1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kann mir jemand helfen? büddddde

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ascadon, 5. August 2008.

  1. ascadon

    ascadon Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    207
    Werbung:
    ich habe vorgestern vom Tod meines Vaters geträumt
    das macht mir angst
    hat es was zu sagen?
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo ascadon

    Keine Panik, das bedeutet nur, dass seine Bedeutung für dich an Wichtigkeit verliert.
    Du bist jetzt nicht mehr Papis Kind, sondern ein erwachsener Mensch, der seinem Vater so gegenüber stehen sollte wie es gut ist.
    Er ist nicht mehr bestimmend für deine Gefühlswelt.
    Da hast Du etwas wunderbares erreicht.
    Liebe Grüße catwomen
     
  3. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    Hallo ascadon,

    keine Panik und vorallem keine Sorge! ;)

    Der Tod im Traum steht oftmals für "Eine Phase geht zu Ende und eine Neue beginnt"....Vielleicht gibt es auch etwas in Deinem Leben - für das hast Du hier leider zuwenige Details über den Traum aufgeschrieben - dass Dir im Augenblick die Kraft nimmt.

    Alles Liebe,
    Eve
     
  4. ascadon

    ascadon Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    207
    danke catwomen das kann hinkommen
    bin mit 37 endlich erwachsen
    besser als nie gg
    danke
     
  5. ascadon

    ascadon Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    207
    feeli
    nein ich habe nur gewusst dass er tot ist
    das ich alles regeln muss
    und die beerdigung organisieren muss
    ich habe ihn nicht tot gesehen
    und ich war auch nicht wirklich traurig
    weil ich wusste er ist gut aufgehoben da wo er jetzt ist
    aber ich liebe meinen vater
    und diese gleichgültigkeit im traum macht mir schon angst
     
  6. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    Werbung:
    das verstehe ich....
    nunja, ich würde mal sagen, dass du weißt, dass es an der zeit ist sich abzunabeln und du auch - mit einer kleinen hürde - das auch schaffen wirst! es beginnt jetzt bald ein neuer lebensabschnitt für dich...und ich wünsche dir für diesen neuen weg alle kraft und alles liebe,
    eve
     
  7. ascadon

    ascadon Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    207
    jo der neue lebensabschnitt hat einerseits schon angefangen
    das ist der spirituelle weg
    der nächste abschnitt der kommt ist die trennung von meinem mann
    aber wsa hat das mit dem vater zu tun
     
  8. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo ascadon

    Es hat sehr viel mit deinem Vater zu tun.
    Solange die Beziehung zum Vater nicht aufgearbeitet wurde, ist die Bezeihung zum Partner meist nicht frei.
    Man wählt dadurch oft die falschen Partner, solche die in irgendeiner gefühlsmäßigen Beziehung an den Vater erinnern.
    Entweder positiv aber auch negativ. Je nachdem wie das Verhältnis zum Vater war.
    Das gilt für Frauen in Bezug zum Vater im besonderen, wie Männer in Bezug zur Mutter. Vor allem Mütter die ihre Söhne allein erziehen mussten.
    Ist natürlich nicht bei allen so, aber bei sehr vielen.

    Wenn diese innere Arbeit getan ist, legt sich auch der Schmerz, das was Du nun empfindest, eine gewisse Gleichgültigkeit, die dir wie Du schreibst Angst macht. ist aber in Ordnung so.
    Das hat mit deiner Liebe zu ihm nichts zu tun.
    Es ist nur das ungesunde Gefühl weg, an das Du solange gewöhnt warst.

    Liebe Grüße catwomen
     
  9. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Es kann sich auch um Veränderungen handeln, die Dein Papa gerade durchläuft oder Veränderungen in der Beziehung zwischen Dir und Deinem Papa.

    Wenn Du vom Tod träumst, hat es selten etwas mit dem Ereignis an sich zu tun. Tod ist Wandlung und Transformation. Egal in welcher Weise.

    Mach Dir mal nicht all zu viele Gedanken.

    Liebe Grüße
    Romy
     
  10. ascadon

    ascadon Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    207
    Werbung:
    danke für eure lieben antworten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen