1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann Reiki schaden?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Jenny, 29. Juli 2003.

  1. Jenny

    Jenny Guest

    Werbung:
    Hallo liebe Leser, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ist es möglich, dass ein Reikimeister mir Energie abzapfen kann? Seit ich mich von diesem Reikimeister ausbilden liess im 1. und 2. Grad und ich regelmässig bei ihm in Behandlung war, ebenso mein Ehemann, läuft bei uns gesundheitlich und finanziell so ziemlich alles daneben. Wir haben vorher mehr oder weniger ein unbeschwertes Leben geführt. Er hat in unserem Haus angeblich negative Energieströme mit einem speziellen System unterbunden und seiner Meinung nach sollte sich alles zu unserem besseren wenden, es wurde jedoch alles schlimmer und seit wir nicht mehr zu ihm gehen, gab es noch einmal eine Steigerung. Wenn das so ist, was können wir dagegen tun. Wir sind beide sehr positiv eingestellte Menschen und befassen uns eingehend damit, deshalb verstehen wir noch weniger warum so vieles schief geht? Herzlichen Dank für euer Feed-back!
     
  2. Rita

    Rita Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Köln
    Hallo Jenny,

    wie schnell habt Ihr denn den 1. und 2. Grad hintereinander gemacht? War das möglicherweise zu schnell?

    Liebe Grüße
    Rita
     
  3. happy

    happy Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Wolfsburg-Gifhorn Braunschweig
    Mir und meinen beiden Bekannten gings ab der 6. Woche ca. nach der Einweihung schlecht. Ich gehe oft in einen Esoterische Kreis, wo die Gastgeberin Familienaufstellungen macht. Die Frau kann sehen.
    Wenn wir drei im Raum waren war sehr viel dunkle, negative Energie im Raum. Sie hat gesehen, daß wir woanders angekoppelt waren. Ich habe inzwischen schon öfter von solchen Fällen gehört.
    Eine Bekannte hat sich abkoppeln und reinigen lasse und es ging ihr von Minute an besser. Ich wollte das erst nicht machen, konnte mir nicht vorstellen, daß etwas böses hinterm Reiki steckt. Bis eines Abend eine Art Dämon neben meinem Bett stand. Ich kwill das jetzt nicht näher beschreiben, aber ich habe mich schnellstens reinigen lassen. Mir gings auch sofort besser, als ob ein schwerer Druck von der Brust fiel.
    Ich habe gehört, daß es an den Meistern liegt, die die Einweihung geben. Außerdem sollen Verwandte von Dr.Usui diese Kraft negativ ausgenutzt haben. Bei den Menschen, die darauf anspringen geht sie eben über.
    Ob das stimmt, kann keiner sagen, mir reicht der Beweis, daß es mir sofort besser ging:winken5:
     
  4. Rita

    Rita Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    wir sind nach einiger Zeit dazu übergegangen während den Einweihungen die Fußchakren zu öffnen, damit die Energien besser abgeleitet werden können. Das ist sehr hilfreich und ich kann es jedem Lehrer nur empfehlen. Wenn das bei Euren Einweihungen nicht gemacht wurde, könnt Ihr es auch im Nachhinein noch machen lassen. Sprecht Euren Lehrer oder Eure Lehrerin an!

    Liebe Grüße
    Rita
     
  5. happy

    happy Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Wolfsburg-Gifhorn Braunschweig
    Meine Fußkanäle sind geöffnet. Trotzdem gings mir nicht gut. Wenn ich meine Meisterin darauf hin anspreche, reagiert sie sher persönlich angegriffen. Meine ich aber nicht so. Vor 4 Wochen war ich bei ihr zum monatlichen Treffen. ich habe wieder von ihr Reiki bekommen mit allem drum und dran (Verstärkt unsd so) und ich bin wieder abgesackt. Ich habe ihr gesagt, daß sie doch mal mitkommen soll zu der Frau, die mich gereinigt hat. Das ht sie abgelehnt, weil sie meint, ihre Kräfte gehen dann verloren.
    Ich bitte jetzt nicht mehr um die Reiki-Energie ich bitte immer um die göttliche Energie von Jesus und die ist sehr stark. Wie gesagt mir gehts besser damit
     
  6. Rita

    Rita Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Happy,

    ich weiß nicht, wie lange Du schon Reiki machst, bzw. bekommst. Möglicherweise macht Deine Meisterin den Fehler zu früh mit Verstärkung bei Dir zu arbeiten. Man sollte das langsam angehen, da es nicht jeder verträgt. Deine Meisterin kann ihre Fähigkeiten nicht verlieren, das weiß sie sicher auch! Vielleicht ist sie in ihrem Stolz verletzt. Auch Meister fallen nicht vom Himmel! Man ist nicht gleich erleuchtet, bloss weil man Meister ist.
    Die negativen Energien sind eine knifflige Angelegenheit. Was jetzt folgt, ist meine ganz persönliche Meinung, da ich es auch erlebt habe. Andere Meinungen sind mir willkommen!
    Ich arbeite schon sehr lange spirituell, lange bevor ich an Reiki gedacht habe. Die Angriffe, die ich erlebt habe, begonnen, als ich mich BEWUSST entschloss den Weg des Lichts zu gehen. Körperlich spürbare Angriffe waren das, darüber habe ich sehr viel nachgedacht, gelesen usw...Es hat sich dann etwas beruhigt, als ich weniger spirituell gearbeitet habe. Als sich dann meine seherischen Fähigkeiten wieder vorgedrängt haben und ich immer wieder Visionen hatte, habe ich mich entschlossen mich weiterhin damit auseinanderzusetzen. Und siehe da, die Angriffe fingen wieder massiv an. Inzwischen hatte ich auch einiges dazu gelernt. Ich fing dann mit Reiki an und mit jedem Grad, den ich mir vornahm, wurde es stärker. Ich zog mir irgendwann eine Lungenentzündung zu und war offensichtlich in dieser Zeit sehr angreifbar. Als ich diese Angriffe eine Nacht lang massiv ertragen hatte, platzte mir der Kragen! Ich schmiss "sie" sozusagen alle raus, danach räucherte ich die ganze Bude aus. Seitdem habe ich Ruhe davor. Ob das jetzt "Geister" sind, oder ob diese negativen Energien aus uns selbst kommen - wir müssen uns damit auseinandersetzen. Ich glaube nicht, daß jemand, der den Weg des Lichts geht, daran vorbei kommt!
    Und ich glaube auch nicht, daß das, was Du erlebt hast oder erlebst etwas mit Reiki zu tun hat oder durch Reiki kommt. Meine Meisterin z.B. kann Geister weder sehen noch fühlen, sie ist immer ganz verwundert, wenn andere etwas davon erzählen.

    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt;)

    Liebe Grüße
    Rita
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    liebe rita, happy...

    ich steh an der schwelle zu reiki, daher interessiert mich diese forumsrubrik sehr, darum bitte ich aber auch um nachsicht, wenn ich mich hier melde, ohne wirklich etwas davon zu verstehen - "meine" themen sind astrologie und aufstellungsarbeit.

    ich habe mit großem interesse deine schilderung gelesen, rita, und mir erschein es auf anhieb einleuchtend, dass dann, wenn durch einweihung energien frei gesetzt werden, die wir vorher nicht gekannt und mit denen umzugehen wir nicht gelernt haben, diese energien licht und schatten in uns durchfluten. bewegen. aktivieren.

    kann es sein, dass es also auch mit "schattenarbeit" zu tun hat, wie sie in einem anderen thread in diesem forum behandelt wird?

    nur so ein impuls...

    alles liebe, jake
     
  8. Rita

    Rita Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Köln
    Hallo Jake,

    Schattenarbeit gehört dazu, meiner Meinung nach. Aber viele von uns wollen ihre eigenen Schattenseiten nicht akzeptieren. Das sind diejenigen, die ich - Sorry vorab - "abgehoben" nenne. Ich kann doch nicht allen ernstes davon ausgehen, daß ich keine Schattenseite habe, bloß weil ich Esoteriker bin. Als Esoteriker habe ich die besten Voraussetzungen diese Schattenseiten zu verstehen und zu akzeptieren. Erst dann bin ich in der Lage auf andere Menschen einzugehen und auch sie zu verstehen. Ich denke, man darf nicht auf andere Menschen herabsehen, bloß weil sie sich weigern spirituelle Arbeit anzuerkennen. Der eine früher, der andere später - oder gar nicht.
    Dennoch glaube ich, daß das was ich da angesprochen habe, etwas anderes ist. Bitte nicht wieder denken, ich wolle angeben.
    Manche von uns können andere Geistwesen wahrnehmen. Jemand der das nicht kann, kann auch den Erzählungen dazu wenig Glauben schenken. Ich persönlich bin DER FESTEN ÜBERZEUGUNG, daß jemand, der den Weg des Lichtes wählt, regelrecht davon abzuhalten versucht wird durch Angriffe niederer Geistwesen. (Ich krieg den Satz nicht einfacher hin). Läßt man sich davon nicht irritieren, hört es irgendwann auf. Wobei ich noch nicht sagen kann, ob z.B. später bei mir so etwas noch einmal auftritt. Warten wir es ab.

    Liebe Grüße
    Rita

    P.S. Wenn Du Reiki wählst, tu mir bitte den Gefallen (und Dir selbst) und lass Dir viel Zeit zwischen den Graden. Nichts überstürzen ;) :winken5:
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hallo rita!

    danke...

    ich habe eine liebe freundin, die in enger verbundenheit mit zwergen, gnomen, geistwesen lebt und ihre tochter auch. ich habe großen respekt davor.

    und es mag "etwas anderes" sein, durchaus möglich. ich halte mich da gern an diese alte legende vom elefanten im dunklen raum, der von menschen beschrieben wird, die nur die erfahrungen ihres tastsinns wiedergeben können: der eine ertastet den bauch, der zweite die füße, der dritte den rüssel, der vierte die stoßzähne... wie unterschiedlich fallen die beschreibungen aus, wie wahr sind sie doch alle...

    und ich werde mir zeit lassen, rita... schon vor dem einstieg, ich hab lernen noch nie als leistungsdisziplin verstanden, und ich weiß auch um die gefahren der ungeduld... wenn du pflanzen dadurch zum wachsen bringen willst, dass du an ihnen ziehst, dann zerrst du sie höchstens mitsamt ihren wurzeln aus dem boden... :)

    alles liebe, jake
     
  10. Jenny

    Jenny Guest

    Werbung:
    Liebe Rita, ich setze mich schon seit einigen Jahren mit spirtiuellen Dingen und Erfahrungen auseinander und habe zwischen dem 1. und 2. Reiki-Grad ein Jahr gewartet. Mein Ehemann hat bis heute nur das Reiki I absolviert, findest du es könne an dem liegen. Ich möchte unser längeres Tief nicht jemandem anhängen und habe mich erst jetzt nachdem dies schon drei Jahre anhält gefragt ob es einen Zusammenhang haben könne. Jemand hat mir auch etwas von Kabalas erzählt, die man auf Rosenquarze projezieren könne und da wir von unserem Reikimeister einen solchen haben fragen wir uns natürlich ob er uns einen solchen auferlegt hat. Wie dem auch sei. Können positive Energien z.b. Reiki und anderes auch negativ verwendet werden oder Energien von Anderen so abgesaugt werden? Ich selber habe anderen schon oft Reiki gegeben und sehr positive Erfahrungen und Feed-backs erhalten. Wie gesagt, es liegt mir nicht daran einen Schuldigen zu finden aber ich bin es gewohnt mich mit Gegebenheiten auseinander zu setzen und nach Lösungen zu suchen. Herzlichen Dank für deine oder auch andere Antworten!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen