1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Kannibalen-Prozess"

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von July, 12. Januar 2006.

  1. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Werbung:
    Heute morgen als der Radiowecker zum allgemeinen Wecken ansprang, hörte ich als erstes im Halbschlaf vom "Kannibalen-Prozeß" - ein ausführlicher Bericht, in dem auch erläutert wurde, dass das Tötungsvideo den Schöffen und Richtern vorgeführt wird. Das vom Kannibalen gedrehte Video läuft über 5 Stunden, so dass damit gerechnet wird, dass die Schöffen bis März brauchen werden um das Video komplett zu sehen, die seelische Belastung wird ausgesprochen groß sein.

    Danach war ich wach, hellwach. Und jetzt begleitet mich dieses Gefühl, dass ich nicht in der Haut der Schöffen und Richter stecken möchte, einfach aus dem Grund, weil wir, als "normale" Menschen uns warscheinlich derartige Grausamkeiten gar nicht ausdenken können. Auch die Dauer der Tat, dieses stundenlange quälen, langsame töten, zubereiten des Menschenfleisches - mir läuft es wieder kalt den Rücken runter.

    Konnte dieser Kannibale ganz normal nach außen hin leben? Irgendwann muß er doch mal über seine Neigungen gesprochen haben.

    Und das "Opfer" bzw. der Mann, der sich auf diese Weise töten lassen wollte. Wie kann der Wunsch entstehen, so ein Ende zu finden? Was bringt dem Opfer dieser Todeskampf, dieses Martyrium.

    Wie sind Eure Gedanken?

    July
     
  2. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland

    Mit Sicherheit hat er nach aussen hin normal gelebt.

    Über Neigungen gesprochen nicht, höchstens in irgendwelchen anonymen Internetforen. Wir wissen ja, da ist alles möglich.
    Es wird geschätzt, dass allein in Deutschland ca. 10.000 Menschen mit einer solchen Neigung leben.

    Er macht jetzt eine Therapie...

    Soll ich euch mal was sagen ?
    Wenn ich Bilder von dem sehe, ich muss dem immer auf die Zähne kucken, zwangsläufig.
    Da wird mir richtig schlecht bei.

    Was in Menschen vorgeht, die so was mit sich machen lassen, würd ich auch gern wissen. Ich hab da keine Antwort drauf, ausser, dass dieser Mensch eben einen solchen Drang dazu verspürt hat, durch was auch immer....

    Eklig einfach, pervers.
     
  3. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Werbung:
    Was kann man da noch therapieren....

    Ich habe mir irgendwie versucht, die Beweggründe des Opfers vorzustellen. Suizid kann man ja auch anders "betreiben". Unter unvorstellbaren Schmerzen zu sterben, wünscht sich kein "normaler" Mensch. Ich frage mich,wie man so kaputt sein kann.... da muß schon ganz schön viel falsch gelaufen sein - auf beiden Seiten.

    July
     

Diese Seite empfehlen