1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karma?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von exy07, 18. April 2008.

  1. exy07

    exy07 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    55
    Ort:
    RLP
    Werbung:
    :winken5:Hi Leute,
    ich wollte einfach mal wissen, ob jemand ne Ahnung hat, wie man etwas über seine Lebensaufgabe/Karma erfahren kann? Geht das überhaupt?
    Habe ja schon Berichte von Leuten gelesen, die erzählt haben, sie hätten es erfahren, besonders die, die irgend eine besondere Funktion haben, um z. B. anderen zu helfen.. aber jeder von uns hat ja sowas.. wie kann ich das denn rausfinden?
    ..und was ist gutes und schlechtes Karma?
    .. hab schon gehört man kann es verbessern oder so..aber wie kann man eine gestellte Aufgabe verbessern?..ich dachte man kann sie nur gut..oder weniger gut erfüllen...

    bin gespannt auf eure antworten ;)
    grüße
    exy
     
  2. Drarak

    Drarak Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Deutschland
    Namasté!

    Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

    1. Da du ja die Sache hier ins Engel Forum gepostet hast, kannst du z. B. dich an Erzengel Gabriel wenden, damit er dir den Weg zeigt.

    2. Du kannst auch darum bitten, dass deine geistige Führer (egal ob du sie kennst oder nicht) dir dabei helfen.

    Es ist egal welchen Weg du einschlägt, beide werden sich früher oder später sowieso verflechten. Solltest dich dann aber auch bereiterklären die Hinweise die du bekommst auch wahrzunehmen und durchzuziehen. Es geht dann meisten schlag auf schlag. Du trifft bestimmte Menschen, die mit deine Lebensaufgabe etwas zu tun haben, oder dir helfen werden die Aufgabe zu erkennen. Du wirst auf interessante Bücher stossen unsw.

    Karma bedeutet eigentlich eine Verbindung zu anderen Personen, die in u.a. in früheren Leben zustandegekommen sind. Diese Verbindung kann durch Streit, Hinterhältigkeit, gemeinheit, Zufall oder sonnst wie entstanden sein. Man spricht danna uch vom negativen Karma und diese gilt es dann hier und jetzt zu bereinigen. D.h. du trifft diese Leute auch in diesem Leben wieder, vielleicht seid ihr diesmal auch miteinender verwandt.

    Hoffe konnte dir helfen.


    Gruß

    Drarak
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  4. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, exy,

    ... es haengt auch ein wenig davon ab, was du erwartest: du kannst dich mit karmaastrologie befassen, wobei du hier eher allgemeine aufgaben finden wirst. du kannst aber auch z. b. eine rueckfuehrung machen. allerdings sollte man sich einen reinkarnationstherapeuten gut aussuchen und auch vertrauen haben.

    gutes und schlechtes karma: naja. im laufe der letzten inkarnationen hast du sicherlich sowohl positive dinge als auch negative dinge durch deine handlungen bewirkt: positiv waeren z. b. hilfsbereitschaft, mitgefuehl, negative dinge waeren z. b. neid, hass, mord, totschlag :clown: damit hast du entweder "gutes" oder "schlechtes" karma geschaffen.

    du hast dich hier auf der erde inkarniert, um eine/mehrere ganz bestimmte lebensaufgaben zu loesen, die vielleicht schwierig fuer dich sind, die du im letzten leben nicht so toll angegangen hast :) oder einfach mal ignoriert hast :clown: und mit jeder deiner handlungen schaffst du weiter gutes oder schlechtes karma - je nachdem, fuer welchen weg du dich entscheidest.

    "karma verbessern" heisst demnach (mal ganz allgemein ausgedrueckt): achtsam, hilfsbereit, .... zu sein - und an deiner individuellen lebensaufgabe/n zu arbeiten. die jedoch zu erkennen - das bedarf einiger anstrengungen (reinkarnationstherapie, evtl. meditation, engel, sofern du daran glaubst, ...). auch diesen weg musst du dir selbst suchen - und waehlen.

    :liebe1: stefan
     
  5. Vidura

    Vidura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    OBB/ Rosenheim
    Ich empfehle zu den Thema die Bhagavad-Gita (Gesang Gottes) :)
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom exy,

    du kannst natürlich darum bitten (... und du wirst sicherlich erhört...), aber es gibt auch andere möglichkeiten: es gibt die karmische astrologie, die dir helfen kann zu ergründen, warum du hier bist und was du in diesem leben lernen möchtest.

    aus meiner sicht ist ein horoskop immer karmisch zu verstehen, was aber nicht von allen astrologen geteilt wird. ich deute horosakope immer karmisch: ich versuche herauszufinden was der kleint lernen möchte.


    lg
    shimon1938
     
  7. Esofrau

    Esofrau Guest

    Liebe exy,

    es gibt viele Hilfsmittel, mittels derer man herausfinden, welche Lebensaufgaben man zu lösen hat. Das beste ist dein Leben. Dein Leben, alles davon - deine Eltern, Freunde, Arbeit, Wohnumgebung - ALLES ist Spiegel zu dir - und daraus erkennst du deine Aufgaben, die du zu lösen hast. Besonders in den Bereichen, wo es nicht so schön ist und unzufriedenstellend ist, liegt meist die größte Herausforderung :)

    Das Leben war nie geheim - es gab schon immer Hinweise auf die Lektionen - nur die Sicht darauf war immer verschleiert. Auch Krankheiten beispielsweise sind die Sprache der Seele. Ein körperliches Symptom ist nur ein Zeichen... ;)

    Dieses Thema ist mein Spezialgebiet - und es fasziniert und begeistert mich immer wieder, hinter die Kulissen zu schauen und zu sehen, welche Lernaufgabe dahintersteckt. Wenn man das erst erkannt hat - kann man sein ganzes Potenzial entfalten - und das ist genial :)

    LG
    Esofrau
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hi

    Deine Lebensaufgabe musst du oder kannst nur du selbst in dir finden....wenn weisst du es auch schon bist aber noch zu jung um es wahrzunehmen.....aber sicher ist der Tag wird kommen....der bekannte Lernprozess!

    LG:)
     
  9. Joli'ven_SaMaRa

    Joli'ven_SaMaRa Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    298
    Nun kommt darauf an, woran du glaubst.
    Es gibt wenige Personen die Erinnerungen haben an ihr vergangenes Leben.

    Lebensaufgaben gibt es nicht, nicht in soweit das Sie vergeben werden, dann müsste es ja eine höhere entstanz geben die welche zu vergeben hat.

    Gutes Karma ist, wenn man Gutes tut. Schlechtes Karma ist, wenn man schlechte Taten vollbringt.

    Karma hat ja nichts mit einer etwaigen Aufgabe zu tun.
    Du kannst gutes Karma dir erarbeiten, indem du gute Taten vollbringst, anderen Helfen, freundlich sein, etc.

    Was du schreibst, ist soweit ja richtig, nur woher soll man eine Lebensaufgabe bekommen?
    Reinkarnationstherapie nun ja – das will ich mal nicht kommentieren.
    Engel gibt es im Christentum die haben aber kein Karma oder Reinkarnation.

    Grüsse
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.222
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo exy07

    Zitat:ich wollte einfach mal wissen, ob jemand ne Ahnung hat, wie man etwas über seine Lebensaufgabe/Karma erfahren kann? Geht das überhaupt?

    Nur meine Meinung(ob es stimmt weiß ich nicht;))

    Lebensaufgabe? Wenn du dir eine suchst! Die Welt ist Chaos, sie probiert sich in uns aus. Vielleicht das was man am besten kann?
    Sinnvoll ist es allemal die Sinnlosigkeit zu beenden.
    Der Welt einen Sinn geben, ist das nicht eine schöne Aufgabe?
    Wenn du ein Teil der Welt bist, und du fühlst einen Sinn, hat die Welt vielleicht auch einen.
    Subjektivismus? Egal, was anderes haben wir sowieso nicht.

    Karma? Für mich die mentalen Muster in denen man sich befindet,
    die energetisch/kausalen Verbindungen zwischen Menschen. Der nichträumliche Ort, den man im Bewußtseinsgeflecht einnimmt,
    teils selbst-, teils fremdverursacht. Man kommt dort an, wohin man geht,
    im übertragenden Sinne.Geht man ins Wasser bekommt man Flossen.
    Fängt man an durch die Luft zu springen Flügel. Will man sich mit anderen positiv verbinden, so wird man Teil des Ganzen usw.

    Soweit meine Meinung, soweit man eine Meinung darüber haben kann.

    LG PsiSnake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen