1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karma

Dieses Thema im Forum "Nachfrage nach Angeboten" wurde erstellt von Sternkind04, 2. April 2007.

  1. Sternkind04

    Sternkind04 Guest

    Werbung:
    Wenn man eine Karmalösung macht was ist dann?
    Ist es überhaupt gut das zu machen??
     
  2. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    hi sternenkind04!

    also ich sehe das so: karma= ursache und wirkung

    viele probleme im gegenwärtigen leben haben den ursprung in einem vorigigen leben. wenn du das muster mit zb einer reinkarnationstherapie bewußt erkennst, hast du dadurch die möglichkeit aufzulösen und loszulösen.

    ich empfehle so eine sitzung allerdings nur, wenn man halbwegs seelisch stabil ist. schließlich geht es hier um "aufarbeitung", und wie wir wissen, ist dies nicht immer ein zuckerlschlecken :)

    lg eve
     
  3. Sternkind04

    Sternkind04 Guest

    ........hallo

    Ich hab da so Gebete bekommen die ich 21 Tage lang 1xPro Tag beten soll und dann soll sich mein schlechtes Karma auflösen.Auch das zu meinem SP/LP......und dann sollten wir in Liebe zusammen kommen ,so hintert uns immer unser karma daran das wir keine verstrickten Sachen haben so in der art...........



    He Süße wie gehts dir den überhaupt???? Schon lang nix mea gehört von dir!!:kuss1:
     
  4. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    aha - gut, das ist net mein gebiet ;) da kann ich dir leider net weiterhelfen ;)

    sorry - aber jetzt stehe ich wohl am schlauch...kennen wir uns?
     
  5. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Karma löst sich dann auf, wenn es abgetragen wird. Karma kann man sich folgendermaßen vorstellen: Vor langer Zeit hat man die Saat auf den Acker gebracht und jetzt ist eben der Tag der Ernte gekommen. Nur kann man sich von dieser Ernte nicht distanzieren oder davon entfernen noch sie mit irgendwelchen Gebeten fernhalten. Die Mächtigsten vermögen gegen die Kraft des Karmas nicht anzukämpfen ... und so gibt es z.B. im Indischen Geschichten über Lord Krishna, dass sogar er, einer der größten Götter, für die Taten einer Inkarnation zur Rechenschaft gezogen wurde. Nicht einmal er konnte etwas gegen die Macht des Karma unternehmen.

    Es ist das Gesetz von Aug um Aug, Zahn um Zahn, wie Moses es gelehrt hat und man muss bezahlen bzw. wird bezahlt. Menschen die falsche Geschichten erzählen um damit Geld zu verdienen tragen dafür auch die volle Verantwortung. Gegen Geld kennen sie Techniken etc. etc. die das Karma auflösen. Das ist aber Irreführung. Wie gesagt löst sich Karma nur auf, wenn es

    a. am eigenen Leibe abgetragen wird ... oder

    b. es jemand anderer für dich am eigenen Leibe abträgt

    Und ich kenne kaum einen Menschen, der bereit wäre die Scheußlichkeiten anderer Menschen abzutragen ... wenn es auch Ausnahmen geben mag :) Aber es ist ja auch logisch, dass jemand, der selber rote Zahlen schreibt einem anderen verschuldeten Menschen kaum helfen kann. Was man aber tun kann, und was gute Therapeuten auch tun, ist, den Menschen in dieser harten Phase des Abtragens zu unterstützen ... und ihn zu ermutigen.

    Lass dich nicht veräppeln wegen deinem Lebenspartner ... denn das habt alleine ihr selber in der Hand. Es hängt davon ab, wie gut ihr miteinander harmoniert ... wie bereit ihr seit aufeinander einzugehen und offen zu sein ... und von den Aufgaben, die ihr euch in diesem Leben gestellt habt ... bzw. die euch gestellt sind ... von welcher Seite man das eben sieht.

    Man muss da echt aufpassen von anderen Menschen nicht manipuliert zu werden, die tatsächlich meinen es besser zu wissen ... aber wenn man selber so dumm ist sich darauf einzulassen ...

    lg
    Topper
     
  6. Sternkind04

    Sternkind04 Guest

    Werbung:
    Ja das denk ich mir ja insgeheim auch das das sicher ned gehen kann,denn was man sich mal zu schulden kommen hat lassen muss man auch wieder einstecken.
    Aber es gibt doch gutes Karma auch oder??
    Ich kenn mich da nicht so aus.

    Lg
     
  7. fhedor

    fhedor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    940
    Ort:
    München >< Ingolstadt
    Na, dann lies halt mal was darüber!
    Ohne etwas zu lesen - egal jetzt mal, um welches (spirituelle) Thema es geht - wird es nichts!

    Drei Dinge gehören zum (geistigen) Weg:
    1. "Äußeres" Wissen = Erfahrungswissen anderer -> Aneignung durch Lesen
    2. "Inneres" Wissen = eigenes Erfahrungswissen -> Aneignung durch Übungen/Meditieren usw.
    3. Anwendung des Gelernten (als Dienstleistung).

    Was das Thema Karma betrifft kann ich dir zum Beispiel empfehlen:

    1. CERMINARA, Gina: Erregende Zeugnisse von Karma und Wiedergeburt.
    In Trance war der Hellseher Edgar Cayce in der Lage, alle nur denkbaren gesundheitlichen Fragen zu beantworten, wobei er häufig in frühere Leben zurückging, um so die tatsächlichen Ursachen für bestimmte Probleme und Ereignisse aufzuzeigen. Die amerikanische Psychologin Gina Cerminara fasst diese Gesundheitsreadings nach Bereichen schön zusammen, und verdeutlicht so auch an vielen verschiedenen Individuen die Gesetzmäßigkeiten von “Glück” und “Unglück”, bzw. von Karma und Wiedergeburt.
    --> http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3426041111

    2. CHALLONER H. K.: Das Rad der Wiedergeburt. Ein Bericht über frühere Inkarnationen.
    Die Autorin beschreibt in diesem Buch eine Reihe ihrer eigenen früheren Inkarnationen.
    Das ist das besondere an diesem Buch: es geht um eine einzelne Wesenheit, um eine einzelne Seele (im Gegensatz zu den Beispielen im Buch von Gina Cerminara) in dem langen Entwicklungsprozess des individuellen Bewusstseins.
    So kann man gut den roten Faden von Versäumnissen und notwendigen Lernaufgaben mitverfolgen - und das ist spannend wie ein Roman.
    --> http://www.amazon.de/gp/product/3894272953/ref=sib_rdr_dp/302-4312283-2021664

    3. Hawlitzki, Jürgen und Inge : Besessenheit: Heilung von Besetzungen. Hilfe für erdgebundene Geister.
    Dort mal nur, was Karma und frühere Leben betrifft (= eine kurze, prägnante Zusammenfassung!!!).
    Lies doch mal meine Buchempfehlung dazu hier in diesem Forum, besonders Pkt. 1 von "Was mir persönlich besonders gut an dem Buch gefallen hat".
    -->http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=950911&postcount=1

    Du könntest dieses Kapitel auch bei Amazon direkt lesen!
    Dazu müsstest du dich bei der Buchempfehlung zu Amazon durchklicken, dort bei "Hier reinlesen und suchen" den Begriff "Integrale Sicht" eingeben und dann bei den gezeigten Fundstellen auf Pkt. 1 klicken.

    Viel Spaß
    fhedor
     
  8. Sternkind04

    Sternkind04 Guest

    Ich danke dir sehr Herzlich für deine Info..........muss ich gleich mal nachschauen gehen!! :banane:
     
  9. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    ja wie @fhedor sagt gibt es viel Literatur und eine Beschäftigung damit lohnt sich. Ja liebes Sternenkind, das Prinzip ist, wie du sagst denkbar einfach. Wir ernten was wir säen. Da stellt sich die Frage, was säet denn der Mensch eigentlich? Damit ist alles Tun, Sprechen und Denken gemeint. Genaugenommen kann (der verweltlichte) Mensch gar nicht anders als Karma zu produzieren, weil ja niemand hergehen und sagen kann: OK, jetzt denke ich nicht mehr! *ggg* So ein Zustand lässt sich aber über die Meditation erzielen ... es ist aber ziemlich schwierig, weil uns das Gemüt mit Gedanken bombardiert, sobald wir uns still hinsetzen.

    Natürlich gibt es auch gutes Karma, wie du vermutest. Und darin wird man relativ wenig in der Literatur finden. Krishna, eine indische Gottheit, sagte: Schlechte Taten sind wie Ketten aus Eisen - sie binden uns an diese Welt, denn die Seele ist gezwungen wieder in diese Welt zu inkarnieren. Gute Taten ... und jetzt kommts ... sind Ketten aus Gold. Die Seele muss auch in diesem Falle wieder inkarnieren und die Früchte der guten Taten zu ernten. Das muss man sich erst einmal vorstellen. Ich denke, das ist vielen Menschen nicht bewusst.

    Im Indischen gibt es einen Yoga-Weg ... der nennt sich Karma Yoga. Und dieser Weg versucht genau diesem Umstand nachzukommen. Es ist der Weg des Selbstlosen Dienens und der Mensch erwirbt dabei hohe Verdienste! Auch die Bibel ist voll von Aufforderungen Karma Yoga zu betreigen. So sagte Jesus z.B.: Jener ist der Größte unter euch, der den anderen dient.

    Dazupassend lautet die Maxime für Karma Yoga: Mensch, binde dich nicht an die Resultate deiner Handlungen! Mache eine Arbeit nicht wegen der Resultate sondern um der Arbeit Willen (die das göttliche über dich vollbringen will), um dem Dienst an der Menschheit Willen. Je mehr ein Mensch sich selber als Handelnden betrachtet, desto mehr bindet er sich an die Ergebnisse seiner Taten ... und das erkennt man daran, wenn der Stolz des Egos leidet, wenn einmal nichts herauskommt, oder man Misserfolg erntet, und man zutiefst betrübt ist. Dieser Schmerz resultiert nur daraus, weil das Ego sich zu sehr mit dem Resultat identifiziert.

    Es braucht viel Zeit und Geduld zu lernen: Ich erfülle meine Aufgaben mit bestem Einsatz ... aber ich bin nicht der Handelnde. Das Göttliche ist es ... das diesem Körper Kraft gibt ... und auch das Ego mit Energie versorgt. Es gibt eine Perspektive aus der heraus handelt ausschließlich das Göttliche über den Menschen. Wir Menschen glauben wir wären die Handelnden, aber das gilt nur aus unserer begrenzten Wahrheit heraus. Kommen wir zurück zu Karma :) Karma Yoga ist also ein Weg weniger Karma anzuhäufen ... wenn es richtig praktiziert wird entsteht nicht einmal gutes Karma!!! *g*

    Gutes Karma ist wie gesagt auch nicht optimal, aber auf jeden Fall besser als schlechtes Karma. Warum? Ein Grund ist ganz einfach, weil gutes Karma für den Menschen nicht so schmerzhaft ist ... es ist einfacher zu ertragen :)

    Ja, welche Möglichkeiten neben Karma Yoga gibt es also noch, aus allem herauszukommen? Die Frage, die sich hier stellt ist ... WILL ich den überhaupt herauskommen? Es heisst: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Es heisst: Wenn ein Mensch einen Schritt auf Gott zugeht, kommt er ihm tausende entgegen. Ja, es geht darum, die echte Hilfe annehmen zu können - das Höhere und Liebevollere zugunsten des Niederen abzulegen.

    Es ist offensichtlich alles nicht so einfach. Diese Welt ist ein Ort der Verlockungen und Versuchungen ... und dennoch finden wir einfach nicht das ersehnte Glück. Tief in uns aber wissen wir, dass es so etwas geben muss. Und dieses Gefühl beruht auf einer wahren Begebenheit ... es ist der Antrieb ... auf der Suche nach der Wahrheit ... die Sehnsucht und das Verlangen nach Glückseligkeit und Liebe.

    Viele suchen es im Vergänglichen ... in materiellen Dingen & Besitz ... in Partnerschaften usw. ... in Macht über andere und wollen sich die Dinge oft gewaltsam nehmen, nach denen es ihnen so sehr verlangt. Aber da wo Gewalt ist, kann bekanntlich keine Liebe sein und der Mensch wird leiden müssen.

    Die Liebe schenkt sich uns selbst, sobald wir leer geworden sind ... entleert von all dem überflüssigen materiellen Wünschen und Begierden. Sie kann sich erst dann in unser Gefäß gießen ... und wenn wir ein Verlangen nach Liebe und Wahrheit haben, wird dieser Prozess beschleunigt.

    Wir erhalten alle erdenkliche Unterstützung im Spiel des Lebens ... und das ist es wirklich ein Spiel ... mit gewissen Spielregeln ... wie eben Karma.

    lg
    Topper
     
  10. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Werbung:
    hallo topperharley,

    danke für deine tollen erläuterungen, find ich echt klasse und sehr verständlich.

    eine frage, unterscheidest du zwischen gutem und schlechtem karma an sich oder ist es nicht eher unsere eigene einstellung dazu, wie wir es sehen und dazu stehn?

    lg luce8

    ... und bei der gelegenheit ... kommst du zu sitankas geburtstag???
     

Diese Seite empfehlen