1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann man sich auf das Kartenbild verlassen?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Luisa2704, 16. Juli 2007.

  1. Luisa2704

    Luisa2704 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    bin erst seit kurzem mit dem Kartenlegen in Verbindung gekommen durch die Trennung von meinem geliebten Ehemann. Er zog am 5.2 2007 aus und seitdem herrscht Funkstille. Da ich nie erfahren habe, weshalb das ganze geschah, habe ich eine proffessionelle Kartenlegerin von viver..... angerufen.
    Ich habe sehr geweint und sie meinte, dass es nicht zu einer Scheidung kommt, ich erst mal genießen soll und den Kontakt abbrechen soll, leben, Spaß haben und im Herbst würde er sich wieder bei mir melden; auch würde er mich lieben, aber momentan eben sein Ding durchziehen, da er nicht weiß, wo ihm der Kopf steht. Ende des Jahres soll er dann wieder bei mir wohnen und wir dann einen Aufschwung erleben und ich dann warscheinlich im Febr. 2008 schwanger werden. Ein Mädchen soll es sein und gesund.
    Wenn das wirklich so kommen sollte, wäre ich die glücklichste Frau der Welt.

    Kann man den Karten vertrauen? Bin soooo durcheinander.
    Habe Angst, dass ich das Schicksal verändere durch mein Chaos im Kopf.
    Bitte gebt mir eine Antwort!!!!

    LiebeGrüße
     
  2. Luisa2704

    Luisa2704 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    huhu,

    warum antwortet mir keiner?
    hier gibt es wohl keine eindeutige aussage?!!!, oder?

    viele grüße
     
  3. Luisa2704

    Luisa2704 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen,

    es gibt mir zu denken, dass mir keiner eine ehrliche Antwort geben kann.
    bitte nehmt mir meine unsicherheit in bezug auf das kartenlegen.
    kann man dem glauben was da gelegt wird oder nicht?
    ich wünsche es mir soooo sehr, dass alles stimmt was da kam, denn es war sooooo positiv. aber mein partner verhält sich alles andere als das, was da lag. aber vielleicht bringt es die zeit mit sich.

    liebe grüße und viele antworten
     
  4. Esofrau

    Esofrau Guest

    Liebe luisa,

    ich persönlich bin der Meinung, dass man die Zukunft nicht voraussagen kann! Das Kartenlegen ist eine Momentaufnahme - die Basis zu der Aussage kann sich aber ändern, da wir von Gott die freie Wahl erhalten haben. Ich lege auch Karten - schon seit fast 20 Jahren und sage niemals so und so wird es kommen! Siehst du, du fixierst dich sehr darauf, du beobachtest deinen Mann, vergleichst ihn mit der Kartenaussage - wie soll da Entspannung in die Situation reinkommen können, wenn du derart verunsichert, ängstlich und verspannt bist??
    Du bist nicht frei im Umgang mit ihm, denn du hast die Karten im Kopf... Das ist das Gefährliche und das Manipulative am Kartenlegen... dieser eine Anruf blockiert und manipuliert dich in gewisser Hinsicht...
    Insofern würde ich dir jetzt auch ohne Karten raten, dich wieder mehr auf dich selbst zu konzentrieren. Es tut weh, wenn man jemanden verliert, den man liebt, aber es kann auch eine ganz große Chance sein! Gib dich nicht auf! Beschäftige dich mit dir, so wie du dich mit ihm beschäftigen würdest! Was du ihn alles fragen würdest, das frage dich selbst. Finde heraus, weshalb er dir so wichtig ist. Warum willst du - außer der LIebe - mit ihm zusammen sein? Was erhoffst, wünschst du dir von ihm - auf emotionaler Ebene - außer der Liebe - noch? In den allermeisten Fällen versuchen wir, das zu erhalten, was wir als Kind nicht erhalten haben und werden wieder enttäuscht und verletzt - solange bis wir die Lernaufgabe dahinter verstanden haben...

    Sorge für dich - so wie du gerne für ihn sorgen würdest! Vielleicht hilft es dir - wenigstens mal darüber nachzudenken? Vielleicht wirst du dadurch etwas entspannter?

    Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und überprüfe die Qualifikationen derer, die du wieder mal anrufen möchtest :)

    LG
    Esofrau
     
  5. Luisa2704

    Luisa2704 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen,

    aus den antworten entnehme ich also, dass man sich eigentlich nicht aufs Kartenbild verlassen kann. auch wenn es proffessionell gelegt ist, also nicht von mir selbst. das macht mich sehr traurig, denn dann war meine hoffnung umsonst. gibt es leute, bei denen alles auch mal so eingeroffen ist?
    warum legt man karten, wenn es doch eh nichts bringt? bitte seid mir wegen meiner fragen nicht böse, aber es interessiert mich eben sehr.

    lieben gruß
     
  6. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Werbung:
    Schönen guten morgen liebe luisa,

    esofrau hat's schon sehr schön beschrieben!

    wenn du dich mal in den kartenunterforem umschaust, dann wirst du erkennen, dass sehr wohl dinge eintreffen, die aus einem bild ersichtlich sind. Also nicht mal gleich komplett die hoffnung aufgeben!

    Den rat den ich dir gebe ist, überdenke deine einstellung zum kartenlegen, was versprichst/erhoffst du dir davon? Karten zeigen dir tendenzen, möglichkeiten, aber was daraus machen, das dürfen wir schon selber, ich sag jetzt bewusst „dürfen“, denn es ist und bleibt unser freier wille, wie wir uns entscheiden und welchen weg wir gehen.

    Gerade im zwischenmenschlichen bereich ist es auch nicht immer so einfach, da gehört und gehören ja mehr dazu, schließlich hat ein jeder von uns seine aufgaben zu bewältigen, wir haben einiges zu lernen hier und da heißt’s nicht immer, dass unser partner sich genau so schnell oder langsam entwickelt wie wir selbst. Da spielen viele komponenten eine rolle. Karten sind eine möglichkeitsform, dinge/tendenzen etc. aufzuzeigen, denn das leben ist nicht starr, es ist ein fluss, immer in bewegung.
    Stell dir vor, dein bild ist fix, unabänderlich, was da liegt, das bleibt ... erschreckender gedanke!
    Wir haben die möglichkeit anhand eines bildes zu reagieren und unseren weg einzuschlagen.

    ... und egal ob kartenlegen professionell oder hobbymäßig, ich mag die ausdrücke im grunde nicht, kartenlegen ist kartenlegen ... es kommt auf die einstellung dazu an, desjenigen der legt und der sich legen läßt, es ist ein austausch.

    Hoffe, ich konnte dir einige impulse geben!

    Wünsch dir alles liebe
    Luce8
     
  7. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo Luisa,

    dafür sind die Aussagen dieser Kartenlegerin besonders unprofessionell!!
    ... selbst wenn es stimmen würde!

    Wie Esofrau sagte, liegt die Zukunft nicht fest und solche Aussagen sorgen
    nur dafür, dass du in deinem Leben überhaupt nicht mehr weiter kommst
    weil du dich nur noch mit den Aussagen beschäftigst.

    Ja, die Karten kannst du vertrauen... die Deutung weniger. Wenn du das
    genaue Kartenbild kennst, kannst du es hier im Forum reinstellen. Du wirst
    sehen, dass die Deutung auch etwas bodenständiger sein kann und dir eine
    Hilfe ist.

    Typisch finde ich immer, dass das Kartenlegen immer mit Zukunftsvorhersagen
    einher geht. Reicht es nicht aus die Karten so zu deuten, dass man die
    Tendenzen herausliest und dem Klienten sagt, was funktioniert und was
    weniger gut funktioniert ohne direkt so materialistisch zu deuten, dass dem
    Klienten gar keine Wahl mehr übrig bleibt...? Und wenn es dann anders kommt,
    wird die Methode verdonnert...

    In dem Falle würde ich fast dazu sagen: lass dich voll auf deine Ängste ein...:weihna1

    Schicksal hat sowas unabänderliches und du hast von der Kartenlegerin das
    zu hören bekommen was du hören wolltest, nl. alles wird gut und sogar noch
    besser. Die Realität spricht im Moment für etwas ganz anderes. Du kannst
    dich jetzt darauf verlassen, dass die Frau recht hat und bis Anfang nächstes
    Jahres warten ob es auch genauso eintrifft. Wenn du das machst, wird es
    auf jeden Fall anders kommen. Die Karten sagen dir wie die Tendenzen
    aussehen. Und zwar in dem Moment wo du von nichts wusstest. Dies
    bedeutet, dass wenn du dein Leben weiter leben würdest, wie du es bis
    dahin gemacht hast, wird das was die Karten zeigen (nicht zwangsläufig was
    die Kertenlegerin darin gesehen hat!!) passieren. Aber, du hast jetzt die
    Karten gesehen und sie wurden sehr unprofessionell gedeutet, also weißt du
    jetzt mehr (oder vielleicht auch nicht). Die Tendenzen kannst du, wenn sie
    richtig gedeutet werden, durch deine Handlungen unterstützen. In dem
    jetzigen Fall ist das ein Bisschen schwieriger, da du quasi nur Fakten am Ende
    des Regenbogens bekommen hast. Deine Ängste werden dir jetzt zu anderen
    Handlungen 'zwingen', die vermutlich nicht förderlich sind für das was in
    deinem Leben wirklich ansteht...

    ... hoffe ich habe es einigermaße verständlich erklärt...

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  8. Luisa2704

    Luisa2704 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Lieber Jeroen und die anderen,

    danke für euere antworten.
    Was ratet ihr mir zu tun, dass es so eintrifft? Bitte haltet mich nicht für
    naiv oder durchgeknallt, aber habe eben wenig ahnung und wenn die hoffnung da lag, würde ich schon gerne diesen weg gehen.

    lieben gruß
     
  9. rosim

    rosim Guest

    Du kannst Dich absolut nicht auf so etwas verlassen !!! :zauberer1
     
  10. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Werbung:
    Hallo Luisa,

    das was du mit 'Eintreffen' meinst, ist eine unzuverlässige Interpretation einer
    Kartenlegerin. Klammer dich nicht an diese Deutung, sie ist unseriös.

    Richte dich lieber nach der Realität. Dein Mann ist seit 5 Monaten nicht mehr
    bei dir. Das ist erstmal fakt. Du kannst jetzt weiterträumen oder anfangen
    dein Leben ohne ihn einzurichten. Sorg dafür, dass es dir gut geht ohne ihn!

    Nein, das denke ich auch nicht, sondern nur, dass dein Selbstvertrauen nicht
    besonders groß ist... aber vielleicht irre ich mich.

    Die Deutung der Karten hat sich, deiner Erzählung nach, nur auf harte
    Fakten beschränkt. Damit kann man nicht mehr arbeiten. Tendenzen, die gut
    erklärt werden, kann man unterstützen (positiv/negativ) und sind somit eine
    Lebenshilfe und ich denke so sollte man die Karten auch einsetzen. Aber
    harte Fakten kannst du nur noch 'hinnehmen'...
    Vielleicht ist Hoffnung da aber dann auch nur wenn du dein Leben so lebst
    als wüsstest du nichts von den Karten. Also, vergiss sie einfach und bring
    dein Leben auf Ordnung!

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen