1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karma Umbruch 2006

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Venus083, 23. September 2006.

  1. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben

    Ich habe gelesen, das dieses Jahr das Jahr der 8 sein soll.
    Das bedeutet das alle Negativen Karmen sich auflösen, und alle Positiven zusammen kommen werden.

    Alles was mit der Zahl 8 zu tun hat, wird von bedeutung sein. Sei es der Tag 8 oder what ever ;)
    Auch in den Karten soll jede Achte Karte ab der PK von bedeutung sein. Und auch das Achte Haus.

    Die Leute die an einem 8 Geboren sind, sprühen vor Energie aber auch die Leute die zb. an einem 26 Geburtstag haben. 2+6 die werden die Schwingungen auch spüren.


    Hat davon schonmal jemand was gehört? Und weiß vielleicht noch ein bischen mehr darüber?

    Ich kann von mir sagen, das bei mir ein gewaltiger Umbruch angefangen hat, in dem ich immernoch stecke ;)

    Wie gehts euch denn so??? *grins*



    Alles Liebe
    Venus :engel:
     
  2. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    mit der 8 als solcher.....ist mir eigentlich "wurscht".

    was ich spontan damit verbinde....vielleicht greift endlich mal ausreichend um sich, dass wir anfangen und weiter führen uns selbst und andere zu achten.

    ich musste heuer wieder mal ganz tief rein...heftig durch...war einfach so....bin sozusagen am Boden gelegen. Zu meinem Glück ist mir da vorher ein Spruch einer Freundin eingefallen (von vor schon vielen Jahren).
    "Irgendwann bist du so in der Schieflage und ruderst, ruderst,... kommst so aber nicht mehr hoch. Besser, dich ganz fallen zu lassen. Dann kannst du wieder aufstehen."

    Heftig im Erleben (wieder mal), aber so wars auch. Seitdem passieren mir "die" Themen, eines nach dem anderen....ganz von allein und viel friedlicher. Und ich merke, es ist gut so. Es ist wohl der passende Zeitpunkt dafür.....

    liebe Grüße !

    :) Jo

    die Acht sehe ich auch als Zeichen des Zusammenhangs....noch angefügt.
    die eine Schleife sehe ich als das Innere eines Menschen, die andere als seine Aussenwelt, Aussenwirkung, die auf ihn trifft.
    Das sichtbare Ergebnis im Aussen, der Schnittstelle zwischen ich und du....ist der Punkt, die Überkreuzung in der Mitte.
    Nachdem das alles fortlaufende, immerwährende Bewegung ist....immer wieder neu....
     
  3. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Hallo Jo :)

    Das klingt sehr gut ;) und natürlich auch wahr ;)
    Vielleicht liegts ja wirklich daran!?!?

    Ist doch schön zu hören das bei dir alles friedlich abläuft. Vielleicht hast du jetzt wirklich alle deine Karmischen verstrickungen gelöst. Oder du hast nirgendswo Karma und hast einfach grad ne tolle Zeit :)



    Schade das nicht noch jemand was dazu sagen kann :(



    Alles Liebe
    Venus :engel:
     
  4. stells doch in die Numerologie-Abteilung ;)
    Aber vieles ist doch schon genannt, mit der 8. Allerdings ist das nicht für alle so intensiv und/oder "schrecklich negativ" bzw. positiv zu merken. bzw. muss sich nicht alles auflösen... eben Ursache/Wirkung macht sich in der 8 deutlich...

    und wegen Karma, könnte man sich fragen, was ich vor 8 bzw. 9 Jahren gemacht hatte, was sich jetzt in dieser Zahl niederschlägt bzw. ich als resultat jetzt wiederbekomme.
    und was man das jetzt allerdings noch spezieller untersuchen könnte, wie sein persönliches Jahr ist... Das gäbe vielleicht noch einen klareren Hinweis auf diese Zeit...
    (was für ein Hinweis, weiß ich allerdings auch nicht :D)
    bei mir z.b ist pers. die 1 und allgemein eben die 8... tja, vielleicht nochmaliges Durchleben, von den Themen vor 8/9 Jahren, allerdings durch die 1 sich bewusst machen und einen Neuanfang damit starten??? keine Ahnung

    ;)
     
  5. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    ich bin mit dem, was mir durch meine Geburt genau in dieser Zeit, genau in dieser Familien-Gesellschafts-Dynamik "auferlegt" wurde ...ausreichend beschäftigt worden.
    Klar habe ich genau durch all das auch vieles "in die Hand bekommen"....um Schritt für Schritt damit umgehen zu lernen...oder auch noch nicht.. :)

    Deshalb beschäftige ich mich wohl nicht (kaum) mit dem Thema Karma. Das "in genau in diese Dynamik geboren werden" für sich, sehe ich schon als ausreichende Lebensaufgabe für jeden Menschen. Ein durch schon diese Faktoren bestimmtes Karma, so zu sagen.
    Das empfinde ich auch ohne Vorleben schon als genug.

    Ebenso das, wozu ich in diesem Leben schon nicht gut stehen kann....da brauch ich denke ich nicht weiter gehen bis in ein nächstes Leben. Das beschäftigt mich bewusst oder unbewusst schon in diesem ausreichend.

    Die Dynamik in die ich hineingeboren wurde ist ja Teil einer Entwicklung über viele Generationen. Die meine Ureltern geprägt hat...diese haben so und so reagiert....das wieder hat meine Eltern gespägt, die so und so reagiert haben...und das wieder mich.

    So gesehen wirkt sich noch immer indirekt aus, ob mein Ur-Ur-Ur-Uropa mit einer Situation so oder so umgegangen ist. Dies fiel in das Leben meiner Ur-Ur-UrOma und hat in Summe mit vielem anderem auch etwas bewirkt in ihr.

    Zu meinem Glück darf ich Nahrungsmittel, Wasser, ärztliche Versorgung...ausreichend in Anspruch nehmen, hier in diesem Land 2006.
    Ich durfte zur Schule gehen und Prügelstrafen waren auch schon verboten.
    Die Worte Psyche, Seele...waren bereits "gesellschaftsfähig".

    In diesem Rahmen habe ich ganz andere Hürden, aber auch ganz andere Möglichkeiten. Ich denke mir, weniger Hürden als vielleicht meine Uroma....wer nahm damals Seelenschmerz wahr, wenn es ums nackte Überleben ging ?
    Ich darf mich damit ernst nehmen....auch diesem Bereich Aufmerksamkeit widmen...und teilweise in einem Umfeld, das versteht.

    :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen