1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann mir jemand ein "Medium" empfehlen für den Kontakt zu meiner Tochter und Opa

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von akina82, 21. Dezember 2008.

  1. akina82

    akina82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo Ihr,
    suche jemand im Raum München der Kontakte aufnehmen kann.
    Leider gibt es viele die für so was n Haufen Geld verlangen, und das hab ich leider nicht, und es ist ja auch nicht immer so teuer = gut!

    Würde gern mit meiner Tochter Vanessa Kontakt aufnehmen die wir vor 3 Jahren ins Sternenkinderland ziehen lassen mussten!!
    Und mit meinem Opa der vor einem Jahr von uns ging!!

    Hoffe ihr könnt mir da einen Rat geben!

    :danke:
    schon mal im vorraus für eure Antworten

    Liebe Grüsse
    Anika
     
  2. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Hallo Anika!

    Kostenlos gehts nur mit tiefer Liebe


    denn das Band der Liebe wird vom Tod nicht zerstört
    es verliert sich nur scheinbar in den Weiten der Unendlichkeit

    dein Engel und die Engel von Vanessa und ihrem Urgroßvater kennen sich und können deine Liebewärme und dein Liebelicht an die beiden in bester Art und Weise weiterreichen und ihnen direkt zugute kommen lassen

    du musst sie nur von ganzem Herzen darum bitten!:umarmen:




    P.S.: (das ist nicht nur kostenlos, das ist schlicht einfach unbezahlbar!)
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Am besten ist es,wenn du Selbst,diesen Kontakt herstellst,es ist nicht unbedingt sehr schwer,wenn du es mit deinem HERZEN tust.
    LG
    Eisfee62;)
     
  4. akina82

    akina82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    15
    Danke für die schnellen Antworten!!!!!!!!

    @freelight
    ja da hast du wohl auch recht!!
    aber ich hab da ein paar fragen die ich gern beantwortet hätte wenn es nur irgendwie geht! Vielleicht finde ich dann endlich Ruhe.

    Wie soll ich das machen??


    In meinem Herzen ist immernoch sehr viel Schmerz,
    und ich weiss nicht ob das irgendwann mal besser wird!!
    Dieses Gefühl der Trauer über die beiden ist unbeschreiblich....

    LG
    Anika
     
  5. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    man kann - möglichst direkt vor dem Einschlafen - auch konkrete Fragen an seinen Engel stellen
    allerdings sollte man dabei gut und möglichst ohne Tendenz auf eine Antwort hin formulieren
    und ruhig die Frage(n) täglich wiederholen

    wenn die Antworten nicht in deinen freien Willen eingreifen und auch sonst nicht hinderlich sind, können sie dir entweder im Schlaf oder im Traum mitgeteilt werden

    wenn sie dir im Tiefschlaf mitgeteilt werden, spürst du nur am Morgen beim Aufwachen einen sehr eindeutigen, klaren Impuls (den man sich leider mit viel kopfigem Nachdenken allerdings auch zermürben kann)
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Als erstes falls du es nicht tust,zünde Kerzen an,damit öffnest du für sie die Tür zu dir,dann stelle deine Fragen,langsam und sanft,nicht fordernd.Auch deine Träume kannst du befragen,sie geben dir sehr viele Antworten,wenn du es SELBST tust,wird dein Schmerz weniger,achte auch alles was dich berührt,plötzlicher Windhauch? Oder ähnliches,das sind kleine Hinweise,erste Kontakte.Und du solltest keine ANGST haben.Gerade Heute Nacht ist es sehr gut,solche KONTAKTE zu suchen oder Träume zu befragen.Viel Glück.
    LG
    Eisfee62
     
  7. akina82

    akina82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    15
    "ohne Tendenz auf eine Antwort hin formulieren?"

    Ok. Wie soll so eine Frage dann aussehen, wenn ich wissen will, ob der Weg für den wir uns bei meinem kleinen Engel entschieden haben richtig war??

    Bin grad irgendwie schwer von Begriff, sorry!!

    LG
    Anika
     
  8. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    was würdest du machen, wenn du erführest, dass er nicht der ideale Weg war?

    aber mal unabhängig davon:

    wenn ich frage: "war der Weg richtig?" ist es leicht etwas anderes, als wenn ich fragen würde: "war der Weg falsch?"

    ich würde in dem Fall beide Fragen in mir selbst in ein inneres Gleichgewicht bringen und sie beide stellen;)

    das Gelichgewicht würde ich so in mir herzustellen versuchen, dass ich mich eine Weile nur und ausschließlich mit der einen Farge befasse und dann so lange nur und ausschließlich mit der anderen bis ich das Gefühl hätte, beide hätten nun das gleiche Gewicht

    am 2. Abend wird das schon leichter sein

    es braucht ja ein wenig Selbstdisziplin dazu ;)
     
  9. akina82

    akina82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    15
    Ich stelle mir selber die Frage oft ob es der Richtige Weg war??
    Kann sie für mich nur so beantworten das es einfach besser war so wie es gelaufen ist, nur als ich meine Tochter im Arm hielt, und die Maschinen abgestellt wurden, und sie Ihren Weg ins Sternenkinderland antrat, weinte Sie mit ihrem letzten Atemzug eine Träne, und ich weiss nicht wofür!!

    Entweder weil es die richtige Entscheidung war, sie gehen zu lassen, als Erleichterung, oder weil es noch nicht ihre Zeit war zu gehen und wir falsch entschieden haben und sie vielleicht zu früh aufgegeben haben.
    Diese Frage brennt in mir, immer und immer wieder denke ich darüber nach!!

    Dachte immer sie kommt in einem Traum, und sagt mir das es ihr einfach gut geht und das alles richtig war, aber irgendwie ist das nicht so.
    Ich habe erst einmal von ihr geträumt, habe sie nur aus der Ferne gesehen, als sie spielte.
    Nur ganz kurz....viel zu kurz

    Meine kleine Tochter Jolina hier bei mir, ihre Augen tränen auch sehr oft ohne Grund, und da denk ich immer ist sie es oder Vanessa!
    Ich weiss das sie nicht Vanessa ist aber die Gedanken.....tun so weh...

    Alles tut so weh...die wichtigsten Menschen in meinem Leben...neben meiner Family, Mann und Tochter.... einfach so weg....und ich verstehe nicht warum...würde es doch so gerne verstehen... sie loslassen... was ich wahrscheinlich auch noch nicht habe... sonst würde ich vielleicht träumen...

    Ach mensch...

    ... in Tränen....
    Anika

    Sorry, wenn ich mich jetzt ausgeheult habe, aber ich hab nicht wirklich jemand mit dem ich drüber reden kann, weil jeder immer sagt es sei schon so lang her... s**blöde sprüche die ich auch nicht wirklich mehr hören kann.
     
  10. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Werbung:
    schön, dass du dir nicht nehmen lässt, DEIN eigenes Erleben und Empfinden ernst zu nehmen! :umarmen:

    Das empfinde ich in unserer heutigen Welt als etwas kostbares!

    sag mal - hast du schon mal Freudentränen gesehen, die sich von Traurigkeitstränen äusserlich nicht unterscheiden?;)

    Es soll Kinder geben deren höheres Ich gerne einen sog. "zu frühen" Tod auf sich nimmt um uns Menschen stärker mit dem real-geistigen zu verbinden (sozusagen um einer spirituellen Abgehobenheit entgegen zu wirken)
    und falls deine Vanessa gerne so ein Opfer bringen wollte, dann wurde durch das Abstellen der Maschinen ihre Opferfreude erfüllt

    aber auch eine Abschiedsträne müsste ja nicht heißen, dass der Abschied an sich nicht richtig war!

    und es könnte beides zugleich in der Träne drin gewesen sein (Abschiedsschmerz und Freude)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen