1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann man im Horoskop auch seinen Todesstern sehen?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von styrian spirit, 13. März 2007.

  1. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo liebe Astrologin!
    Eine Frage beschäftigt mich zur Zeit sehr, da sowieso nix mehr hilft, befasse ich mich jetzt mit dem Thema Tod, wann ich endlich sterben darf, ob ich ein langes oder kurzes Leben habe? Zweiteres wäre Ideal für mich!

    Mein Daten Geburtsdatum, Ort, Zeit steht in einem anderen Thread hier?

    Danke LG markus
     
  2. leomagix

    leomagix Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    38
    Nabend,

    die Zeit wird sich ändern, so auch Dein Leben. Halte durch! Du könntest es bereuen, wenn Du zu früh gehst.


    Grüsse,
    l.
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Markus

    du hast meine Sympathie.

    Wenn ich in schlechte Stimmungen komme, dann gehe ich in die Natur... gehe lange Strecken... das hilft mir.


    Ich hoffe und wünsche das Beste für dich!

    (Niemand wird einem sagen, wann er damit rechnen kann zu sterben...; davon abgesehen glaube ich nicht, dass das überhaupt aus dem Radix zu sagen ist)...

    LG
    Stefan
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo styrian spirit,

    im anderen Thread wurde schon auf die gebremsten Impulse und Eigeninitiative hingewiesen. Hierin sehe ich auch den Schlüssel: zu lernen, wieder selbst aktiv zu werden, so schwer das am Anfang auch fallen mag. Eine räumliche Veränderung, wie du erwähnt hast, ist dazu sehr gut.

    Deine Zeilen hier erschrecken mich schon ein bisschen. Den Tod ausrechnen! Was meinst du wie es mir letztes Jahr erging, als ich tatsächlich Angst hatte zu sterben. Es gab so viele Hinweise, aber ich wusste auch, dass der Pluto-Transit sowas auslöst. Jetzt habe ich alles überstanden und lebe. Und ich bin froh, dass ich lebe. Gibt es noch so vieles zu tun in meinem Leben. Wie ist das bei dir? Hast du überhaupt noch Ziele, die du auch erreichen kannst und für die es sich lohnt zu leben?

    Selbst wenn ein Astrologe sowas ausrechnen könnte, würde er es mit ein bisschen Verantwortung im Leib nicht tun. Hast du dir schonmal überlegt dir professionelle Hilfe zu holen bei jemanden, zu dem du regelmäßig hingehen kannst?

    Nach deinem Horoskop gibt es mindestens zwei früh verstorbene Kinder. Ein Mädchen (das etwas mit deiner Mutter zu tun hat) wird fast nicht erwähnt, weil alles so schlimm damals war. Es kann sein, dass du mit ihnen identifiziert bist. Sowas kann aufgelöst werden und die Identifizierung kann aufgehoben werden.

    Du könntest dich auch aktiv mit dem Tod beschäftigen und dich über alles informieren, was mit ihm zu tun hat. Mit Sonne-Merkur-Konjunktion im 8. Haus übt dieses Thema (wie auch andere Tabu-Themen) eine Faszination für dich aus. Hilfreich ist hier eine Aussöhnung mit all dem, was dir dein Vater angetan hat. Dann steht dir wieder Energie für eigene Projekte zur Verfügung. Dazu gehört auch Aussöhnung mit der eigenen Lebens-(Leidens?)-Geschichte. Das befreit noch mehr.

    Liebe Grüße pluto
     
  5. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Pluto.

    Glücklicherweise braucht es mehr als einen tPl -- sonst würden wir alle nicht mehr leben... Aber es ist erstaunlich, wie genau man (im Nachinein) sehen kann, wie Ma/Sa/Pl So (progressiv) unter Druck nehmen, bis der letzte Atemzug getan ist. Den letzten Schubs gibt dann eventuell noch ein Transit, aber das Zudrehen der Schraube zeichnet sich in der Progression ab.

    Da bin ich mir nun wieder nicht so sicher -- wenn ich mir zu 100% sicher sein könnte, wäre es immer das selbe Abwägen, wem man wie viel erzählen darf, soll und muss. Das Dilemma hat jeder Arzt, der einem Krebskranken eine Prognose stellen soll. Wie lang habe ich noch?

    Vielleicht gewinnt das Leben an Wert, wenn man sozusagen mit Brief und Siegel sein Ablaufdatum erhält? Als Pluto solltest du mit dem Thema Tod ja korrekt umgehen können, da braucht es keine Moral mehr, da geht's nur noch um Ethik...
     
  6. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Hallo Markus :)

    Ob du ein langes oder ein kurzes Leben haben wirst? Weder noch, lach. Weil du ein ewiges Leben hast. Verstehst du? Die Frage ist unsinnig, weil die Wahrheit ganz woanders liegt, nämlich in der Ewigkeit.

    Was du meinst ist, wie lange dein Körper lebt. Es mag sein, dass das jemand aus dem Horoskop eines Menschen herauszulesen vermag- ich kann es nicht. Deshalb muss ich mich erst gar nicht mit der Moral herumschlagen, ob ich es sagen dürfte, wenn ich es könnte- ich kann es nicht. :clown:

    Aber der Tod ist nicht das einzige Thema des 8. Hauses (der Lebensbereich, in dem deine Sonne steht, also der dir wichtigste), auch Zeit und ihr Verrinnen ist ein Thema. Was uns zum Sterben führt. Wie stellst du dir das vor, wie das ist, zu sterben, Markus? Ich meine nicht die Methode, die man wählt, ob Rasierklingen oder Sprung von der Brücke, ich meine- wie ist es, zu sterben? Was glaubst du? Denn wissen kannst du es ja nicht, du lebst ja noch. :D

    Letzten Monat gab es im Allgemeinen Forum einen thread, der hiess "Was macht das Leben aus?" und ich hab' gelacht und gedacht- der Tod, der macht das Leben aus. Aus-machen, nur ein Wortspiel- und doch wahr. Kurz drauf schrieb Trixi Maus das, was ich dachte, hin. Andere schrieben, so wäre der thread doch nicht gemeint gewesen, wir blödelten weiter mit dem Wortspiel rum- und dann hatte ich einen Transit Mars Quadrat zum 2/8 Haus. Und da fiel mir folgendes ein:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=907100&postcount=46

    Deine fixe Idee ist es, nur ein Job würde dich glücklich machen. Aber gleichzeitig hast du panische Angst davor, Fehler im Job zu machen, so sehr, dass deine Hände zittern, ich hab's gelesen. Also traust du dich nicht, dir einen Job zu suchen- brauchst aber einen, um glücklich zu werden. Ein Teufelskreis. Sterben, Markus, das ist in der Tat die einzige Lösung. Aber nicht der Tod des Körpers ist das Ziel- nein- was sterben wird, das ist diese fixe Idee, nur ein Job würde dich glücklich machen. Dann wird ein neuer Markus geboren. Einer, der weiss, wie man stirbt. Einer, der erst ab diesem Zeitpunkt weiss, was Leben ist. Weil- ohne zu sterben lebt man nicht. ;)

    :liebe1:
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Hihu,

    Oh je, ich glaube, dass ich meinen Satz missverständlich ausgedrückt hatte. Mit dem Pluto-Transit über meine Radix-Sonne hatte ich das ganze letzte Jahr Todesängste. Es war ein Gefühl, weil es noch so viele andere Hinweise gab.

    Aber ich wusste auch, dass ein Pluto-Transit über die Radix-Sonne einen Menschen nicht sterben lässt. Denn dann wäre bald die Menschheit ausgestorben (na ja, auf jeden Fall die Schützen, Skorpione usw.)

    Ich arbeite dran. :) Ist aber nicht so einfach mit Jupiter im 8.Haus. :liebe1:

    Liebe Grüße pluto
     
  8. suzyq

    suzyq Guest

    Hallo Markus

    Ich lese jetzt schon in verschiedenen Themen von Dir und Deinen Problemen. Überall gibt man Dir Rat und versucht, Dich wieder aufzustellen, aber das scheint nicht zu funktionieren...

    Liest Du eigentlich die einzelnen Antworten noch? Was erwartest Du eigentlich? Damit eine Änderung eintritt musst Du Dich schon selbst bewegen, niemand kann Dir all Deine Steine aus dem Weg räumen. Das tönt jetzt zwar etwas hart, aber ich denke, Dir müsste man mal heftig in den Hintern treten, vielleicht merkst Du dann, dass es an Dir liegt und nur an Dir.

    Alle esoterischen Praktiken nützen nichts, wenn man sie nicht anwendet...
     
  9. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo Markus,

    Wegen dem Tod, studiere ich seit einiger Zeit, wie man stirbt. Ob auf der Strasse, im Krankenhaus, zu Hause usw.
    Wann man stirbt, bin ich noch nicht so weit. Auch, wenn ich wuesste, so was wuerde nie schreiben oder sagen.

    Wenn du schon bei der Astrologie die Hilfe suchst, und alles moegliche fragst, musst als erstens deine genaue Geburtsstunde kennen. Nicht so: um 15 Uhr. Das ist nichts! Jeder hat Geburtsurkunde, und wenn du im Krankenhaus geboren bist, dann muss genaue Geburtszeit da stehen. Schau zuerst da, dann komme wieder hier.

    Falls diese Stunde, um die 15 Uhr stimmt, ich verstehe, warum du so verzweifelt bist: dein Solar von dem 13.6.2006 bis zu deinem naechstem Geburtstag hat diese Mars Konjuktion Saturn in dem 12.Haus, dem Haus von Alleinsein, isoliert, enttaeuscht, von allen verlassen.
    Dann habe weiter geschaut: 2007, 2008 sind die Jahren, viel besser als das Jahr (13.6.2006-13.6.2007). Du koenntest eine schoene Arbeit bekommen: hast die Venus genau am MC.
    Also, halte aus noch diese drei Monate, kaufe dir ein Fitness Geraet, mache etwas mit dem Sport, das lenkt ab. Auch dieses Schreiben hier, hilft dir ein wenig. Man sieht, dass du viel am Computer bist. Es kann sein, dass da ein juenger Freund ist (ich denke da an den richtigen Freund).

    Etwas sehr wichtig: mache keine Dummheit bis Juni 2007!

    FRAGE:
    1. hast du genug zum Essen?
    2. hast du Platz zum schlafen?
    3. bist du physisch gesund?

    Wenn alles ja ist, dann ist nicht so tragisch.

    Wir alle halten die Daumen fuer dich!

    Liebe Gruesse,
    Yelena
     
  10. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Danke an alle Astrologen und speziell an Yelena!

    Auf die Frage nach ganz genauen Uhrzeit, die steht leider nicht auf der Geburtsurkunde in Österreich.
    Aber es wird schon seine Richtigkeit haben mit 15 Uhr, denn es stimmt alles, das letzte Jahr war bzw. ist noch immer schlimm.
    Halte es eh noch durch danke!

    LG Markus
    Welchen Bereich ich die Arbeit bekomme, weißt du das?
    Ja ich habe viele Chatfreunde, du hast auch wieder recht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen