1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karma!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von nannerl, 28. Mai 2009.

  1. nannerl

    nannerl Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Werbung:
    Hallo ihr lieben!

    Mich beschäftigt schon wieder eine frage, und zwar was haltet ihr von "karma"?

    Es gibt ja verschiedene theorien:

    Die einen sagen karma löst sich, sobald man es erkennt (das wäre mir persönlich am liebsten)!:D

    Die anderen sagen "erkenne wer du wirklich bist" - und karma ist pfutsch!

    Wieder andere behaupten man muss karma auflösen, indem man "durch" muss, und

    wieder andere sagen es gibt überhaupt kein karma mehr!

    Wie seht ihr das?

    lg Sandra
     
  2. Firinne

    Firinne Guest

    Hallo,

    also ich glaube, was ich aussende, bekomme ich zurück.
    Aber an Karma, das sich ansammelt und abgetragen werden muß oder sonst irgend etwas in der Richtung, glaube ich definitiv nicht.
    Wenn ich einen Fehler gemacht habe, entschuldige ich mich und versuche, es wieder gutzumachen. Aber nicht aus Angst vor Karma, sondern weil sich das so gehört.;)
     
  3. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    karma wird für dich 'real' in dem moment du davon hörst/liest
    > jetzt könnte man fragen, wo war es davor? oder, 'gibt' es es jetzt (nur weil du davon gehört/gelesen hast)


    Ich persönlich habe noch kein Karma gefunden; obwohl viel danach aussieht - vor allem wenn man viel darüber gelesen/geschrieben/gehört hat.


    Ich kenne niemanden, der das Karma oder sich selbst gefunden hat. Aber es gibt viele die das glauben.
    Was ist jetzt real?




    Ich denke, wenn es dir irgendwie erbaulich vorkommt, beschäftige dich halt damit. Ansonsten lies ein gutes Buch oder geh in den Wald - ist sicher beschaulicher. (Aber manchmal mag man halt nichts beschauliches, sondern etwas das brennnt :->)

    Also wenn ich unter dem Zwang stehen würde mich jetzt unbedingt mit der KarmaTheorie beschäftigen zu müssen, würde ich (mir ersten überlegen warum ich in einem derart gelangweilten Umfeld bin - wo so ein unsinn kursiert) und ich würde, wie du nannerl, am ehesten der "karma löst sich, sobald man es erkennt"-Fraktion angehören wollen..... und dann schau ich ganz aufmerksam herum > erkenne und erkenne und erkennne >> und werde zum erfolgreichen Karma-Erasorrrrrr
    (Kann man halt ewig machen. Aber so lange es Spaß macht, warum nicht;
    nicht das schlechteste Videospiel.)
     
  4. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    das wort Karma kommt aus dem Indischen sanskrit und aus mangelnder Kenntnis der tieferen Hintergründe bestehen daruber soviele Unklarheiten bishin zur absoluten Leugnung....

    i allg. wird Karma hierzulande als " kumulative Wirkung unseres Handelns" bezeichnet.. ursprünglich (sankrit/Jainismus) bezeichnet das Wort Karma die Summe jener feinstofflichen energie, die sich im menschlichen Energiesystem ansammeln und die bewusste wahrnehmung des Selbst und vor allem , was daraus hervortritt, zu verschleiern....grundsätzlich hemmt Karma den Fluss freier energie ( od,Chi , Prana o.w.a.i.) durch das menschl. energiesystem...
    Swami Shivananda: ( The Prakice of Yoga ) Jede körperliche oder geistige Tat ist Karma.. anziehung, abneigung, schwerkraft, atmen, Reden, gehen, sehen.. etc.. Karma umfasst sowohl Ursache als auch Wirkung...

    soweit mal dazu :)

    LG Ron

    noch eine pers. bemerkung: der Mensch ist imstande allein durch seinen Willen/seine absicht sämtlichen karmischen Ballast aus seinem feinstofflichen Körperäumen zu entfernen.. diese tatsache wird ebenfalls oft geleugnet ..( du musst deinen vorbestimmten weg gehen )... aber dem ist nicht so.!
     
  5. nannerl

    nannerl Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    380
    Ort:
    HEE eine neue geschäftsidee!:):zauberer1

    Vl. hast du recht - ich weiß nicht! Ich hab bisher auch nicht viel von karma "gehalten", aber ich stosse halt jetzt des öfteren darauf, daher auch meine frage!

    lg Sandra
     
  6. nannerl

    nannerl Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Werbung:
    Sehr schön - da mach ich mit! Wie funktioniert es in der praxis? Od. brauch ich nur "WOLLEN"??

    lg Sandra
     
  7. nannerl

    nannerl Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    380
    Ort:

    Bis jetzt war ich auch der festen überzeugung, dass es "karma" eigentlich so nicht gibt! Aber warum stossen wir immer wieder auf die selben schwierigkeiten - nur mit anderen teilnehmern? Od. sende ich in dieser richtung einfach falsch aus?

    Übrigens: ich bin auch von der fraktion, fehler machen - entschuldigen!:) (und ich habe auch keine angst vor karma, ich finde es halt momentan interessant wieviele theorien es darüber gibt!)

    lg Sandra
     
  8. Firinne

    Firinne Guest

    Hi Sandra,

    ich glaube, wir geraten so lange in die selben Schwierigkeiten, nur jeweils mit wechselnden Teilnehmern, weil das unserer Charakteristik entspricht. Wenn man dann mit der Situation nicht zufrieden ist, muß man sich selbst ändern, um solche Dinge zu vermeiden. Da Dich die Situation unglücklich macht, ist sie auch nicht okay für Dich. Das bewirkt, daß Du Dein Verhalten überdenkst.

    Wenn ich heute bedenke, in was für blöden Situationen ich schon war, da hatte ich einfach auch noch nicht den Mut, mich abzugrenzen und eine klare Linie zu ziehen. Das ist der Vorteil, wenn man älter wird. Ist aber, wie gesagt, kein Karma, sondern die Art zu erkennen, was man möchte und was eben nicht.

    Ich habe, seit ich mich geändert habe, kaum noch Situationen, die mir nicht gut tun.:D
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Die wurde längst aufgegriffen.
    Was hättest denn gern? eine Rückführung, eine Karmaheilung, eine Palmblattlesung, eine Reinkarnationstherapie, eine Schicksalstrennung, eine computerunterstützte Karmaauflösung,..........
    ?
     
  10. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    sag bloß, das gibt's wirklich? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen