1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann mir das wer deuten?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von xandria, 29. August 2009.

  1. xandria

    xandria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    14
    Ort:
    kärnten
    Werbung:
    Ich träume sehr intensiv die letzten zwei tage und das beschäftigt mich ein wenig jetzt.

    Traum 1:

    Ich bin in den Haus meines Vaters da er mich gebeten hat aufzupassen.. Er ist im urlaub. Ich sehe aus den Fenster, der himmel ist schwarz. Ich sehe mehrere Tornados in Anmarsch. Der sturm zieht auf und die fenster zerspringen. ich will mich in sicherheit bringen aber der keller ist verschlossen.. ich laufe wie wild am grundstück herum. ich gehe auf die terrasse und sehe einem mann mit einen laubbläser unten auf der straße.. Dann schreie ich, das er verschwinden soll, ob er die tornados nicht sieht.. doch er ignoriert mich.. der tornado ist weniger meter vor ihm also auch vor mir und er bläst ihm einfach mit diesem laubbläser weg.. ich sehe in die ferne wo sie herkamen, und sehe so eine art maschine die wie ein umgedrehter heissluftballon aussieht wo die tornados raus kommen.

    Traum 2

    bin in einem haus mit 6 anderen personen. ein junger mann kommt und spritzt sie alle bewusstlos. Ich will weglaufen aber als ich aus den fenster sehe, sah ich das ich nicht springen kann, da es zu hoch ist. er betritt den raum und nimmt seine brille ab. ich probiere ihm verbal davon abzuhalten mir auch das zeug zu injeziieren. ich leg mich mit ihm ins bett und probiere seine hände zu halten da ich angst hatte das er es doch macht.. wir reden aber was weiss ich nicht mehr. er ließ meine linke hand los und drückte sie mir hinein. ich war sofort weg. dann wachte ich auf real. ich spürte den einstich am gelenk.. und das gibt mir etwas zu denken. komisch..

    kann mir da wer helfen..

    danke im voraus

    mlg xandria
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Xandria

    Also im ersten Traum geht es um plötzliche oder aufwühlende Gefühle, durch die Stürme dargestellt. Diese Gefühle rasen auf deinen Körper und deine Seele (Haus) zu und fegen nebenbei noch deine Rational-Ebene (Mann) beiseite. Offensichtlich sind diese Gefühle sehr stark und klar sichtbar für jeden, doch dein Verstand wehrt sich nicht dagegen, flüchtet nciht davor. Er lässt sich einfach mitnehmen. Und kaum ist deinen Gefühlen das gelungen - deinen Verstand mitzunehmen - gehen sie zurück, dahin wo sie hergekommen sind und auch hingehören. Du siehst sie zwar noch, es ist noch nicht alles bereinigt, aber sie gehen langsam weg.

    Hier sehe ich auch eine Aufforderung, deinen Verstand nicht deine Gefühle unterdrücken zu lassen, sondern auch mit ihnen zu gehen...
     
  3. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Im zweiten Traum befindest du dich wieder mit deiner Seele in deinem Körper (Haus, steht für dich als Ganzes). Die sechs anderen Personen sind Aspekte, Gefühle, Einstellungen, Vorstellungen von dir. Da kommt dein rationaler Verstand (der Mann) und lähmt diese alle, er unterdrückt sie. Und dich auch, obwohl du dich wehrst.

    Das geht im grossen Ganzen ins selbe hinein wie der erste Traum: dein Verstand unterdrückt deine Gefühle doch deine Gefühle wollen das nicht. Sie wollen mehr Freiheit, einfach sein können. Lasse sie mehr zu. Versuche Verstand und Gefühle in einen Einklang miteinander zu bringen.

    Das du den Einstich-Schmerz nach dem Aufwachen noch gespürt hast, ist etwas völlig Normales, da brauchst du dich nicht zu sorgen... schicke dir gleich noch den Link zu einem Thread über dieses Thema. ;)

    lg
    Krähe
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

  5. xandria

    xandria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    14
    Ort:
    kärnten
    ich danke dir... aber in der heutigen zeit mehr auf die gefühle zu achten als auf den verstand ist ein bisschen schwierig... und ich dacht das hat irgendwas mit veränderungen in meinen leben zu tun mhmm.. gute sache das es menschen gibt die sowas deuten können..

    glg und :danke:
     
  6. Anquolaritas

    Anquolaritas Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    107
    Werbung:
    Hi,
    Der erste Traum wird wohl eher bedeuten, dass du weniger Angst haben solltest, deinen Verantwortungen nicht nachzukommen ...

    Peace
     
  7. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Nein, nicht so, dass du den Verstand ausschaltest... sondern dass du ihn dazu bringst, auf deine Gefühle zu hören. Und dann abwägst, liegt das drin, kann ich das zulassen und dann das zulässt, was drin liegt. Verstehst du was ich meine?

    Also ich hatte mal so eine "Kriegssituation" zw. meinem Verstand und meinen Gefühlen und das hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Und jetzt habe ich das im Griff - die Gefühle sagen, wohin es gehen soll und der Verstand wägt ab, ob es drin liegt. Was drin liegt wird zugelassen und dem Rest eine andere Möglichkeit zur Auslebung gegeben. ;)

    lg
     
  8. xandria

    xandria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    14
    Ort:
    kärnten
    Werbung:
    ja ich weiss was ich du meinst danke dir...

    glg xandria
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen