1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann mir jemand einen Rat geben?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Edith, 3. November 2009.

  1. Edith

    Edith Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallo!

    Ich hatte schon immer ein gutes gespür wie es den Menschen in meiner Umgebung geht, ob gut oder schlecht, traurig, glücklich, usw.
    Bin damit auch immer gut zurechtgekommen.

    Nun zu meinem Anliegen, lege schon längere Zeit Karten, nun ist es mir schon ein paar mal passiert das mich die Gefühle der anderen Personen direkt überannt haben, und das ich das überhaupt nicht kontrollieren konnte, es hat auch einíge Zeit gedauert das sich alles wieder in meinem Körper beruhigt hat.
    Wie kann ich das besser kontrollieren, das mich das nicht so mitnimmt, mir kommt vor das sich das jetzt erst so richtig entwickelt.

    Kann mir da jemand gute Tipps und Ratschläge geben?
    Bin sehr für jede Hilfe dankbar!

    glg
    Edith
     
  2. Edith

    Edith Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Kann mir da keiner Tipps geben damit ich das besser kontrollieren kann?

    glg
    Edith
     
  3. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.681
    Ort:
    Steiermark
    Hi!
    Frag doch in der Rubrik "Kartenlegen" nach - vielleicht hat da jemand eine Antwort?!
    Glg W.:)
     
  4. jona24

    jona24 Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    592
    hallo :)

    ich kenne des... ich musste lernen damit um zugehen... hab es angenommen... auf mein gefühl geachtet, meist wusste ich dann.... aus welcher ecke des kam...

    somit konnt ich dann besser damit umgehen..... annehmen!!

    bye jona:umarmen
    :
     
  5. felidae

    felidae Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    166
    Ort:
    am wunderschönen Nordseestrand
    Alles hat seine Zeit. Du solltest aus dem Reichtum schöpfen nicht aus der Armut heraus. Das bedeutet, wenn du dich selbst angeschlagen fühlst, solltest du diese Dinge meiden. Wenn es dir selbst gut geht, dann kannst du dich diesen Dingen nähern. Nähe und Distanz sind sehr wichtige Faktoren.

    Du solltest vieleicht ersteinmal lernen bewusst Nähe und Distanz zu diesen Themen-selbst herbeizuführen.

    Deine Waagschale sollte Ausgeglichen sein. Dann wird dich die Arbeit auch nicht energetisch leeren oder die Gefühle anderer werden dann nicht dazu beitragen können, dich emotional zu überfordern. Du tust deiner Gesundheit damit jedenfalls keinen Gefallen.

    Wenn du also in deiner Gegenwart-aktuell-selbst irgendwie noch Problembehaftet bist und starken Gefühlen unterliegst, dann kann es sehr schnell gehen-mit der seelischen Überforderung.

    Stell dir vor -du bist ein Packesel. Probleme-Gefühle alles kommt nun in ein Päckchen....und rauf damit auf den Rücken des Esels, der es dann trägt. Weitere Päckchen-und noch eines-und noch eines....irgendwann wird auch der stärkste Eselsrücken unter dieser Last (Be-lastung) zusammenbrechen.

    Schütze dich davor!!! Eine gute Wahrnehmung deiner eigenen Belastung zeigt dir, wann es Zeit ist-für die Nähe-oder für die Distanz -zu Gefühlen und/oder Problemen anderer!!! Sorge dann für "Positives"-etwas das dir Energie bringt- für deinen Körper-Geist und Seele- Organismus -in Zeiten der Distanz...
    L.G.
    feli
     
  6. AyeAye

    AyeAye Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Edith,

    vielleicht hilft es dir, zwischen dir und deinem Klienten mental eine Glasscheibe von oben herunterzufahren. Du kannst ihn immer noch wahrnehmen, lässt aber seine Emotionen daran abprallen. Die Emotionen gehören zu seinem persönlichen Lebensbuch, die Scheibe kann dir helfen, sie auf seiner Seite zu belassen.
    Ist die Beratung beendet, könntest du sie zum Abschied bewusst wieder hochfahren.
    LG
    gaby
     
  7. Edith

    Edith Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Das ist eine tolle Idee das werd ich versuchen! Danke!
    :danke:

    glg
    Edith
     
  8. Edith

    Edith Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Hallo feli

    Das ist ein sehr guter ratschlag den werd ich mir zu herzen nehmen! Danke!
    :danke:

    glg
    Edith
     
  9. gono38

    gono38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    1.953
    Ort:
    Maria Lankowitz/Steiermark/Österreich
    Werbung:
    Hallo Edith !
    Das beschriebene Syndrom scheint eine Art Psycho Attacke oder
    sogar Panik Attacke zu sein. Das passiert, wenn man selbst das
    Gefühl hat, nicht immer man selbst sein zu können oder zu dürfen.
    Die Nerven des Menschen sind nur begrenzt belastbar, und in einem
    solchem Zustand kann es auch zu Herz kreislaufproblemen kommen.
    Die Magister Doskar 16-herz kreislauftropfen aus der Homöopathie
    wären da sehr gut geeignet. Sie beruhigen die Nerven und stabilisieren
    Herz und Kreislauf. Mir haben diese Tropfen gut getan und sehr geholfen.

    LG, gono38
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen