1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kann mir jemand träume deuten?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von mondmadlin, 1. September 2010.

  1. mondmadlin

    mondmadlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2010
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    also ich habe schon viele komische treume gehbt und ich möchte wissen was sie bedeuten hier ein traum der erst vor nem monat war:

    ich stand auf einem hügel .
    neben mir waren viele kringel rutschen meine freunde rustchten und hben gefragt ob ich nicht auhc rutschen wollte .
    nachdem ich auch gerutscht bin ging ich den hügel runter, ich sach eine mauer und in tor, ich ging rein : es war ein kleines dorf ees ging wieder hügel hinauf ich ging am bügrsteig den hügel imme weiter hoch .
    ich ging aufeinmal in einen ( mir fremden ) hof , dort war eine alte etwas dickere frau , ich fragte sie ob sie mir das zeubern lehren könnte , sie sagte ja und ich sollte mich auf die bank setzen als ich mich hinstzte machte sie noch irgendwa ( ich weis nichtmher was ) auffeinamml schlief ich im traum ein als ich aufwachte ( im traum) schlief die alte frau angelehnt mit dem kopf an der wand.
    ich ging an ihr vorbei und ging um tor wo ich hergekommen bin und sah 2 herumrennende gestalten diee schwarz waren sie hatten vier pfoten ( glaube ich ) und rannten sofort wweg , es blieb eine schwerze rauch spur.
    ich rannte sofort zurück zur alten frau die wieder wach war .
    mir schien es so alls ob sie wüsste was ich geshen hätte ich wollte grad sagen was ich gshen hab da sagte sie komm mit.
    sie ging mit mir zu einem anderen tor an der anderen seite si sagte mir es gibt süd und nord tore.
    als ich rausguckte aaus dem tor sah ich zwei einhörner nebeneinander stehen und guckten mich an .
    die alte frau sprach zu mir :
    die bösen tarnen sich als gut und die guten als böse.
    dann war der truam zu ende, sber ich hatte noch einen traum aber noch vor dem :

    ich lebte auf einem kunstvoll geautem haus mit meinem vater und meiner mutter alles schön und gut wir lebten am waldrand.
    aber auffeinmal sah ich mich in vogelpespektierve nachts , ich war ein wesen wie voher in meinem anderren traum die dunklen wesen nur in blau und einer anderen farbe ich jagte irgendwas aber ich weis nichtmehr was.
    man sagte mir das ich nsachts alles zerstöre und tagsüber gut bin es war eine geheimnissvolle stimme aus dem nichts. dann war der traum zu ende.

    dieser traum war aber noch ca. eine woche vor dem anderen

    was bedeuten diese treume?
    ich hatte noch viele andere!
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Mondmadlin,

    da du erst 12 bist, möchte ich einmal versuchen auch dir deinen Traum zu erklären.
    Zunächst geht es mit der Rutsche am Hügel eigentlich nur um den Spaß, den man damit hat und sich nur, wie die anderen trauen sollte.

    Im kleinen Dorf sollst du dich wohlfühlen, denn dort steht auch dein Seelenhäschen, in dem die dicke Frau mit deinen Gefühlen lebt. Von ihr möchtest du gerne etwas über das Zaubern lernen, deshalb setzt du dich neben ihr auf die Bank. Weißt du, Zaubern hat auch etwas mit den Träumen der Menschen zu tun. So wird dir sicherlich auch klar, warum du in dem Traum schlafen musst.

    Obwohl das nun etwas witzig klingt, wachst du dann in einem neuen Traum auf, indem du etwas von der Frau über das Zaubern lernen sollst. Warum sie weiterschläft, liegt daran, dass du dich entschlossen hast, die Sache nun selbst in die Hand zu nehmen, also kann sie auch getrost weiterschlafen.

    Du machst dich nun auf den Weg der Sache auf den Grund zu gehen und blickst durch das Tor in deine Vergangenheit, denn daher bist du ja auch gekommen. Nun ja, dort kannst du natürlich über das Zaubern nicht viel lernen, außer dass es irgendwie eine dunkle unheimliche Sache ist, die mit viel Rauch um nichts verbunden ist.

    Du siehst nun, dass dies wohl nicht der richtige Weg ist und beschließt, es einmal mit der dicken Frau zu versuchen. Sie hat eine andere Idee und geht mit dir zu einem Tor, das in die Zukunft führt, denn dort warst du ja noch nicht. Das mit dem Nord- und Südtor sagt sie dir deshalb, weil es im Leben meistens für alles zwei Möglichkeiten gibt.

    Wie du sicherlich schon weißt, haben Einhörner viele Eigenschaften und verfügen über magische Kräfte, mit denen sie uns in ihren Bann ziehen können. Um sie selbst im Traum zu sehen, braucht man wirklich gute Fantasie und die wird auch zum Zaubern gebraucht. Fantasielose Menschen werden auch niemals andere verzaubern können.

    Der Traum soll dir also sagen, dass du dir in der Zukunft diese wirklich gute Fantasie erhalten und niemals aus dem Auge verlieren solltest, deshalb blicken sie dich ja auch an. Ja und dann ist da noch am Schluss der gute Rat der dicken Frau, dass du immer an die zwei Seiten beim Zaubern denken solltest: an die gute und die böse!

    In der Traumwelt brauchst du dich nicht zu verstellen, denn da bist du ja ganz für dich alleine. Das ist dann auch der Grund, warum du im Traum merkst, dass es nicht nur eine liebe Mondmadlin gibt, sondern gelegentlich auch eine böse. Ja und darum geht es in deinem zweiten Traum, aber da brauchst du dich nicht zu sorgen, denn du lebst ja dort mit Vater und Mutter in einem schönen Häuschen (dein Seelenhäuschen) am Waldesrand und das zeigt, dass es mit der bösen Mondmadlin wohl nicht so schlimm sein kann. Nun ja und die beiden Einhörner aus dem anderen Traum würde dazu ohnehin nicht so recht passen.

    Ein wenig Feenstaub für einen schönen Traum :zauberer2
    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen