1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann mir jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Taleja, 4. September 2005.

  1. Taleja

    Taleja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    9
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo.

    Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
    Ich träume seit Jahren zwei Dinge immer und immer wieder.

    Das Erste ist, dass ich was seichtes Träume, wie beispielsweise, dass ich nur Rad fahre und plötzlich stehe ich irgendwo und falle. So richtig tief. Ich merke wie mein Körper ganz leicht wird. Ich sehe nichts, außer schwarz und dann schrecke ich hoch, weil ich mich erschrocken habe, dass ich gefallen bin.
    Selbst nachdem ich aufgewacht bin fühle ich noch diese Leichte (Leichtigkeit? Erleichterung?) meines Körpers.

    Das Zweite ist, dass ich oft von meiner, jetzt ehemaligen, Schule träume. Ich laufe in der zweiten Etage des Hauptgebäudes (ich komme aus den Kunstsaal) die Treppen herunter, doch ich berühre die Stufen nicht. Ich kann selbst mit einem einzigen, ganz leichten Schritt 13 oder mehr (eher mehr sogar) Stufen abwärts nehmen.
    Aber ich nehme alles wahr, sehe meine Freunde und habe einen Rucksack auf dem Rücken.
     
  2. hmmm...träume vom fallen können bedeuten, dass man in eine unangenehme situation hineinstolpert oder angst hat, sich fallen bzw gehen zu lassen, vielleicht auch ein hinweis auf eine kreislaufschwäche oder niederen blutdruck.
    diese deutungen gefallen mir aber alle nicht für dich... weiss nicht, warum, aber ich kenne deine situation auch nicht.

    schau dir das gefühl (erschrecken im traum - leichtigkeit nach dem aufwachen) nochmal genau an, beobachte, wann der traum auftritt und überleg dir, was du mit "fallen" (oder ist es doch eher ein "schweben" oder "fliegen"?) für dich selbst verbindest.

    zum schultraum: bist du froh, die schule endlich verlassen zu haben, sodass du in deinem traum regelrecht "rausschwebst" und "er-leichtert" bist?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen