1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Karma, Hilfe zur Entwicklung des Christlichen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Solis, 20. November 2017.

  1. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.063
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Lieber Syrius,

    davon rede ich doch ständig und wenn Du Deinen eigenen Beitrag liest, wirst Du sehen, dass es da um das Volk Israel geht. Die Rede vom Knecht Gottes ist nicht mein Kind, sondern ist ein Gedanke aus der Bibel – hier ein paar Beispiele:

    Jesaja 42[1] Siehe, das ist mein Knecht, ich erhalte ihn, und mein Auserwählter, an welchem meine Seele Wohlgefallen hat.
    Lukas 3[22] Und der heilige Geist fuhr hernieder in leiblicher Gestalt, wie eine Taube und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.
    Apostelgeschichte 3[26] Euch zuvor hat Gott auferweckt seinen Knecht Jesus zu euch gesandt ...



    Merlin
     
    Syrius gefällt das.
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.063
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Nachtrag zu Beitrag#661:

    Hierzu der entsprechende Link:

    Wo soll ich das denn geschrieben haben? Wem ich einen freien Willen abspreche, sind die Menschen.



    Merlin
     
  3. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Das kann man auch anders sehen: "Welt" ist das Reich Luzifers, in dem alle gefallenen Engel - und somit auch wir - gefangen waren, leidend und teilweise voller Sehnsucht nach Gott und den Geschwistern, die bei IHM geblieben sind.

    Es bedurfte eines Erlösers, der die Tore öffnete und den Rückweg zu Gott frei machte - und Christus, der Sohn Gottes , hat diese schwere Aufgabe freiwillig auf sich genommen - er hat uns die Erlösung GESCHENKT - Anlass, dass sich wahre Christen beim Gedenken an SEINE Geburt ebenfalls beschenken!

    Wie lange denn waren die Gefallenen in diesem schrecklichen Reich Luzifers gefangen? Das Universum wird auf knapp 14 Milliarden Jahre geschätzt und davor war noch der Versuch der Rückführung im Geistigen - im Paradies - was wie wir wissen scheiterte aber ebenfalls lange Zeit in Anspruch nahm.

    Unter diesen Voraussetzungen kann man schon sagen, dass die Welt, die Luzifer verloren ging - für die Gefallenen eine wahrhaft frohe Botschaft war.

    lg und frohe Weihnachten
    Syrius
     
    sikrit68 gefällt das.
  4. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Es ist schon längere Zeit her, da glaubte ich einem Deiner Beiträge entnehmen zu können, Du seiest der Ansicht, Engel hätten keinen freien Willen.

    Aber natürlich haben auch Menschen einen freien Willen. Wozu gibt Gott die Gebote - wenn ER - wie Du glaubst - alles steuert. So blöd ist Gott nicht, dass er Gebote gibt und gleichzeitig die <menschen so steuert, dass sie sie übertreten. Würde gar keinen Sinn ergeben.

    Auch das Menschenleben hätte keinen Sinn!
     
  5. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.623
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen

    Hinwegnahme der Sünde

    Beobachtungen unter sich als Christen Nennende zeigen immer wieder ihren Freudentaumel. Nach und nach lässt sich herausfinden, dass dieser sich auf die Vergebung der Sünden bezieht, aber nicht auf die Wegnahme der Sünde der Welt durch das „Lamm Gottes“ (Joh. 1,29), wodurch diese errettet würde. Ganz offensichtlich hat man die Kenntnis über die Bedeutung der Errettung der Welt verloren, hat aber den bloßen Freudentaumel aus vergangenen Zeiten übernommen und man versteht unter „Sünde“ nur noch die persönliche Sünde, die statt der Weltsünde hinweggenommen würde.
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.063
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Lieber Syrius,

    sicherlich hatte ich damals auch erklärt, warum der Mensch keinen freien Willen haben kann. Der freie Wille müsste frei von einer Motivation sein, aber unser Denken und Tun wird außerhalb unseres Bewusstseins von unseren Bedürfnissen motiviert. Uns werden dann am Ende dieses Prozesses ein paar Lösungen vorgelegt, zwischen denen die wir dann eine willentlich entscheiden können. Ja und selbst dabei versuchen die Lobbyisten der Bedürfnisse, uns in eine bestimmte Richtung zu lenken.

    Wenn man so will, könnte man in dem Entschluss Gottes zur Schöpfung eine solchen freien Willen vermuten, aber dem stünde Deine Vorstellung entgegen. Soweit ich verstehe, wurde nach Deiner Version die Erde zur Läuterung der Engel erschaffen und das wäre wiederum eine Motivation.

    Die Genesis kommt da einem freien Willen Gottes schon etwas näher, denn dort wird zunächst keine Motivation zur Schöpfung der Erde erkennbar. Erst nachdem er das Licht erschaffen hatte, wird in Vers 4 sein Tun mit einem Sinn verbunden:

    „Und Gott sah, dass das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis.“

    Das bedeutet, dass wir unseren Engel die Freiheit lassen müssen – denn sonst verlieren auch sie noch ihre Unabhängigkeit und damit ihren freien Willen.


    Merlin
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.063
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Schon in den Büchern der Propheten Joel und Amos wurde der Zerfall der Moral und der sozialen Verhältnisse in Judäa und besonders in Israel (Nordreich) beklagt. Es geht da schon um die persönlichen Sünden, die jedoch in der Summe zur Moral einer Gesellschaft werden. So wie es also eine Weltseele gibt, so ist das auch mit den Sünden der Welt.

    Wie Jesus damals mit seinem Tod die Menschen wachgerüttelt hatte, dass sich jeder für ein besseres Miteinander verändern müsse – so hat dies auch heute noch seine Gültigkeit. Ja, erst wenn der Gedanke von der Nächstenliebe und dem Guten viele Herzen erfüllt, hat dort die Weltseele ihr Leid überwunden.


    Merlin
     
  8. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Lieber Merlin,

    Wieso die Motivation dem freien Willen im Wege stehen soll ist völlig unklar. Im Gegenteil, gerade die Motiavation bedarf des freien Willens um die zugrunde ligende Zielsetzung zu erreichen.

    Wiso soll meine Darstellung dem freien Willen Gottes im Wege stehen?? verstehe ich nicht! Die Schöpfung Gottes ist zuerst und vor allem ein geistiges Reich - und die materielle Schöpfung - auch Kosmos genannt - dient (nicht der Läuterung, das hast Du falsch verstanden) der Rückführung der gefallenen Engel, die dann sobald sie freiwillig alle Untugenden wieder abgelegt haben, wiederum den Status 'Engel' erhalten und imReich Gottes den alten Platz einnehmen dürfen.

    Wie erwähnt hat Gott erst die geistige Schöpfung erschaffen - als erstes und einziges geistiges Wesen aus sich selbst ist Christus entstanden. Dein Versuch, den Willen Gottes aus den Schriften zu bewerten, ist etwas fragwürdig. Schlimmer jedoch ist, wenn die Schriften nichts hergeben, den Willen Gottes in Frage zu stellen.

    lg
    Syrius
     
  9. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Ja, das hast Du richtig wahrgenommen - die Hinwegnahme der Sünde der Welt - dies ist die Sünde, die jeder einzelne von uns damals im Himmel beging, indem er/sie sich Luzifer anschloss und gegen die Gesetze Gottes verstiess und in der Folge den Himmel verlassen musste.

    Diese Sünde hat Christus mit seinem tadellosen Erdenleben, indem er allen Anfechtungen Luzifers standhielt, getilgt und wir dürfen wieder zurück ins Reich Gottes, an unseren alten Platz.
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.063
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Lieber Syrius,

    der freie Wille würde voraussetzen, dass ich etwas ohne irgendwelche Gründe oder Ziele (Motivation) tun könnte. Schon die Zielsetzung steht also im Grunde einem freien Willen im Wege. So wäre es auch die Rückführung der Engel eine Einschränkung der Freiheit, denn die Rückkehr an den alten Platz ist mit einer Bedingung verbunden. Zudem ist da ja auch noch die Motivation, auf diesen angestammten Platz kommen zu wollen.

    In der Bibel steht im 1. Vers, dass Gott den Himmel und die Erde erschaffen hatte. Nachdem dort nichts über einen möglichen Anlass oder eine Begründung steht, könnte man also darin so etwas wie einen freien Willen vermuten. Wenn ich nun aber Deiner Vorstellung folge, Gott hätte die Erde als einen Ort der Läuterung erschaffen, stünde da aber wieder eine Motivation im Hintergrund.

    Da nun die Menschen keine transzendenten Wesen sind, bleibt da in Sachen des freien Willens nun kein Raum für irgendwelche Spekulationen oder Wenn und Aber, denn unsere Hardware setzt uns da klare Grenzen. Schopenhauer sagte einmal dazu: „Der Mensch kann tun was er will; er kann aber nicht wollen was er will.“ Etwas, das uns auch durch die Erkenntnisse aus den Neuro-Wissenschaften immer mehr bestätigt wird.

    Ich denke, wir sollten den freien Willen lieber den Juristen überlassen und uns mit dem einfachen Willen begnügen. Ja auch Gott, den Engel und all die anderen transzendente Wesen dürfen wir einen freien Willen zugestehen, denn sie sind ja nicht von dieser Welt.


    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen