1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Karma löschen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Loop, 15. Mai 2015.

  1. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.892
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!


    In einem anderen Thread wurde kurz das Thema "Karma löschen" angesprochen, mich würde interessieren, was Ihr dazu sagt, ob sowas überhaupt möglich ist. Gibt ja Leute, die gegen Geld anbieten, das Karma zu löschen.

    Meine Meinung dazu ist, daß das nicht geht, auf das Karma hat ein Mensch keinen Einfluß, das ist quasi außer Reichweite. Das Karma ist vorherbestimmt, man wird damit geboren. Man kann es nicht wie ein Fenster putzen lassen.
    In meinen Augen kann kein Mensch "löschen", daß man in eine arme Familie hineingeboren wird, oder daß man mit einem Herzfehler zur Welt kommt, oder daß man mit 32 einen Unfall hat, oder daß ein Familienmitglied krank wird.
    Meine Ansicht ist, daß man damit leben muß, es akzeptieren und irgendwie das beste daraus machen, soweit man es kann.
    Das ist aber nur meine persönliche Meinung.

    Wie seht Ihr das?
     
  2. sage

    sage Guest

    Ich glaube nicht an Karm aus frühren Leben...ob man arm oder reich geboren wird...ist Glücksache...oder gesund oder krank...liegt an den Genen...im Laufe seines Lebens macht jeder mensch Dinge, die er besser gelassen hätte...das ist dann u:U. "Karma", das auf einen zurückfällt...im positiven wie im negativen...


    Sage
     
    Cleopatra2000 und Loop gefällt das.
  3. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Du hast vollkommen recht.
    Wie sollte das denn gehen? löschen?
    Das Karma sind die Aufgaben die wir mit ins Leben bringen. Diese Aufgaben müssen wir nach bestem Wissen lösen, nicht löschen.
    in Liebe Gida
     
    Siriuskind, mondlicht14 und Loop gefällt das.
  4. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    die neuste Hirnforschung weis, dass es nicht an den Genen liegt....der Mensch programmiert seine Gene selber, die dann wiederum reagieren als Wechselwirkung, aber die Gene machen sich nicht selbständig, sie sind programmiert von einem selber, auch geerbte Dinge brechen nicht unbedingt aus, ausser man übernimmt den Glauben daran....
     
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    ich finde diese Einstellung gut wenn sie dazu führt, dass man sich Hingibt in sein Schicksal, so kann es sich dann verändern....aber nicht wenn man aufgibt und es nimmt ohne den Versuch zu starten etwas zu verändern, wie geht der Spruch:
    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

    ich weis nicht ob es Karma gibt, ich denke in der Welt der Zeit kann das sein, aber ich bin davon überzeugt, dass der Mensch sein Schicksal selber bestimmt, entweder bewusst oder unbewusst....
     
    Loop gefällt das.
  6. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.672
    Werbung:
    Hihi - danach ist dann wohl viel Geld gelöscht - aber kein Karma! :cool:
     
  7. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    [​IMG]
     
  8. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    das glaub ich ungschaut :D (also dass es angeboten wird.
    wo eine Nachfrage ist -> entsteht sogleich ein Markt.)



    Da versuchst du jetzt realistisch zu sein - und schaffst es noch nicht/nicht mehr so ganz (eso macht hirn weich :) geht uns allen so) :
    "geht nicht": ja. (hätten wir sonst alle schon gemacht :LOL:)
    "kein Einfluss, außer Reichweite": jain - das ist das Paradoxon - im grunde nein, aber uns kommts trotzdem sekündlich so vor. (drum gehen wir zb einkaufen, damit morgen milch im kühlschrank ist. =deutliche verbesserung des karmas/schicksals, morgen früh mit milch statt ohne. Aber paradoxerweise könnte man sich auch die Frage stellen: hätte ich die milch auch Nicht kaufen können??o_O)
    "karma/schicksal/leben vorherbestimmt": sehr gewagt. darüber kann ich persönlich nichts aussagen (ohne irgendwas zu esoschwafeln)
    "man wird damit geboren": die Gene spielen bewiesenermaßen eine Riesenrolle, ja. (veränderst man da minimal - was ich und du zwar nicht in der küche zustandebringen aber dafür gibt es anschauungsmaterial, beweise - ist alles anders als vorher)
    "man kann es nicht wie ein fenster putzen": naja, aber wir probieren es täglich. nicht wahr.

    in diesem absatz verläuft es ähnlich.

    Da ich mir glaub ich vorstellen kann worauf du hinauswillst (also dass da noch immer die Hoffnung der Vater des Gedanken ist)...

    Die Suche nach einem persönlichen Glück ist das Unglück. Nur wurde uns dieses Streben (nach 'ich will/soll/darf/sollwollen haben') schon mit der Muttermilch eingegeben: Erziehung, Strafe/Lob, Schule (keine bildung den tatsächlichen lebensgegebenheiten entlang), Gesellschaftserziehung, druck, job, $, streben, rennen, §$§, den schienen entlang, schneller schneller etc (weil nur so bringt die funktionseinheit, also du/ich/er/sie/es gewinn)

    wir solllen der Karotte, den Karotten (Glück, SUV, Finanzberater, Urlaub, Gott, Erleuchtung, Liebe, sexy sein, mehr essen, sicherheit(en), bikinifigur,...) nachlaufen - nur so sind wir brave ewig-hetzende arbeitssklaven. Loop, unterschätze diese Gesellschaftsordnung nicht. Sie ist es die dich am Würger hält. Mit dir ist alles in Ordnung. (hab selten jemand so dauerhaft lieb freundlichen gesehen wie dich. aber das weißt du selbst am besten, dass du imgrunde alles richtig gemacht hast.)
    :Ddas einzige was man dir vorwerfen könnte: du bist ein bisserl unaggressssiv. Und auf die Art reißt man hier kein Leiberl, zwischen den Teuferln
    im Rollercoaster des ellbogenwahnsinns.



    Loop :) was möchtest du leben?
    weißt du es konkret schon?

     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2015
    cailin und Loop gefällt das.
  9. 0bst

    0bst Guest

    Da gibt es unterschiedliche Auslegungen zum Begriff Karma.
    Gebräuchlich ist "Ursache und Wirkung", daß es eine Wirkung auf vorheriges Geschehen und vorherige Entscheidungen gibt.
     
    meinschatz und Loop gefällt das.
  10. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    Werbung:
    ich weis nicht ob das Karma ist oder einfach Logik...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen