1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

karma auflösung vom EX

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von lichtengel07, 13. Januar 2013.

  1. lichtengel07

    lichtengel07 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    118
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht ob ich hier mit meinem thema richtig bin:rolleyes:

    suche hier leute die eine karmaauflösung zu ihrem EX haben durchführen lassen. ich habe eine schamanin kennengelernt und sie meint wir (EX & ich) haben eine karmische verbindung aus früheren leben und diese möchte sie lösen, dass ich wieder energie bekomme und loslassen kann.

    wer hat erfahrungen gemacht und wie haben sich diese auf dich und/oder den/die EX ausgewirkt?

    freue mich auf eure antworten und ratschläge :)

    lg

    lichtengel
     
  2. Chakra123

    Chakra123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    607
    Ort:
    geheim
    Kann denn Karma aufgelöst werden..? Denke nicht. Karma bedeutet Ursache und Wirkung, Handlung bzw. Tat. Was du machen kannst ist eine Bändertrennung und Erzengel Michael darum bitten die negativen Energien zu trennen. Sollte ich eines falschen belehrt worden sein, bitte nicht böse sein.
     
  3. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Hallo Lichtengel,

    soweit ich weiß, kann man Karma nicht so einfach von jemandem auflösen lassen. Man muss es - meist auf mühevolle Art - selber abbauen. Deswegen kann es schon mal sein, dass man sich in einem späteren Leben in einer karmischen Verstrickung wiederfindet.

    Ich habe auch schon mal gehört, dass man das Seelenband, was einen mit dem Seelenpartner verbindet, mit der Hilfe von Erzengel Michael lösen kann, aber ich bin da etwas skeptisch, ob das wirklich so möglich ist. Nicht umsonst heißt es, dass so eine Seelenverbindung nicht getrennt werden kann. Aber vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit gemacht und kann mehr erzählen.

    Viele Grüße,
    V.
     
  4. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.597
    Ort:
    Hessen
    ich bin der ansicht, je mehr man etwas loswerden will desto mehr kann es anhaften weil man sämtliche energien und gedanken nämlich genau auf diese person lenkt und meist in verstärkter form.

    mir wurde vor jahren auch sowas erzählt....karma aus früherem leben, das band trennen usw. ergebnis: es wurde nur noch mächtiger.

    erlösung war dann letztendlich einsicht und akzeptanz, mein fokus auf mich und mein leben lenken. vielleicht fehlte mir auch das vertrauen in solche aussagen weil ich innerlich ahnte das es für mich persönlich nicht stimmig war.

    karmische verbindungen kann man nur empfinden wenn man daran glaubt. so meine heutige ansicht, denn zwischenmenschliche lösungen im miteinander werden uns immer begegnen....mal stärker, mal schwächer. der umgang damit ist halt einfach ein reifeprozeß/herausforderungen. allerdings muß es jeder für sich selbst rausfinden, je nach dem wo der glaube daran liegt
     
  5. LuCl

    LuCl Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2012
    Beiträge:
    61
    Ich denke schon, dass man altes Karma auflösen kann. Wenn man es in diesem Leben bearbeitet, arbeitet man es ja ab. Es kommt in diesem Leben ins Bewusstsein und dann kann man es bearbeiten. Dazu gehört sicher eine bestimmte Reife desjenigen, der bearbeitet. Sonst wär er jetzt nicht an dieser Stelle der Frage.
    Ich hab mal bei einer Aufstellungsarbeit zugesehen, wie eine alte Beziehung, die bis in dieses Leben hineinreichte, aufgelöst wurde. Das lief bewusst und friedlich ab. Es wurde nach damaligen Gefühlen etc gefragt, und dann 'diskutiert' mit der Seele hier und der haltenden Seele damals. Das war anstrengend aber letztlich gut.
    Bei einer Schamanin hab ich mal mitbekommen, dass sie Seelen, die nicht hier sein sollten, dorthin schickte, wohin sie gehörten. Sowohl von der Zeit als auch vom Aufenthaltsort. Immerhin beschäftigen sich die Schamanen mit den Ahnen, also den uns Vorangegangenen. Sie hat nichts erzählt, was im Heute nicht dazugehört, also nicht zuviel preisgegeben. Und dennoch war die Veränderung spürbar. Fand ich sehr interessant.
     
  6. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.597
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    also diese arbeit würde ich jetzt grundsätzlich auch nicht komplett in frage stellen....nur kann ich mir vorstellen das man sein eigenanteil dazu schon leisten müßte/sollte und vielleicht noch gewisse "reste" aufgelöst werden können (weiß nicht wie ich es sonst beschreiben kann). die kunst liegt vielleicht auch darin die richtige vertrauensperson zu finden. nur ob es unbedingt karma aus früheren leben sind oder prägungen aus ner zeit woran man sich nur nicht bewußt erinnert/verbindung sieht, das laß ich einfach mal offen.
     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Hat sie wirklich Karmaauflösung gesagt? Das ist so nicht ganz richtig. Karma ist das Ereignis ansich, welches ein Ereignis aus frühreren Leben ausgleicht. Das war die Beziehung zu deinem nunmehr Ex.

    Das, was gelöst bzw. getrennt wird, sind die energetischen Verstrickungen, welche aus diversen Beziehungen zwischen zwei Menschen noch vorhanden sind. Jede Begegnung hinterlässt energetische Spuren in der Seele; je mehr Leben miteinander verbracht wurden (wobei es natürlich nicht immer Paarbeziehungen waren), umso stärker wirken diese energetischen Spuren - Schnüre - nach. Und dann kann es vorkommen, dass man buchstäblich "in den Seilen hängt", nicht vor und nicht zurück kann und jeglicher "Fluchtversuch" diese Seile gefühlt nur noch mehr verstärkt.

    Diese energetischen Schnüre kann man mit Erzengel Michael Energie durchtrennen. Dabei wird nur das getrennt, was nicht mehr hilfreich ist, was belastet. Wichtig ist, auch selbst aktiv daran mitzuarbeiten. Nicht unter dem Motto "lieber EE Michael, mach mal" das in Auftrag geben und dann permanent an diesen Ex zu denken - das baut permanent die energetische Verbindung wieder auf. Und es macht auch Sinn, diese sogenannte Bändertrennung für sich selbst (kann man ja ganz leicht selbst machen) oft und oft zu wiederholen, dann wird man merken, dass es mit der Zeit leichter wird und man immer besser loslassen kann.

    Ich erlebe immer wieder, dass mir Menschen sagen "Bändertrennung wurde gemacht, hat nix genützt". EINMAL ist in dem Fall KEINMAL, das ist zu wenig. Wie oben schon geschrieben - aktive Mitarbeit (der kraftvolle Wille und Herzenswunsch, diesen Menschen loszulassen bzw. die schwierige Situation für sich selbst zum Besseren zu verändern wollen) ist gefragt.

    Viel Erfolg! :)

    LP
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Bescheidene Frage: Was will sie dafür haben, bzw. was soll das kosten?

    R.
     
  9. Sonnenblumal

    Sonnenblumal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    4.347
    Diesen Aussagen kann ich mich nur anschließen!
     
  10. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.597
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    sehe ich auch so....nur genau darin lag meine schwierigkeit. das zweite war das ziel, aus dem herzen loslassen die tücke. weil...unterschwellig hatte ich angst bzw bedenken das man durch dieses "loslassen" nix mehr empfindet. wie soll ich sagen, der schmerz ließ mich etwas spüren.

    heute kann ich sagen das man trotzdem noch spürt. nur das aus schmerz innerlicher friede wurde und eine erinnerung.

    im nach hinein denke ich, das VERTRAUEN in das akzeptieren können ist ein wichtiger bestandteil. denn innerlichen frieden mit etwas oder jemanden zu empfinden hat nichts mit gleichgültigkeit zu tun. das war wohl mit einer meiner ängste was ich heute besser weiß und als wertvolle erleichterung empfinde.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen