1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann man einen Trieb stoppen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Refill-System, 24. Februar 2006.

  1. Refill-System

    Refill-System Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    56
    Werbung:
    Hi

    Kennt Ihr das - Ihr seht jemanden, verliebt Euch in Ihn und könnt nur noch an den jenigen denken, sei es Aussehen oder Ausstrahlung, irgendetwas faziniert Euch an demjenigen. Es muss nicht zwingend die große Liebe sein und Ihr müsst auch nicht zwangsweise Single sein - Es sollte nur die Hoffnung bestehen, dass mit diesem Menschen alles anders ist ...

    :liebe1:

    Für den einen ist es eine harmlose Schwärmerei, für den anderen vielleicht die Hoffnung endlich den Partner fürs Leben gefunden zu haben.

    Je intensiver die Begegnung, desto mehr interpretiert man womöglich in sie hinein.

    Kann man kontrollieren wieviel man hinein interpretiert, liegt es an der eigen individuellen Situation (feste Partnerschaft, Ehe o.ä.) oder sind hier höhere Mächte am Zug.

    :confused:

    Ich frage mich ob sich viele Männer und Frauen an jeden noch so kleinen Strohhalm klammern. Ich fände diese Entwicklung sehr schön, sehr romantisch. Ich tue dass genauso, obwohl ich mich als sehr realitätsbezogen und normal einstufen würde, doch ich frage mich manchmal wo da die Grenzen sind ...

    Darf man schwärmen solange man sich bewusst ist dass es eventuell nichts wird und seine umwelt nicht vernachlässigt?

    Worauf ich hinaus will:

    Ich spüre manchmal einen Drang, wie als wenn ich gar nicht selber am Zug bin, und tue dann einen Moment lang etwas Emotionales ... für die Liebe

    Kann ich das kontrollieren lernen oder ist dieses Gefühl, die Liebe zu intensiv um zu versuchen sich ihr zu wiedersetzen?


    Freue mich auf Eure Antworten

    :flower2:

    Refill
     
  2. Celticdream

    Celticdream Guest

    Also wenn rausgfunden hast, wie man das kontrolliert, dann bitte eine private Message mit fünf Rufezeichen im Betreff an mich schicken, ich zahl auch die Rezeptgebühr, versprochen ;)

    LG Celtic

    *sorry, i hab heut nen Clown gefrühstückt*
     
  3. Refill-System

    Refill-System Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    56
    Celticdream hat mich da auf eine meiner Theorien gebracht, es zu akzeptieren und mit Humor zu nehmen.

    Kann das eine Möglichkeit sein?
     
  4. Celticdream

    Celticdream Guest

    Vielleicht...Momentan ist es jedenfalls das einzige, was mir hilft. LG Celtic
     
  5. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Wie viel man hinein interpretiert, kann entweder an der eigenen emotionalen Bedürftigkeit liegen oder an dem Vorhandensein einer realen, intensiven seelischen Verbindung.

    Um zu erkennen, was nun die Quelle der Sehnsucht ist, muss man wohl etwas schonungslos ehrliche Selbstexploration betreiben. Je unzufriedener man mit dem eigenen Leben ist, je mehr heimliche Träume und auch emotionale Wunden man hat, desto größer ist die Gefahr, sich in einen Fake hineinzusteigern. Man ist leicht manipulierbar - für sich selbst und andere. Dann haben die romantischen Gefühle im Grunde auch nichts mit dem Wesen der anderen Person zu tun, sondern es geht nur um die Tauglichkeit als Traum- und Bedürfniserfüller.

    Wenn aber das eigene Sein rund und das eigene Leben glücklich ist und dann jemand kommt, bei dem man Verbundenheit spürt und ins Schwärmen gerät und der dann auch noch deutliche Signale von Interesse sendet, könnte es sich um eine glückliche/göttliche Fügung beim Zusammentreffen handeln.
     
  6. martina weigt

    martina weigt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    genau in Bremen
    Werbung:
    Also ich kontrolliere garnichts mehr, ich setze mir auch keine Grenzen. Warum auch!? Damit beschränke ich mich doch, ich tue alles, was mir Spaß macht und hinterfrage nicht, ob es gut oder schlecht war, ich tue es einfach.
     
  7. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    da schließ ich mich an ^^

    also ich kann da absolut nichts kontrollieren oder eingrenzen.
     
  8. DEEP_CORAL

    DEEP_CORAL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Deutschland
    hi Celtic&Refill-System, vielleicht hilft euch folgendes Zitat:
    Die Vergeistigung der Sinnlichkeit heißt Liebe
    --> die gewöhnlichen Triebe zu transformieren und in geistige Energie umzuwandeln,dies stellt den Sinn solcher intensiver Begegnungen dar.Dann erreichst du eine andere Dimension.Ein zugegeben langer und schwieriger Prozess.
    Und :Kontrolle hört sich ziemlich begrenzt an.Lebe deine Freiheit und durch den entstehenden Dimensonswechsel , den du durch Seelenwachstum und Transformation dieser Energien erreichen kannst, erlebst du Auflösung der Schranken im Denken,was man mit Blockadenlösung gleichsetzen könnte.Kontrolle bremst diesen Prozess nur,kann ihn aber nicht aufhalten
    mfg dc
     
  9. Regelwerk

    Regelwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.042
    Werbung:
    Die Triebe muß ich erst Konstruieren bevor sie ihre Realität wirklich erhalten. Was ich da so "ohne" Konstruktion vorfinde ist eher ein schaler Abglanz.

    Aber als Entscheidungsgrundlage sind Emotionen dann nicht mehr zu gebrauchen, sie sind dann nicht mehr als die Worte die Gedacht werden, ein Ausdrucksmittel, ein Echo.

    Wer kann Knoten lesen ?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen