werde mich jetzt einfach mal trauen und euch um rat bitten.....

    ich bin vor ca. 4 wochen das erste mal mit meiner tochter und ihren hunden auf den hundeplatz gegangen. dort angekommen, stellte sie mir den "trainer" vor..........wir gaben uns die hand, sahen uns in die augen und es war, als würden wir allein auf dieser welt sein.
    nein, ich glaube nicht das das etwas mit verliebheit zu tun hat.........es war alles so vertaut.......so, als wären wir auf einer besonderen ebene....
    ok, wir trafen uns und wußten, das wir zusammen sein wollten.......
    nun zu meinem problem.......
    er kann sich nicht 100% einlassen, kämpft gegen die gefühle an.......ok, eigentlich nach soooo kurzer zeit nicht das problem.........trotzdem fühle ich mich so leer, ausgebrannt, breche alle 10 min in tränen aus und weiß, das wir noch lange nicht am ende sind......
    bitte, glaubt mir.......das ist etwas anderes als enttäuschte liebe..........kann mir bitte jemand sagen, was das ist und was ich jetzt machen soll????? Bitte.....
     
  2. Maud

    Maud Guest

    Es kann ja deine Seelen Verwanter sein, Aber er muss das selbe fühlen wie du, diese Leere die du empfindest muss er auch empfinden,

    Hier habe ich eine schöne Definition von solche bedinungslose Liebe wie sie sein soll.

    Die wahre Bedingungslose Liebe



    Unter einer wahren, göttlichen Ehe versteht man zunächst einmal, dass beide Partner füreinander bestimmt sind, also dass das Göttliche seinen Segen gibt (was ja auch in den offiziellen Heirats-Ritualen zum Ausdruck kommt, auch wenn es da selten stimmt).

    Beide Partner ergänzen sich gegenseitig und haben meistens eine gemeinsame Aufgabe zu bewältigen, welche das Göttliche auf dieser Erde weiterhin verankert. Nicht zuletzt ist dies der Austausch von weiblicher und männlicher Liebe auf allen Ebenen. Das Göttliche strebt stets nach Vereinigung und nicht nach Trennung.

    Es ist dies eine wunderbare Zukunft, da eine Dualseelen-Beziehung wenig gemein hat mit den Streitereien und Auseinandersetzungen, welche momentan viele Beziehungen kennzeichnen. Der Partner will dem anderen Partner so viel Liebe geben wie möglich und der andere wird dies dankbar annehmen, um seinerseits Liebe zu geben.

    Dieser Strom der göttlichen Liebe kommt der gesamten Menschheit zu Gute, da diese Liebe bald überströmen und über alle Ufer strömen wird. Die Partner sehen sich von Angesicht zu Angesicht und sehen direkt in das Herz des anderen, ohne dass sich einer vor dem anderen schützen wollen würde. Das Vertrauen in die göttliche Kraft eint diese Beziehung. Es wird erkannt: Nichts außerhalb dieser Liebe und dieses Lichtes existiert. Es ist alles innerhalb dieser Liebe zu finden.


    Geschrieben von Martin David Müller

    Liebe grüße Maud

     
  3. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hi, nannabaer!

    Das kommt mir mal wieder so bekannt vor, was habe ich schon solche Geschichten gehört und auch selbst erlebt! Was Du selbst tun kannst, ist, Dich voll auf Deine eigenen Gefühle einlassen. Also den Schmerz annehmen, die Enttäuschung zulassen, den Zorn, die Bitterkeit, die ganze Pallette halt! Du wirst sehen, dass es Dich befreit!
    Ist hart, aber auch eine große Chance für Deine persönliche Weiterentwicklung! Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!

    Liebe Grüße

    believe
     
  4. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Da ist etwas was euch nicht zusammen kommen läßt alte Wunden die erst einmal heilen müssen. Die alten Wunden können vielfältig sein und man braucht sehr viel Zeit. Manchmal verrennt man sich auch da der Partner sich nicht selber die Zeit gibt und an den alten Wunden fest hält.
    Die Realität hält an den Alten fest, gerade Männer haben es schwerer los zu lassen. An Hand der Katen sieht man oft zwar wo das Problem liegt, aber es ist immer unsere Sache was wir daraus machen. Da muss man oft sagen habe Geduld mit dir selber und mit deinen Partner den du haben willst. Es gibt auch Menschen die Liebe mit Harmonie verwechseln.
     
  5. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg

    Und was dann? Eine Karmische Liebe kann alles zerstören.
     
  6. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:

    Was meinst Du mit "alles zerstören"? :confused:
     
  7. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Man ist unter Umständen nicht mehr offen für die Liebe, was man hatte weiß man was man kriegt weiß man nicht, will es auch nicht wissen. Man wird auch nicht losgelassen. Man spürt das der Andere immer da ist, obwohl man ihn nicht fassen kann. Die Tränen kullern selbst noch nach Jahren.
    Reich ja an Erfahrung, denn es gibt nichts schöneres, Gefühle zu zu lassen, nur es kann auch eine Einbahnstrasse sein, von der man nicht mehr runter kommt.
     
  8. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Na, ich denke, es liegt an einem selbst, ob man sich für eine neue Liebe öffnen möchte! Das kann einem der andere doch nicht verbieten!
     
  9. nannabaer

    nannabaer Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Schleswig-Holstein


    ich lasse den schmerz und die enttäuschung ja zu, kann ja eh nichts dagegen machen...........aber warum, warum,warum....????:cry:
     
  10. nannabaer

    nannabaer Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:

    an dieser stelle sollte ich vielleicht erwähnen, das ich es anfänglich war, die sich gegen diese beziehung gestellt hat. er wollte diese aber so sehr, das ich gefühle zuließ...........und jetzt?????? ich verstehe das alles nicht......:confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen