1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann man negative Menschen anziehen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von AgainstAllOdds, 4. November 2007.

  1. Werbung:
    ich hatte in den letzten drei jahren vermehrt das pech, menschen anzuziehen, von denen ich am anfang total begeistert bin, deren art ich mag und die sich dann anschließend als genau die menschen entpuppen, die das komplette gegenteil von mir sind. Ich habe bestimmt auch meine fehler, bin aber ein sehr ehrlicher mensch, war immer ehrgeizig, habe ehrlich mein geld verdient, übe einen sozialen beruf aus, bei dem ich mit herz und verstand dabei bin... Aktuell ist es jetzt so, dass sie genau die eigenschaften wie ehrlichkeit, soziale kompetenzen usw. überhaupt nicht besitzt. Sie hat dinge getan, die ich immer verabscheut habe, die ich hier noch nicht mal nennen mag. Sie hat mich belogen, beklaut, in meinen privaten sachen herum geschnüffelt und kann mir ohne rot zu werden ins gesicht lügen. Nun bin ich gerade mit ihr zusammengezogen. Kurz bevor ich sie kennengelernt habe, hat m meine beste freundin was mit meinem exfreund (wir waren gerade wieder in einer phase, in der wir dachten, man könte es noch mal probieren) gehabt, obwohl sie alles von mir wusste. Diese freundschaft hielt immerhin 15 jahre. Ich habe die freundschaft gekündigt, gleichzeitig durch diese aktion menen besten freund (meinen ex) verloren. Ich wollte hinter allem einen schlussstrich ziehen, habe mich von menschen getrennt, die mir nicht guttun.
    Damals, als ich meine jetztige mitbewohnerin kennengelernt habe, hat sie mir eine sms geschickt, wie toll das doch ist, dass wir uns kennengelernt haben, dass sie nie wirklich freunde hatte usw. Das seltsame an der geschcihte ist, dass ich diese sms manchmal bekomme, wenn mir meine ehemalige beste freundin (die, der ich die freundschaft gekündigt habe) eine sms schickt, obwohl die beiden nichts miteinander zu tun haben. Die bekomme ich dann einfach als ungelesn noch einmal... Vielleicht ist es wirklich so, dass man die menschen anzieht, die so sind, wie man selber nicht sein will...
     
  2. Sonja Sonne

    Sonja Sonne Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Oberbayern
    Eine sehr schwierige Frage......

    Es gibt ja einen "Klugen" Spruch: Man erntet was man sät". *seufz*

    Ich glaube jedoch, dass man auch mit einer positiven Grundeinstellung solche "Energieräuber" trotzdem anziehen kann. Logo, ich mein will man selbst von irgendeinem dahergelaufenen Lump was? Nö! Man sucht sich was interessantes aus und "klemmt" sich da lieber dran.

    Manchmal glaube ich jedoch auch, dass wir aus solchen Begegnungen lernen sollen. Nur was, das hab ich leider noch nicht herausgefunden......
     
  3. Alxa

    Alxa Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    278
    Man lernt wohl, das negative schneller zu erkennen.
    Geht mir jedenfalls so.
     
  4. na ja, wenn ich was schlechtes gesät habe, dann vielleicht im letzten leben ;-) Also ich wüsste echt nicht, womit ich das verdiene!? Bei mr ist es echt wie n roter faden, das ich mich soooooooooo extrem in einen menschen täusche. Ich vesuche dann krampfhaft, das gute zu suchen und irgendwie findet man ja auch immer was, aber am ende stellt sich heraus, das das schlechte überwiegt.
     
  5. na ja, bei mir ist es irgendwie umgekehrt. Ich sehe immer erst das gute. Ich denke immer, das was man selber nicht tun würde (in privaten sachen schnüffeln z.b.) machen andere, gerade menschen, von denen man denkt, es seine freunde, auch nicht...
     
  6. Sonja Sonne

    Sonja Sonne Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Bewusst säen vielleicht nicht, aber vielleicht im Hintergrund die Angst, dass man "eh wieder verletzt wird"???

    Wenn ich innerlich Angst vor gewissen Menschen oder Situationen habe, so geschehen sie auch prompt, als ziehe ich sie wie ein Magnet an.
     
  7. Rubinia

    Rubinia Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    liebe moonlight 79!

    mir ging es lange ähnlich , wie du es beschrieben hast. ich dachte mir, das gibt es doch nicht, warum ziehe ich immer den gleichen typ mensch an (bei mir waren es meistens die falschen männer).
    es war immer das gleiche, in den beziehungen fühlte ich mich immer im stich gelassen, immer war alles andere für den jeweiligen partner wichtiger.
    es hat mich irgendwann innerlich zermürbt, in der beziehung zu meinem ex-freund und vater meiner tochter ging es dann so weit, dass ich wirklich schlimme depressionen bekam und in ein tiefes loch fiel. als ich mich dann endlich von ihm trennte (er hat mich betrogen), ging es mir nur langsam besser.
    ich habe mich ab diesem zeitpunkt intensiv mit mir selbst auseinander gesetzt und erkannt, dass man im leben nichts erzwingen kann, dass aber alles genauso kommt, wie man es im moment braucht.
    meine beziehungen haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin. stark und unabhängig, im einklang mit mir selbst. davor habe ich mich immer erst vollständig gefühlt, wenn ich jemanden hatte, an den ich mich lehnen konnte. ich hatte immer große angst, verlassen zu werden, was dann wirklich öfter vorgekommen ist. dabei ging es mir weniger um einen bestimmten mann, sondern einfach darum, nicht alleine anzukommen, ich habe das alleinsein gefürchtet.
    für mich gibt es heute keine "schlechten" erfahrungen mehr, denn letztendlich sind das alles aufgaben, die das leben an uns stellt, damit wir wachsen können.
    da gibt es ein tolles buch, aber man darf hier den tiel nicht nennen, oder??
    dein spezielles problem mit den freundinnen hat dir auch etwas bestimmtes zu sagen. da gibt es etwas, was du noch lernen mußt und das hat mit dir selbst zu tun. ich glaube, man wird so lange mit den gleichen problemen konfrontiert, bis man daraus gelernt hat. ich wünsche dir viel glück dabei.

    lg rubinia
     
  8. poltergeistluxx

    poltergeistluxx Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    00293-48920-304992

    man zieht das an was man denkt,
    man ist was man denkt
     
  9. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ja, mir gehts auch so ähnlich, nur umgekehrt. Ich zieh oft positive Menschen an. Und die leiden dann unter mir, wenn meine nette Maske abfällt. Drum sperr ich mich meistens zu Hause ein, dass ich keinen treff, weil ich bin ein guter Böser; ich will nicht, dass die Menschen leiden unter mir. Und früher, als ich selber noch ein wirklich Braver und Guter war, hats mich hingezogen, mit aller Kraft, zu diesem häßlichen Abgrund im Menschen, solang bis ich selber zu dem Abgrund wurde.

    Ich frag mich nur dieses ...

    ... sind diese positiven Momente im negativen Menschen nun an sich schon eine Lüge oder zeigen sie eben nur eine Seite einer Münze die genau so real und wahrhaftig ist, wie die dunkle Seite, die dann später zu Tage tritt, wenn man sich näher kennen lernt?

    Ich bin ja jetzt anders geworden. Ich trachte ja eher danach, wenn sich schon neue Bekanntschaften ergeben, ziemlich am Anfang das Dunkle und Negative meiner Natur ans Tageslicht zu fördern. Wenn meine Mitmenschen dann enttäuscht sind, weil sie ja doch auch dann und wann mal was Positives an mir bemerken, dann ist das gut, weil dann ist auch die Enttäuschung eine positive.

    Der böse Willi :weihna1

    p.s. kurz will ich noch sagen ....

    ... verherrlichen will ich weder das Gute und Positive, noch das Schlechte und Negative im Menschen. Ebenso will ich keine der beiden Seiten verdammen. Preisen aber will ich das göttliche im Menschen und sind es auch immer nur kurze Momente, in denen das Licht zu tage tritt.
     
  10. Werbung:
    dazu fällt mir gerade das buch -the secret- ein. Da ist genau das beschrieben, dass man das anzieht, wovor man angst hat, dass wenn man an etwas ganz fest glaubt, es auch eintreten wird und dass man genau den menschen anzieht, den wir für unsere entwicklun brauchen. Es ist dort sehr gut beschrieben und so kann man sich viell. auch erklären, dass man seinen seelenpartner anzieht. Der grund ist nämlich, dass man mit diesem auf der selben frequenz ist. Also hier der link:
    http://www.alphamusic.de/3122761-buch-rhonda-byrne-the-secret-das-geheimnis.html
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen