1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

karma bereinigen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von stratos, 18. Juni 2008.

  1. stratos

    stratos Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    142
    Ort:
    klosterneuburg /niederösterereich
    Werbung:
    hallo!
    ich hoffe ich bin richtig hier zu meinem thema-wie reinigt man sein karma?
    gibt es anweisungen dafür oder muß man es machen lassen.würde mich sehr freuen mehr darüber zu hören.lg.wolfgang
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Wolfgang,

    Karma ist ein vom Menschen erdachtes Konstrukt, in Wahrheit gibt es kein "gutes oder schlechtes" Karma, folglich gibt es auch nichts, was aufgelöst werden könnte oder müßte.

    Nichts und niemand lässt Dich leiden, nur Du selbst. Warum willst Du Dich selbst bestrafen ?

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. pfizer

    pfizer Guest

    karma ist nach meinem dafürhalten eine verstrickung in die man selbst geraten ist wo einem die identität abhanden gekommen ist durch welche umstände auch immer.



    hallo gabi!

    da steht doch gar nichts von gut oder schlecht oder bestrafung.

    greez

    pfizer
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Pfizer,

    Menschen, die "schlechtes Karma" auflösen wollen, gehen davon aus, daß sie irgendwann einmal etwas "Schlimmes" getan haben und dafür heute leiden müssen ... wenn sie es nicht auflösen. Leiden steht hier für alles, was man als Problem ansieht. Man geht also - bewusst oder unbewusst - davon aus, dass man bestraft wird, wenn man es nicht "wieder gut macht" und daher möchte man die "Schuld" auflösen.

    Natürlich hat Wolfgang nicht genau geschrieben, was er auflösen möchte, aber "gutes Karma" sicher nicht. ;)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ich dachte auch so wie du Gabi, aber ich sah tiefer! Ich habe dieses Thema auf meiner HP beschrieben. Es sind Dinge die wir aus dem Leben davor mitnehmen, Dinge die wir hier tun. Aber es sind auch Dinge des Egos, wenn jemand meint leiden zu müssen!

    lg Pia
     
  6. pfizer

    pfizer Guest

    Werbung:
    kann ich net teilen deine ansicht. nimma nich!

    ich leide auch aber ich sehe des doch net automatisch als strafe für irgendein verhalten an. eher nen selbsterziehungseffekt oder sowas in die richtung. hinweis dass mein innen net dem aussen entspricht so in der art.

    woran soll ich denn auch schuld sein. dass ich lebe? das mit der schuld und strafe ist doch bloss ne konstruktion die mich im alten gefangen hält wenn ich es so sehe.

    greez

    pfizer
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Nicht Du, bewusst, aber Dein Unterbewusstsein.

    Du wirst es nie schaffen, Dein Innen dem Außen anzupassen, denn das Außen entsteht erst durch Dein Innen. ;)

    Genau, eine Konstruktion. Nur das diese schon seit zigtausenden von Jahren in den Menschen existiert und unbewusst eine Schuld gespürt wird. Gerade darum geht es ja, diese Konstruktion aufzulösen. Aber dazu genügt es nicht, sich keiner Schuld bewusst zu sein, sondern zu erkennen, WO ich in mir Schuld verspüre, aus welchen Gründen auch immer.

    Der Karma-Gedanke, bzw. das Auflösen wird ja von Leuten praktiziert, die an frühere Leben glauben und denken, sie müssen heute für etwas büßen, was sie in einem früheren Leben verbrochen haben. Hier wird also noch bewusst eine Schuld vorausgesetzt.

    Und darum geht es ja auch in diesem Thread, um den Karma-Gedanken.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  8. Joan

    Joan Guest


    Hallo :)

    Schau mal hier hast Du eine relativ einfache Methode beschrieben bekommen von Dieter ...

    :)
     
  9. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Wenn ich diesen Unsinn lese :nudelwalk

    lg Pia
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    ja so gehts ma auch grad...

    dabei muss ich immer an das Karma auf meinem BankKonto denken... =/


    kurz gesagt: das Gesetz vopn Ursache und Wirkung

    imho hat jeder der behauptet Karma gibt es nicht - Karma falsch interpretiert...
    is ja auch kein Wunder dass das viele tun, bei den ganzen Eso-Floskeln und disinformationen die im netz herumschwirren...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen