1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann man Zufriedenheit lernen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Jelda, 29. Mai 2005.

  1. Jelda

    Jelda Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Gibt es wirklich zufriedene Menschen?

    Seid Ihr zufrieden mit Euch mit der Welt?

    Was macht Zufrieden?

    Kann man Zufriedenheit lernen?


    Fragend
    Jelda :zauberer1
     
  2. Agape

    Agape Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kärnten
    Es gibt mehr oder weniger zufriedene Menschen. Wahrscheinlich gehört wohl zuerst "zufrieden" definiert. Unzufriedenheit ist auch Antrieb, den Wunsch etwas zu ändern, an sich zu arbeiten, und dadurch entsteht erst Dynamik.

    Ich denke es gibt Lebensabschnitte in denen man zufrieden ist, dann wechseln sie sich wieder ab mit einem Abschnitt der eher von Unzufriedenheit geprägt ist, man analysiert, was dieses Gefühl für Ursachen hat, versucht es zu lösen, taucht man da durch, geht man stärker hervor, Zufriedenheit stellt sich wieder ein. Es ist eben ein ständiges Auf und Ab. Der Sinn dessen ist lernen. Und was wäre das Auf ohne das Ab? Beide bedingen einander.

    Man kann lernen, mehr warzunehmen, was beschert MOMENTE der Zufriedenheit, zB über den Tag verteilt, die kleinen Dinge, die so selbstverständlich erscheinen. Dann beginnt es zu wachsen...
     
  3. Vision

    Vision Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Grüßt Dich !

    Man kann Zufriedenheit lernen. Kann ein Situation auch als AUSLÖSER dazu ein Anfang sein.

    Liebe Grüße !
    krümmelchen
     
  4. Jelda

    Jelda Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Niedersachsen
    Krümmelchen, wie wird man zufrieden(er)?
    Wie lernt man Zufriedenheit?
     
  5. x__y

    x__y Guest

    hallo,

    ich denke, ja, die gibt es.

    (m)eine version: wenn man ja zum nein sagen kann.

    doch... ich denke schon. wie sagte ramana maharshi ? wenn ein wunsch so stark ist... dann hat er sich schon fast erfüllt.



    "ohne aus der tür zu gehen,
    kennt man die welt.
    ohne aus dem fenster zu schauen,
    sieht man den sinn des himmels.
    je weiter einer hinausgeht,
    desto geringer wird sein wissen."

    "wer im tao zentriert ist, kann in grosser
    sicherheit durchs leben gehen.
    selbst inmitten weitverbreiteten leids sieht der
    weise nur die unergründliche harmonie der
    quelle und fühlt so inneren frieden."

    (laotse)

    cu
     
  6. x__y

    x__y Guest

    Werbung:
    vielleicht ist dieses ein fehler... denn mit ratschlägen ist das so eine sache. aber vielleicht hilft es dir...

    http://www.godlike.de/donquichote/

    ein "freund" von mir.

    cu
     
  7. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    nicht solange ich etwas sein will.
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    ...oder nicht sein will ;)
     
  9. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    yep.. bisschen nervig mittlerweile :)
     
  10. magickian20

    magickian20 Guest

    Werbung:
    Zufriedenheit kann meiner Meinung nach nur dann erreicht werden, wenn man in Liebe lebt.
    Das heisst, dass man viele Freunde hat (echte, keine halbherzigen Job-Schule-Partybekanntschaften), dass man Menschen hat, die man mit aller Kraft versucht zu lieben und zu verstehen, und dieses Bemühen auch auf der anderen Seite vorherrscht. :kiss4:
    Wenn Menschen von Zufriedenheit sprechen, meinen sie immer Liebe, hinter allen Anstrengungen, verbirgt sich immer nur ein Ziel, von anderen geliebt zu werden, jeder versucht es halt nur auf einem anderen Weg.

    Im grossen und ganzen bin ich persönlich unzufrieden, denn die Menschheit scheint einen ganz falschen Weg zur Liebe eingeschlagen zu haben, alles soll mit Geld oder Gewalt erreicht werden, Angst soll dazu führen Fremde zu hassen um wenigstens eine Art "brüderlicher Liebe" im eigenem Land zu schaffen. Geld soll Ruhm schaffen, soll bewunderung bei anderen auslösen (Liebe). Religionen (Sekten) sollen Gruppen schaffen, in denen man irgendwelchen Gesetzen nachjagt, dabei ist ihr eigentliches Ziel eine Gemeinscahft des Verstehens zu schaffen, das geht halt leichter mit erfundenen Gesetzen, einem gemeinsamen Glauben. Wäre es nicht viel einfacher, zu sagen "Ich liebe dich", "Ich möchte, dass du mich verstehst, und ich möchte dich verstehe"? Die ganze Welt sucht sich Selbst, indirekt oder direkt, die Suche nach sich Selbst, ist ein Zeichen, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Die Welt ist eine riesige Familie, die sich selbst hasst, weil sie zu dumm ist "Ich liebe dich" zu sagen. :biss:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen