1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann mir jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Kersili17, 25. März 2009.

  1. Kersili17

    Kersili17 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    einfach fragen;-)
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin mal wieder auf dem Tiefpunkt aller Tiefpunkte angelangt, und weiß grad wieder nicht wie ich mich da rausziehen soll.

    Irgendwie hasse ich mich, weil ich alles anders mache wie ein normaler Mensch.
    Weil ich keine Ordnung halten kann.
    Weil ich keine "alltäglichen" Situationen bewältigen kann.
    Ich total unselbstständig bin.
    Ich alles vergesse, und man sich auf mich niemals verlassen kann.

    Ich würde das ganze gerne ändern, aber irgendwie klappts nicht.
    Genausowenig wie in der Liebe, ich bitte die Engel immer, bei den richtigen offen zu sein.
    Nur scheint mir bin ich immer zu den falschen offen, und trau mir was.

    Meine Beziehung zu meinen Vater ist sowieso die meiste Zeit ein Streit.
    Harmonie herrscht generell nicht zuhause.

    In der Schule hab ich auch Probleme, da ich eben praktisch eine totale Niete bin.

    Ich glaub dass ist auch der Grund, warum die Engel oder so nicht wirklich mit mir reden wollen, zumindest probier ichs jetzt schon seit fast 2 Jahren.

    Könnte mir irgendjemand, der vl. Kontakte nach oben hat, sagen was ich verbrochen hab, wie ichs besser machen könnte, oder was der richtige Weg ist?

    Denn ich hab keinen Schimmer, was DER RICHTIGE Weg ist.

    Lg.
     
  2. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Hallo Kersili17!

    Ich denke, dass es keinen "richtigen" Weg gibt. Der Weg, der für mich richtig ist, kann für Dich ganz falsch sein. Deinen richtigen Weg musst Du leider selbst suchen.

    Aber vielleicht sollte ich versuchen, Dir irgendwie weiterzuhelfen - ich weiss nur nicht, ob ich das kann.
    Sei nicht traurig - ich bin auch unselbständig - und trotzdem kann ich damit leben. Man muss nicht immer perfekt sein, sondern man kann auch leben, wenn man nicht perfekt ist - vielleicht muss man das aber auch erst lernen, dass man vor einem möglichen Scheitern nicht so große Angst haben braucht.
    Außerdem habe ich mal einen guten Spruch gehört: "Man soll das Leben nicht immer so ernst nehmen."
    Vertrau einfach darauf, dass Du irgendwann lernen wirst mit deinen Problemen umzugehen. Das kann zwar ein steiniger Weg sein, aber ich bin mir sicher, dass jeder Mensch irgendwann fähig sein wird, seinen Weg zu gehen.

    Und sowas sage ich eigentlich nicht gerne, aber ich bin mir sicher, dass es ein unsichtbares Wesen gibt, das Dich liebt.
     
  3. engelsschwinge

    engelsschwinge Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Österreich
    Hallo:)

    Ich würde sagen du darfst dich da nicht so rein steigern, das du unbedingt mit deinen Engel reden willst und es für dich nicht klappt.

    Sei rein und offen und immer dankbar für die führung die sie dir geben.

    Was noch ganz wichtig ist, Wie du deine bitten formulierst, z.B.: die Liebe wo du bittest offen für den richtigen zu sein. Du sollst nie bitten und flehend deinen engel rufen. Sondern sag " Danke für die führung die du mir gibst, und du mich für die liebe offen sein lässt"
    Und so machst du es auch mit allen anderen sachen, wenn du sie rufst.

    Das wäre mein Tipp, hoff ich konnte dir ein wenig helfen wenn du noch fragen hast kannst mir gern schreiben.

    Mit licht u liebe
     
  4. Celestial

    Celestial Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Steiermark
    Hy!
    Ich glaube ich kann mir aus eigener Erfahrung vorstellen, wie du dich fühlst. :)
    Mein Rat an dich wäre, nicht alle Probleme auf einmal zu lösen. Es geht schon, verlangt dann aber viel Gedankenarbeit...
    Nimm dir ein Problem und verdränge es auf gar keinen Fall - es wird nicht besser davon. Versuche die Ursache dafür zu finden. Dies musst du aber wie ein neutraler Beobachter machen, und darfst auf keinen Fall Partei ergreifen. Es kann sein, dass es ein Erlebnis in der Kindheit oder irgend etwas war. Nimm die Situationen, die dir dann einfallen, als gegeben hin, du kannst sie sowieso nicht mehr ändern.
    Betrachte z.B. vergangene Gespräche und denke darüber nach, ob andere oder du vielleicht nur überreagiert haben. Daraus können sich durchaus Blockaden entwickeln, mit denen man eben später fertig werden muss.
    Wenn du aber vergangenes Betrachtest, vergiss niemals, das jeder die gleichen Rechte hat, und jeder auch seinen freien Willen. Vielleicht wirst du dann an dir Dinge feststellen, die dir nicht gefallen.
    Hast du sie aber im Kern erkannt, findest du sie sicher recht witzig und sie werden nicht mehr auftauchen.
    Naja, vielleicht bekommst so nebenbei einen "kleinen Test", ob du es wirklich verstanden hast....
    Damit lösen sich Probleme fast wie von Geisterhand.

    Enegel (wenn es sie so gibt, wie du sie dir vorstellst) hören dir ständig zu, sie werden dir auch Antworten. Es liegt nicht an anderen, dass du sie nicht verstehst. Verbissener Wille hat noch niemanden geholfen. Diese Dinge erledigen sich dann ganz alleine und du wirst feststellen, dass mehr Wesen mit dir reden als du dir momentan vorstellen wirst können. Wie auch immer du es möchtest......

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

    LG Celestial
     
  5. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen kersili,

    solche tiefpunkte hat jeder im leben und es ist egal wie alt man ist!
    warum kannst du keine ordnung halten? ist es deine ordnung oder ist es eher die ordnung, die dir von anderen aufgezwungen ist?

    vielleicht kannst du deine täglichen situationen nicht bewältigen, weil du nicht du selbst bist! wenn du in deiner eigenen mitte bist, dann kannst du alles zu deinem wohle bewältigen! wenn man aber von seiner umwelt ständig gegängelt wird, dann kann ja auch nichts richtiges raus kommen.

    nur weil andere sagen, dass man sich nicht auf dich verlassen kann - heißt das doch nur, sie wollten dir einen job überhalsen, den sie selbst nicht machen wollten und du hast nur nein dazu gesagt.

    merkst du etwas bei meinen antworten? es ist eine reine betrachtungsweise der situation und mehr nicht. ich kann anderen auch nicht hinter die stirn schauen und deshalb weiß ich auch nicht, was bei dem anderen vorgeht. und so ist das bei dir auch.


    versuche dich nicht zu ändern, sondern eher, versuche dich zu entdecken! wenn du nämlich deine stärken in dir entdeckt hast, tritt man viel selbstbewusster auf.
    und was die liebe angeht, da kann ich dir nur sagen, höre auf dein herz. es gibt dir schon die richtigen antworten. der verstand/ego leitet uns immer wieder von unserem wahren weg ab.

    überleg mal, wie kann ein mensch harmonie und verständnis für andere aufbringen, wenn er mit seinem eigenen leben nicht zu frieden ist? eltern wollen natürlich, dass aus ihren kindern etwas wird - is ganz klar. aber sie vergessen, dass ihre kinder eigene wesen mit bestimmungen sind und auch das muss man als eltern akzeptieren. du bist, wer du bist!

    wie willst du etwas machen, wenn du keine innere ruhe/sicherheit hast? geht nicht. es zieht sich wie ein roter faden durch dein leben. also mach dir keine gedanken deswegen.

    das du keinen direkten kontakt zu den engeln hast, liegt nämlich an dem. weil du keine innere ruhe hast, hörst du sie nicht.

    der richtige weg???? was ist richtig oder falsch? mir hat jemand vor langer zeit gesagt, der richtige weg ist der weg, an dem man sich am wohlsten fühlt. wo man sein herz fühlt und man sich darüber freut, dass man das erleben darf.

    :kiss4:
     
  6. EnergyOfLight

    EnergyOfLight Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:

    Kennst du den Spruch in der Bibel "Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott"? Nun ich glaube nicht an diesen Gott, an den die meisten glauben und habe diesen Spruch immer als Unsinn abgetan. Wenn ich mir selbst helfe, dann brauch ich Gott (oder wen auch immer) nicht mehr. Aber ganz so ist es nicht.

    Ich habe schon oft festgestellt, dass mir Hilfe nicht einfach so zugesteckt wird, niemand löst meine Probleme. ABER wenn ich mal den ersten Schritt gemacht habe, dann ging alles plötzlich so einfach, dass da oft der Verdacht war, dass ich sehr wohl Unterstützung bekomme - aber eben nur solange ich willig bin, auch meinen Teil dazu beizutragen.

    So das war mal das Vorwort ;-) Was will ich dir für deinen konkreten Fall damit sagen? Den Ansatz von Celestial find ich schon mal gut - einen Schritt nach dem anderen. Versuch mal eine Liste zu machen, was dir am meisten zu schaffen macht, dann am zweitmeisten usw...

    Dann nimm Punkt 1 auf der Liste und versuch den zu ändern. Nehmen wir mal an, Punkt 1 auf deiner Liste wäre "Ich alles vergesse, und man sich auf mich niemals verlassen kann."
    Setz dich hin und überleg dir, wie du das langsam aber sicher ändern könntest und dann mach das. Gewöhn dir z.b. an, immer einen Taschenkalender bei dir zu haben, trag dir dort ein was du tun solltest, wann du wen treffen solltest usw. Und gewöhn dir an täglich gleich am Morgen rein zu schauen. Was man sich aufschreibt, bleibt oft auch besser im Gedächtnis hängen. Wenn du merkst, es wird langsam zur Gewohnheit, dein Verhalten bessert sich merklich, dann kannst du langsam zum zweiten Punkt über gehen.

    Nehmen wir mal an, Punkt zwei auf deiner Liste wäre: "Ich total unselbstständig bin."
    Setz dich wieder hin und überlege, wie du das Schritt für Schritt ändern könntest. Ich kenne deine konkrete Situation nun nicht, aber nimm dir z.b. vor, dass du einfach mal Dinge alleine machst. Pack dich morgens zusammen und geh ganzen Tag irgendwo alleine wandern. Vielleicht auch mit einem Hund, aber ohne menschliche Begleitung. Setz dich Abends einfach mal alleine in ein Lokal, beobachte die Menschen, amüsier dich über ihr Verhalten - egal was, einfach mal merken, dass alleine etwas zu unternehmen Spaß macht.
    Wenn etwas im Haushalt zu reparieren ist, wofür man keinen Profi braucht. Setz dich hin, recherchier im Internet wie man das am besten lösen kann und mach einfach - reparier das Ding, ganz alleine!

    Usw... wenn du einfach beginnst etwas zu tun, wirst du schnell merken, dass du kompetente Begleitung und Hilfe hast, ob man die jetzt Engel oder sonst wie nennen mag.

    lg
    EnergyOfLight
     
  7. Kersili17

    Kersili17 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    einfach fragen;-)
    Werbung:
    Ich danke euch alle für eure netten Antworten und werde sie mir mit Sicherheit zu Herzen nehmen.
    Dankedankedanke, für eure aufbauenden Worte!:)
    Jetzt geht es mir schon wieder viel besser;-)

    Lg. Kerstin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen