1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Karfreitag und Ostern

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von boerni, 10. April 2009.

  1. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    4.876
    Werbung:
    An Ostern denken vielen Menschen nur an bunte Eier und Osterhasen. Eigendlich schade, denn es gibt einen besseren Grund, Ostern zu feiern und sich zu freuen: Jesus Christus ist von den Toten auferstanden. Jesus lebt und ist auch heute erfahrbar. Darum haben ihm viele Menschen ihr Leben anvertraut. Sie haben erlebt, dass ihr Gebet kein Selbstgespräch ist, sondern von Gott gehört und ernst genommen wird. Und sie haben tiefe Geborgenheit erfahren, die aus der Gewissheit wächst, dass seit Ostern der Tod nicht mehr das letzte Wort hat - weder in dieser Welt, noch in ihrem Leben. Jesus Christus sagte seinen Zuhörern: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt.“ Johannes 12, Vers 25. Wenn das kein Grund ist, fröhlich Ostern zu feiern!
     
  2. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    966
    Hab meine eigenen Gründe... Das Erwachen der Natur, die Bäume bekommen jenen goldenen Schimmer, der das Frühjahr verheißt (auch wenn die Witterung nach Frühjahr noch ncht in der Luft liegt), in den Kinderstuben der Tiere ist teilweise schon neues Leben erwacht...
    Das sind Dinge von Relevanz, wenn man selber im Kern ein Tier, Teil der Natur ist...

    Black Wolf
     
    JimmyVoice und Loop gefällt das.
  3. Dirtsa

    Dirtsa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Steiermark
    Ostern ist für mich die Auferstehung der Natur, es wird alles wieder grün die Hühner legen wieder mehr Eier, Die ersten Blumen blühen, das abgestorbene vom vorigen Jahr wird in Form eines Osterfeuers beseitigt, damit es mit seienr Asche Dünger für das frische grün wird. Das letzte Mehl wird zu süßem Brot gebacken. Der Schinken der über den Winter reifte wird angeschnitten.

    So sehe ich Ostern, Heidnischer Brauch gab es schon vor der römisch christlichen Versklavung.
     
    JimmyVoice und Black_Wolf gefällt das.
  4. Esox

    Esox Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    4.427
    Ort:
    Niederösterreich
    Für mich ist Ostern ein Auferstehungsfest, das mit dem Frühling und der wieder auferstehenden Natur zusammenhängt. Ein Sammelsurium an Brauchen von verschiedenen Kulturen sind darin enthalten und dass die Natur wieder erwacht ist auch für alle ein Grund zu feiern. Deshalb habe ich auch das Osterlamm beim Türken gekauft, so ist er auch miteinbezogen und es war das beste, dass ich bisher zubereitet habe.
    Man sagt, von Freitag bis Ostersonntag erklingen die Kirchenglocken nicht (Sie fliegen nach Rom :) ). Unsere nicht, die sind noch lauter, als sonst. Samstag gegen 23 Uhr dröhnten sie mindestens 1/4 Stunde. Egal, feiern verbindet. Schön wenn sich alle freuen können.
     
    JimmyVoice gefällt das.
  5. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    2.330
    Wie auch immer: Ich mag Ostern entschieden mehr als Karfreitag.

    Ich verstehe jene superfrommen Christen nicht, die mit aller Gewalt lieber den Karfreitag so heiß und innig lieben - statt des schönen Osterfestes.

    Sind jene Superchristen so sehr in Folter und Tod verliebt?
     
  6. Ullrich

    Ullrich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2020
    Beiträge:
    252
    Werbung:
    Ja, ganz offensichtlich! Sie wollen darin eine Befreiung von ihren Sünden sehen. Allerdings besteht kein nachvollziehbarer Zusammenhang, dass durch grausame Folter die Befreiung von Sünde entstünde.

    Zudem wäre in diesem Fall von den Sünden schon befreit worden, noch bevor sie gemacht worden sind.
     
  7. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    2.330

    Ich versteh das alles nicht.

    Vor allem verstehe ich jene masochistischen Dauer-Selbstbeschuldigungen nicht.

    Warum haben wir nix Gutes verdient?
     
  8. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    2.330
    Werbung:
    Bester Shimon, manchmal sind 2 Sachen gleich richtig.

    Ostern hat mehrere Ursprünge. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden