1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karma, Sünde, Schuld, Versuchung...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Origenes, 27. März 2010.

  1. Origenes

    Origenes Guest

    Werbung:
    In dem Thread "Wer ist Jesus für Dich"
    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?p=2591514#post2591514
    ergab sich folgende Diskussion, welche ich hiermit auslagere:




     

  2. Die Tat selbst ist keine Illusion.

    Die Annahme, diese Tat sei eine SÜNDE - ist Illusion


    Denn "Versuchung" ist im Gebet an "Gott" gerichtet - Ergo - Gott führt dich in Versuchung - Der Teufel will dich davor bewahren !

    Gott will - Lerne !!!! - aus den Versuchungen, welche zur Tat führen...

    Teufel will - Machs gleich richtig - und zwar dann erst, sobald du es kannst.....

    - Wer eine Bank gründet, brauch nicht erschlagen für Geld.
     
  3. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Hallo Waldvogel,

    wie erkennt ein Mensch sündhaftes Wirken?

    Eine Sünde ist lt. Beschreibung : eine Handlung, die schlecht, unmoralisch od. nicht vernünftig ist oder Übel verursacht

    oder eine

    Handlung, die gegen religiöse Gesetze oder Gebote verstößt

    oder als eine Trennung von Gott definiert wird.

    Ich komme mit der ersten Beschreibung klar.

    LG

    Iza.
     
  4. Origenes

    Origenes Guest


    So ist es für mich auch. Ein Gebot/Verbot braucht nur, wer seine moralische Selbstständigkeit noch nicht entwickelt hat.
    "Du sollst/sollst nicht!" (Warum nicht? Weil ich, Gott, es gesagt habe) war die Sprache des alten Testaments. Jesus sagte "Ein neu Gebot gebe ich euch: liebet einander, wie ich euch geliebet habe" das enthält alles Andere.
     
  5. Origenes

    Origenes Guest

    Wie wär's mit der anderen Übersetzung: "Und führe uns in der Versuchung?" Ich weiss jetzt nicht mehr woher ich sie habe, irgendwo mal gelesen.
     
  6. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Werbung:
    *g* Waldvogel,

    wir sind uns zu einig, da fehlt der Widderspruch:D

    oder ein paar Erklärungen der Bibelsätze wären auch schon hilfreich um die Kommunikation/Austausch etwas anzuleiern:zauberer1
     
  7. heißt im Original timshal

    und das heißt eigentlich nicht "Du sollst - sondern Du kannst"

    Es waren Gebote und keine Verbote.....Die Übersetzer haben Verbote draus gemacht
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    Es waren keine Gebote, sondern Hinweise, es heisst nicht ganz "Du kannst", es heisst "Du wirst"....:)
     
  9. Du wirst - heißt auch nicht - Du sollst
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    das gewissen weist dir den weg zum glück ..man sollte drauf hören ...das gewissen ist ein wissen was einem mitgegeben ist...sich duch den dschungel ein meinungen und illusionen durchzuforsten...wieder bei sich selbst anzukommen ...schuld...ist eigentlich ein lernen ...auf sein gewissen zu hören ...wenn man das tut ...auf sich selber hören ...dann braucht es das wort nicht mehr...versuchung ...ist der reiz ...neues zu integrieren ...sünde ...ist beschränkung ...hat mal jemand gesagt...karma kann mich mal...:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen