1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

karmaberatung

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von nightfall, 10. März 2007.

  1. nightfall

    nightfall Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    an der ostsee
    Werbung:
    kennt sich da jemand von euch aus wie man mit den lennis 'ne karmaberatung macht? hab zwar sämtliche anleitungen gefunden aber das noch nicht.

    bei den themen wie beruf oder liebe deutet man dann so wie sonst auch oder?

    wie erkennt man dabei ob jemand ein mann oder eine frau war? :dontknow:

    :katze:
     
  2. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Hy, huhu , Hallo,

    ich würde sagen, alle Karten die rund um das Kreuz stehen werden mit dem Thema Karma verbunden!!
    Oder meinst du eine spezielle Legung?

    Alles Liebe Angie:liebe1:
     
  3. nightfall

    nightfall Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    an der ostsee
    speziell wäre erstmal das große blatt

    das mit dem kreuz ist mir soweit klar :) mir gehts ja um die geschlechtbestimmung, das find ich so faszinierend. :katze:
     
  4. einfachich

    einfachich Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Regensburg
    hallo nightfall

    was genau verstehst Du denn unter Karma? hier ist die Auslegung ja ziemlich weit gestreut.
    nachdem wir ja nicht so frei sind wie wir glauben, tragen wir nicht nur Themen aus uns sondern auch die ungelösten unserer Ahnen mit uns rum. Zudem gelöste und ungelöste Aufgaben die uns unser spiritueller Auftrag stellt.
    So gesehn muss man bei einem Karmabild all diese Dinge miteinbeziehn.

    Zu Deiner Frage ob es sich um eine Dame oder einen Herrn handelt. Keine Ahnung. Ich persönlich kann das nicht. Ich sehe ein Bild vor mir, einen Menschen, dessen nackte Seele ich in den Karten sehen kann. Jedoch zu erkennen welchem Geschlecht er angehört, kann ich zwar aus den Themen erahnen, mehr jedoch nicht. Da bin ich auf Infos angewiesen...

    jedoch Achtung. wenn Du Dich mit "Ursachenforschung" geschäftigst, wirst Du einen Prozess in Dir in Gang setzen. Unaufhaltsam.
    Bei Menschen die danach fragen wirst Du oft merken, dass sie einfach eine Ausrede suchen warum sie so sind wie sie sind. Sie suchen keine Lösung, wollen nicht an sich arbeiten und Themen auflösen, nur Ausreden.

    wünsche Dir viel Spass
    einfachich

    PS: alles meine ganz ureigenste Meinung, kein Anspruch auf Richtigkeit oder Wahrheit :)
     
  5. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Hallo nightfall!

    Eine Karmalegung macht man normalerweise nur ein mal in seinem Leben, weil sich da nichts mehr verändern kann in der Vergangenheit. Eine solche Legung kann man nur machen wenn man die Person direkt bei sich hat und mit ihr sprechen kann. Wäre auch am Telefon möglich. Außerdem ist es so wie "einfachich" gesagt hat, es kommt darauf an was man unter einem Karma versteht.
    Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Person bereit ist über das Erfahrene nachzudenken und ob sie es verarbeiten kann. Eine richtige Karmalegung bezieht sich auf mehrere Lebensbereiche und darum ist hier mehr als eine Karte wichtig und auch die Karmahäuser. Auch als gute und erfahrene Kartenlegerin, brauchst du für diese Legung viel Übung und Fingerspitzengefühl. Ist ohne Hilfe schwer zu erlernen.

    Gruß
     
  6. nightfall

    nightfall Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    an der ostsee
    Werbung:
    hallochen... erstmal danke für eure antworten :)

    unter karma verstehe ich eigentlich auch das was einfachich gesagt hat. das wir ja nicht nur aus diesem leben altlasten mit uns herum tragen sondern auch aus vergangenen aber auch die persönlichkeit. zum beispiel ängste und verhaltensweisen, interessen und so weiter.
    was die sache mit den ahnen angeht bin ich bisher kaum informiert.

    mh... wenn jemand nur eine ausrede braucht, dann braucht er sich doch eigentlich gar nicht mit diesem thema beschäftigen, oder? dann kann man doch sagen, das ist eben so und fertig. oder ist denen das zu einfach?
    die ursachenforschung ist doch da um probleme lösen zu können. wenn man über eine andere sichtweise an die probleme geht, kann man doch vieles besser verstehen.

    eure antworten bringen mich sehr zum nachdenken :katze:
     
  7. einfachich

    einfachich Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Regensburg
    hallo nightfall

    tja Menschen sind eben eigen. Lass mich ein Beispiel machen. Es gibt Leute die sich in vergangene Leben zurückschauen lassen. Dann stellen sie fest / bekommen gesagt, dass sie mit diesem Partner schonmal zusammen waren... und das ist dann der Grund warum sie mit ihm in diesem Leben Probleme haben, nicht von ihm loskommen oder ihn nicht gekommen...
    Sie bleiben quasi im Vorleben hängen, statt in diesem Leben etwas zu lösen. Ich mag nun nicht gegen die Idee der Vorleben generell meutern. Ich frage mich nur, wenn ich etwas in meinem letzten Leben nicht geschafft habe, kann ich es vielleicht doch jetzt lösen? Manche jedoch sind glücklich in ihrem Unglück. Das ist etwas ganz wichtiges was es zu beherzigen gilt.
    Hellinger nennt es: leiden ist einfacher als lösen.
    Das alte bekannte Unglück ist besser einzuschätzen als das neue Unbekannte.

    Pferdeflüsterer: wieso legst Du nur einmal im Leben eine Karmalegung? Nun gut, wir haben vielleicht unterschiedliche Evidenzen von Karma. Jedoch sagst Du zu Recht, es braucht Fingerspitzengefühl so eine Legung zu machen, resp die Botschaften auszusprechen (nachdem man sie selbstredend richtig gesehn hat...!) und es braucht ein Gegenüber das an sich arbeiten will, und die Botschaften verarbeiten.
    Ich gehe da mit meinen Klienten (in allen beruflichen Bereichen) genau soweit wie sie es momentan gerade nehmen können plus 3 cm. Diese 3 cm sind dann die Perspektive für die Zukunft. Das gilt auch für solche Legungen. Soweit wie mein Gegenüber verarbeiten kann, und dann kommt der nächste Schritt. Die nächste Legung, die nächste Aufgabe...
    Bin gespannt auf Deine Version

    sonnigen Sonntag noch
    einfachich
     
  8. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Hallo einfachich!

    Mein Aussage betreffend der Einmallegung bezieht sich hier nur darauf, dass sich ja in der Vergangenheit nichts ändert, auch nicht wenn ich diese Legung in einigen Jahren wiederhole. Es kommen nur noch ein paar Jahre dazu. Danach kommt die eigenlich Legung für die Gegenwart und Zukunft. Ich trenne diese Legungen.

    Gruß
     
  9. nightfall

    nightfall Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    an der ostsee
    @pferdeflüsterer
    wenn du verschiedene fragen für die zukunft hast, hast du dann nicht auch verschiedene fragen für die vergangenheit? ich denke mit einer frage ist nicht gleich alles beantwortet, oder? :)

    @einfachich
    ich denke nicht das die menschen glücklich sind in ihrem leid zu leben.
    manchmal muß man sich erst eingestehen das man hilfe braucht und das kann manchmal ziemlich lange dauern. vielleicht sollte man dann einfach den hinweis geben über den anspruch auf hilfe nachzudenken ohne es ihm dabei eintrichtern zu wollen oder ihn einfach ganz lieb an die hand nehmen und zu jemanden gehen der eventuell helfen kann.
    viele denken leider nicht daran das derjenige sich mehr und mehr blockiert wenn man krampfhaft versucht ihn zu überzeugen.

    liebe grüße :katze:
     
  10. nightfall

    nightfall Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    an der ostsee
    Werbung:
    vielleicht meinte hellinger auch nur damit, das es schwierig ist einen ausweg zu finden

    ich finde folgenden spruch dazu ganz passend: es gibt ein licht das uns durch die finsternis führt. es gibt einen weg auch wenn wir ihn nicht sehen.

    ich weiß nur momentan nicht von wem der stammt.

    liebe grüße :katze:
     

Diese Seite empfehlen