1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kann mir jemand die Karten legen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Wundersatt, 8. August 2017.

  1. Wundersatt

    Wundersatt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2015
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Herzilein
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben! Hab da eine kleine Frage, könnte jemand für mich die Karten legen? Hab selbst auch Lenis, nur ist da mein Wunschgedanke stets präsent... Dankeschön im voraus und bin gespannt wie ein Regenbogen :D
     
  2. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    im Schilf am See
    Auf welche konkrete Frage denn....? du lieber gespannter[​IMG] mit dem wundervollen
    Namen?
     
    Wundersatt gefällt das.
  3. Wundersatt

    Wundersatt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2015
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Herzilein
    Auf die Frage, wie es in der Liebe weiter geht? Hab da jemanden in meinem Kopf :) Liebe Grüsse
     
    Urania02 gefällt das.
  4. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    549
    Guten Abend, @Wundersatt,

    ich habe gerade mal für Dich 3 Karten auf Deine obige Frage gezogen. Ich habe mich bewusst nur für 3 Karten entschieden, um hoffentlich die Chance zu erhöhen, dass hier möglichst viele mitdeuten. Ich persönlich hätte es allerdings begrüßt, wenn Du selbst die Karten gemischt und ausgelegt hättest, da ich eigentlich nur vom Fragesteller selbst gelegte Legungen deute.

    Hier nun die von mir gezogenen Karten:

    Der Bär läuft in dem von mir verwendeten Kartendeck nach rechts.

    Verdeckte Karten (offen aufgedeckte Karte + Hauskarte):


    Gesamtquintessenz (15 + 5 + 25 = 45 = 4 + 5 = 9)


    Soweit zunächst zur Legung.

    Liebe Grüße
    Tugendengel
     
    Wundersatt und Urania02 gefällt das.
  5. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.123
    hmmmm...entschuldigung... aber das gefällt mir überhaupt nicht

    egal welche Ebene ich nehme... auch die meiner Hellsicht: das ist nicht Mr. Right

    BITTE such weiter... andere Mütter haben auch nette Söhne ;) :)
     
    Wundersatt gefällt das.
  6. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    im Schilf am See
    Werbung:
    Danke dir fürs auflegen, liebe Tugendengel.
    Ich bin jetzt etwas verwirrt, weil du nur von gezogenen 3 Karten sprachst und jetzt
    doch noch weitere 3 dazugekommen sind (sorry wenn ich hier auf der Leitung stehe)
    Quintessenz-Karte ist ja klar aber die anderen 3?
     
  7. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    549
    Liebe @Urania02,

    Du, kein Problem, ich kläre Dein “Missverständnis“ doch gerne auf:

    Tatsächlich habe ich auch nur 3 Karten gezogen, eben den Bären, den Baum und den Ring.

    Diese gezogenen 3 Karten habe ich sodann jeweils einzeln mit ihrer jeweiligen einzelnen “Hauskarte“ addiert, also mit der jeweiligen Karte, in dessen Haus die jeweils einzelne gezogene Karte gefallen ist. Auf diesem mathematischen Wege habe ich sozusagen die hinter der einzelnen offen aufgedeckten Karte - in jeweiliger Addition mit der jeweiligen Hauskarte - jeweils verdeckt / unsichtbar liegende einzelne Karte errechnet.

    Also noch einmal am konkreten Beispiel in Worten:

    Der als 1. Karte gezogene Bär (15) liegt im 1. Haus des Reiters und verdeckt damit die Sterne (15 + Hauskarte 1 = 16 = verdeckte Karte der Sterne).

    Der als 2. Karte gezogene Baum (5) liegt im 2. Haus des Klees und verdeckt damit die Schlange (5 + Hauskarte 2 = 7 = verdeckte Karte der Schlange).

    Der als 3. Karte gezogene Ring (25) liegt im 3. Haus des Schiffs und verdeckt damit den Herrn (25 + Hauskarte 3 = 28 = verdeckte Karte des Herrn).

    Diese Deutungsmethode, die von einer Vielzahl von Kartendeutern - wenn auch nicht von allen - angewendet wird, ermöglicht, zusätzlich zu den offen gezogenen 3 Karten noch weitere Karten hinzu zu gewinnen, um dadurch die offen gezogenen Karten als Hilfestellung quasi wieder etwas eingrenzender deuten zu können, da eine einzelne Karte als solches ja eine wahre Vielzahl von verschiedenen Deutungmöglichkeiten hat, so dass es bei so wenigen Karten tendenziell eher schwerer fällt, die näheren Hintergründe zu erfassen.

    Bezieht man hingegen in seine Deutungen die verdeckten / unsichtbaren Karten mit ein, wird jede Karte eben durch ihre Hauskarte in Verbindung mit ihrer verdeckten Karte sozusagen weiter inhaltlich konkretisiert, um die Deutungstreffsicherheit zu erhöhen nach dem Motto: Je mehr Karten eine wiederum gezogene Karte konkretisieren und inhaltlich verfeinern, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, die gezogene Karte (die ansonsten ja eine Vielzahl von Deutungsmöglichkeiten zulassen würde) mit ihrem in der speziellen Legung gemeinten Sinnverständnis zu erfassen.

    Ich betone nochmals: dies ist eine zwar sehr weit verbreitete Deutungsmethode, die jedoch nicht von allen Kartendeutern angewendet wird. Hier sollte - wie so oft beim Kartendeuten - jeder Kartendeuter seinen eigenen persönlichen Deutungsweg finden, ob er auch die verdeckten errechneten Karten zusätzlich in seine Deutungen miteinbeziehen möchte, oder eben nicht. Hier gibt es kein “richtig“ oder “falsch“, sondern nur ein “anders“.

    Ich persönlich komme mit dieser mir jahrelang “antrainierten“ Deutungsmethode hingegen sehr gut zurecht, weshalb ich persönlich auf diese für meine Deutungen auch nicht mehr verzichten möchte. Aber ich bin eh - wie ich schon öfters geschrieben habe - ein „Zahlenfan“ und liebe es, zu rechnen (ich hatte Mathematik als Hauptfach im Abitur).

    Ich hoffe, dass meine Erklärungen verständlich genug waren und dass ich Deine Frage beantworten konnte, liebe @Urania02.

    Liebe Grüße
    Tugendengel
     
    Degna1 gefällt das.
  8. Wundersatt

    Wundersatt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2015
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Herzilein

    Dankeschön liebe Tugendengel! Ich hab mir eine grosse Tafel gelegt, werde sie gleich reinstellen :) deine drei Karten sind da sehr interessant :) also gehts bei mir um Geduld und etwas dauerhaftes? Oder ich dreh mich im Kreis und weiss nicht was ich denn nun will... Als Quintessenz die Blumen, finde ich auch passend...Steht ein Besuch an? Oder darf ich mit etwas erfreulichem rechnen? Liebe Grüsse
     
  9. Wundersatt

    Wundersatt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2015
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Herzilein
    Huhu du! Ich hab eben auch Zweifel... Nur weiss ich nicht woher die kommen? Hab eben schon etliche Male Mister Wrong kennengelernt... Bei ihm bin ich zu 50 % sicher :D evtl liegt es daran, das ich ihn noch nicht so lange kenne :) Danke! Lg
     
  10. Wundersatt

    Wundersatt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2015
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Herzilein
    Werbung:
    .......
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2017
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen