1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karma Verbindungen

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Berlinerin, 31. Mai 2013.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    was sind Karmaverbindungen?

    Warum soll man die lösen?

    und wie?

    nix verstehen....
     
  2. Da gibt es wie in vielen Bereichen, unterschiedlichste Meinungen.

    Der eine sagt, es ist nur Ursache - Wirkung, der andre meint, das man zb. im jetzigen Leben dafür büssen müsse, so man im vorigen Leben jemanden was schlimmes angetan hätte, u. man müsse sein Karmakonto ausgleichen.

    Karmische Verbindungen wären demnach Verbindungen mit Personen aus dem Vorigen Leben, mit denen man angeblich noch was zu klären hätte, es kann etwas negatives sein, aber es könnte auch sein, wenn jemand im vorigen Leben dem anderen ewige Liebe geschworen hätte, das er deswegen im jetzigen Leben so lange mit der person sich auseinandersetzen müsse, bis das Karmakonto ausgeglichen wäre.. Personen, von denen man nicht loskäme, obwohl es so eine Art Hass Liebe ist, könnten Karmische Verbindungen sein

    mal ganz frei heraus aus mir, infos dazu findet man genügend im Netz.


    ich persönlich halte davon nicht viel, den mir reicht mein jetziges Leben , da brauch ich nicht noch irgendwelchen Ballast aus vorigen Leben..
     
  3. Gottlieb Oes.

    Gottlieb Oes. Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Oberbayern
    Karmaverbindungen muß man nicht gleich unbedingt lösen. Aber man kann.

    Aber ob da etwas "zu tun" ist. Das ist individuell. Da weiß die Seele mehr. Da ist (angeblich), oder vielleicht doch im kosmischen Bewußtsein, die Informationen hierfür gespeichert.
    Es ist richtig das Karmische Verbindungen Seelenbegegnungen aus früheren Leben sind, oder deren Persönlichkeiten.
    Diese kann man im jetzigen Leben wieder treffen, nicht immer muß man dann irgendetwas bestimmtes machen.
    Eine Reinkarnationstherapie kann Aufschluß geben über diese Verbindungen.
    Zur Auflösung noch: Vieles erledigt sich durch das Erkennen schon von selbst.
    Möchte man etwas unbedingt auflösen, so ist ein Verständnis der Zusammenhänge aus dieser/diesen Verbindung/en sehr wichtig. Ohne dieses Wissen, geht es natürlich nicht.
    Schwierig wenn man nicht weiß mit wem oder was man es zu tun hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2013
  4. BlackFlower

    BlackFlower Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    66
    Außerhalb des Esoterik- Bereichs würde ich vermutlich alleine für diese Frage schon als verrückt abgestempelt werden: Gibt es Rituale o.ä. mit denen man um eine (schnelle) Auflösung bitten kann? Bitte erzählt mir nicht, dass ihr nichts von sowas haltet. Ich suche nach einem Ausweg.

    Selbst wenn es bei mir keine karmische Verbindung ist, würde der Glaube an so ein Ritual vielleicht helfen mein Seelenleben zu reparieren. Die Alternative wäre, dass ich erkennen müsste, dass ich gerade dabei bin ernsthaft verrückt zu werden. Und das wäre für mich viel schwerer zu ertragen, als auf ein Ritual zu vertrauen, dass eine karmische Verbindung auflöst.
     
  5. Gottlieb Oes.

    Gottlieb Oes. Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Oberbayern
    Entschuldige bitte, karmische Verstrickungen kann man nur auflösen wenn man die Zusammenhänge dabei erkennt, weiß um was es sich handelt.
    Dann allerings kann es durchaus ganz schnell gehen.
    Selbst dabei wird ein "Seelenleben" aber nicht repariert.
    Bestimmt gibt es noch eine dritte, für Dich akzeptable, Alternative zum Verrückt werden.
     
  6. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.115
    Werbung:

    Da stand ich auch irgendwie kurz davor, vor dem Verrücktwerden. Und ich denke, eine schnelle Auflösung gibt es nicht, aber bitten dürfen wir immer, und vertrauen auch.:)

    Im Grunde läuft es über Selbsterkenntnis. Ich habe mir wahrlich nicht bewusst ausgesucht, was auf diese Weise an mich herangetragen wird, aber
    es hat nun mal mit mir selbst zu tun und die Lösungsansätze ergeben sich durch Auseinandersetzung mit mir selbst, meinen Schattenthemen und dem jetzigen Leben....dazu braucht man nicht unbedingt in die vergangenen Leben zurückzugehen, davon bin ich überzeugt.

    Erstmal war es für mich wichtig, mir der ganzen Widerstände bewusst zu werden, welche die Verbindung auslöst. Jetzt kann ich es schon etwas gelassener angehen. Das Ritual ergab sich so von alleine. Sich der Gedanken und Gefühle gewahr werden, es annehmen wie es ist, und tief ins Herz atmen.
     
  7. BlackFlower

    BlackFlower Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    66
    Mist... Kann ich denn wenigstens dem Verständnis auf die Sprünge helfen? Ich weiß grade nicht einmal ob es sich wirklich um irgendeine Art Verstrickung handelt. Es ist einfach so, dass die Zufallskette zwischen mir und dieser Person schon viel zu lang ist. Und immer wieder kommen Erinnerungen hoch, die die Kette noch länger und fester machen. Es fehlt da noch ein wichtiges Puzzleteil. Ich müsste dazu an einen bestimmten Ort fahren und eine Person, die mich versteht hat mir angeboten mitzukommen. Aber ich habe irgendwie Angst davor herauszufinden, dass es wirklich schon früher begonnen haben könnte als ich dachte... und bei den Erinnerungsfetzen die ich habe müssten auch dort wieder Zufälle im Spiel gewesen sein.

    Gibt es Leute, die wirklich solche Verstrickungen erkennen können? Leute, die mich nicht gleich zum Psychiater schicken wollen, wenn sie meine Geschichte hören, nur weil ich momentan nicht mehr so klinge als wäre ich nicht verrückt? Klar, wenn ich mit dem was mir das 'Schicksal' sagen will nicht umgehen kann, dann wird das evtl. nötig sein, aber davor möchte ich wenigstens eine Chance selbst damit umgehen zu lernen.


    Wenn es Verstrickungen sind und diese mir etwas sagen wollen, dann würde die Antwort sehr wohl eine Auswirkung auf mein 'Seelenleben' haben. Die Tatsache keine logische Erklärung mehr zu finden, ist es nämlich, die mich gerade am meisten beschäftigt und die mich an meinem Verstand zweifeln lässt. Sobald man eine Antwort gefunden hat, hat man etwas mit dem man lernen kann zu leben.

    Vielleicht will das Schicksal mir nur etwas über meinen Lebensweg sagen, dann wäre die Sache schnell gegessen, denn hier stehen mir gerade sehr viele Möglichkeiten für einen Neuanfang offen. Und wenn es keine Verstrickung ist, dann würde ich versuchen noch mehr räumlichen Abstand zu der Situation zu bekommen. Aber erst wenn das nicht hilft bin ich bereit mich 'einweisen' zu lassen, denn darauf würde es im Endeffekt hinauslaufen. Es fühlt sich einfach so beschissen an, wenn man am eigenen Verstand zweifelt, aber der Situation auch irgendwie hilflos ausgeliefert ist.


    Naja... die Zusammenhänge zu erkennen wäre zum Beispiel eine Lösung.

    Wobei es eh nur diese Möglichkeiten gibt:
    Kämpfen - Fliehen - Totstellen oder in meinem Fall: Erkennen was los ist - Weit wegziehen und alles hier zurücklassen - In der Wohnung verkriechen und nur noch raus wenn es unbedingt nötig ist
     
  8. BlackFlower

    BlackFlower Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    66
    Sagen wir mal so: Gott erhört meine Gebete nicht.

    Ich leide nur im Zusammenhang mit der Person um die es geht... trotzdem will ein Teil meines Herzens dieser Person nahe sein... Und ich kämpfe mit jeder Faser meines Körpers dagegen an... Es kann einfach nicht sein, dass mein ganzes Leben aus Leid bestehen soll und dass mir Momente kaputt gemacht werden, die eigentlich wunderschön sein sollten. Und nein, diese Momente mache ich mir nicht selbst kaputt, denn in mir kämpft alles darum sie genießen zu können!
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2013
  9. Gottlieb Oes.

    Gottlieb Oes. Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Oberbayern
    mein Vorschlag:

    Buch Reinkarnationstherapie
    MASKENBALL DER SEELE
    Buch über Reinkarnationstherapie
    Theorie und Praxis der Reinkarnationstherapie

    Neue Wege der esoterischen Reinkarnationstherapie
    Seelenarbeit mit dem Schatten
    (Mathias Wendel/Ute York, 1993)

    Viele Menschen sind davon überzeugt, immer wieder geboren zu werden, also zahlreiche Lebenzu leben. Einige haben es sogar plausibel nachgewiesen -
    auch wenn der letzte Beweis wohl niemals erbracht werden kann. Aber darum geht es hier nicht. Denn esoterische Reinkarnationstherapie wirkt auch dann, wenn Sie nicht an die Wiedergeburt der Seele glauben. Hier geht es nicht um Glaubensfragen, sondern einzig und allein um eigene Erfahrung und darum, die immer gleichen Muster der Seele auf der vergrößerten Projektionsfläche vergangener Inkarnationen zu erkennen. So werden die in den Schatten des Unbewußten abgestürzten Seelenanteile im Licht des Bewußtseins wiedergeboren und wiederaufgenommen. Nur dadurch kann ganzheitliche Heilung im Hier und Jetzt geschehen. Warum die Suche nach den im Schattenreich verlorenen Seelenanteilen, die immer unter neuen Masken auftreten, zu einer der faszinierendsten, schockierendsten und zugleich heilsamsten Erfahrungenauf dem Weg zur Selbsterkenntnis wird,
    lesen Sie im vorliegenden Buch.

    Habe ich selbst gelesen...
     
  10. Gottlieb Oes.

    Gottlieb Oes. Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Was für den Weg:

    Strategie zum "Anzapfen" der unbewußten Kräfte:

    -Akzeptieren des IST - Zustandes (Du hast nur Einfluß auf die Zukunft, und sei es in einer Sekunde, aber nie auf den IST - Zustand)
    -Nicht verurteilen - Kein Gedankengang an den Weg zum Ziel. -Kein Kampf gegen den IST - Zustand oder für den Soll - Zustand - Keine Konzentration auf das Ziel (Konzentration bedeutet Ausgrenzung aller anderen Dinge; Du läufst Gefahr, den Impuls, der Dich sanft und leicht ans Ziel bringen würde, zu übersehen) - Kein zweifel an der Zielerreichung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen