1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann man das Schicksal nach Kartenlegen ändern?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von mimi, 18. Mai 2006.

  1. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,
    vielleicht kann mir jemand helfen bzw. würde ich mich über eure Erfahrungen und Meinungen freuen.

    Ich habe mich in einen Typen verliebt, habe mehrfach erfahren dass es sich um eine karmische Verbindung handelt. Ich habe das Gefühl ich muss ihm einfach nahe sein (auch körperlich), was aber ziemlich unrealistisch ist. Er spricht weder Deutsch noch Englisch, und ich sehe ihn nur alle paar Wochen. Habe aber bei jedem Wiedersehen Gespräche mit seinem Kollegen, der gut Deutsch spricht (es handelt sich um eine Musikergruppe).

    Ich war total am Sand, habe wegen ihm 12 kg abgenommen - worüber ich schon sehr froh und stolz bin, war eh schon überfällig und fühlte mich nicht mehr wohl - und hatte wahnsinnige Sehnsucht nach ihm. Mehr als ein Lächeln bekam ich zu Beginn nie von ihm. Mittlerweile begrüßen und verabschieden wir uns mit Küsschen auf die Wange, mehr wird es aber fürchte ich nicht werden.

    Die starke Faszination und Sehnsucht hat mittels Reiki mittlerweile ziemlich nachgelassen, aber ich denke noch immer ständig an ihn. Vor einigen Monaten beschäftigte ich mich intensiv mit Wahrsagerinnen und Kartenlegerinnen und holte mir viele Meinungen und Aussagen ein, was mir auch nicht gerade wenig Geld kostete.

    Darüber bin ich hinweg, ich rufe bei keiner Telefonberatung mehr an und mache auch sonst nichts dergleichen, diese Aussagen haben mich nur noch mehr verunsichert und mir noch mehr Hoffnungen gegeben.

    Einige sagten voraus, wir hätten schon große Chancen uns näher zu kommen, aber das würde noch Monate dauern. Somit habe ich beschlossen, einfach noch die nächsten Monate abzuwarten was passiert und darauf vertrauen, dass ich diese Sache gut hinter mich bringe, wie auch immer sie ausgeht.

    Meine Frage bezieht sich aber, also weswegen ich diesen Beitrag schreibe, auf eine Kartenlegerin, von der ich schon Gutes gehört habe. Sie meinte damals, es wäre eine Partnerschaft mit ihm absolut nicht möglich und mein Schicksalsmann würde heuer noch auf mich zukommen (er sei dunkelhaarig, geschieden, hätte ein Kind, käme vom Land, würde aber in der Stadt leben, kommt aus einer gut bürgerlichen Familie).

    Eine Wahrsagerin vorher meinte, dass eine Beziehung schon möglich wäre. Ich müsste meine Werte viel stärker zur Geltung bringen und mich sehr engagieren.

    Ich konnte mich aber mit der Aussage von der Kartenlegerin nicht abfinden und fasste Wochen später den Entschluss, diesem Typen einen Brief zu schreiben (den ich übersetzen habe lassen), in dem ich schreibe was ich für ihn empfinde. Ich bekam keine eindeutige Reaktion darauf, aber er dürfte mich auch nicht unsympathisch finden, weil er sich bei den letzten Auftritten in den Pausen zu mir gesetzt hat, obwohl wir nicht miteinander kommunizieren konnten. Und die Küsschen gibt es weiterhin, also fühlte er sich durch den Brief auch nicht belästigt. Im Moment versuche ich mich einfach zu freuen, dass er mich nett findet und sehe es als so eine Art Bekannt/Freundschaft an und freue mich über die Küsschen.

    Jedenfalls fasste ich diesen Gedanken mit dem Brief lange nachdem ich bei der Kartenlegerin war, damals hatte ich noch nicht einmal einen Funken Gedanken an einen Brief.

    Nun denke ich auch an die Worte der anderen Wahrsagerin, die meinte, ich müsste mich sehr engagieren - könnte ich das mit dem Brief getan haben?

    So, lange Rede, kurzer Sinn. Meine Frage ist also, könnte ich mit dem Brief theoretisch die Aussagen der Kartenlegerin (es wäre keine Partnerschaft) möglich, verändert haben? Könnte es sein, dass die Karten jetzt etwas anderes aussagen würden?

    Mittlerweile weiß ich, dass er leider verheiratet ist und ein zweites Kind bekommt, wobei die Ehe nicht so einfach sein dürfte. Das erzählte mir der Bandkollege von ihm. Ich fragte ihn ob "mein" Objekt der Begierde - so drückte ich mich ihm gegenüber natürlich nicht aus ;) - eigentlich verheiratet sei. Der Bandkollege meinte, ahja das hätte er mir ja noch gar nicht gesagt!! Die ganze Band weiß Bescheid, dass er mich fasziniert und er mir gut gefällt. Und dann erzählte er mir, dass seine Frau ihn ständig am Handy kontrolliert und eigentlich passen die Beiden gar nicht zusammen und jetzt bekommt er auch noch ein zweites Kind. Auch tätigte dieser Kollege so seltsame Aussagen. Der Kollege sagte mir nämlich, dass er nicht glaubte, dass der Typ mir näher kommen möchte, "aber später vielleicht". Was sollte das bedeuten. Und zum Schluss meinte er noch, "schauen wir mal was noch passiert".

    Ich habe jedenfalls beschlossen, zu versuchen abzuschließen und loszulassen. DAS war nämlich mein großes Problem, bis vor wenigen Wochen WOLLTE ich die Sehnsucht gar nicht loslassen. Jetzt sehe ich das lockerer und möchte abwarten was noch passiert bzw. ob überhaupt was passiert.

    Und falls mein Schicksalsmann auf mich zukommen sollte, dann würde ich den Musiker ohnehin bald verdrängen. Mir haben einige Kartenleger bestätigt, dass uns eine starke karmische Beziehung verbindet, ob er das so sieht weiß ich nicht. Die Kartenleger meinten schon, dass er auch interessiert ist, aber abblockt, weil er in einer schwierigen Beziehung sei bzw. in einer Trennung.

    Vielleicht hat aber von euch schon jemand Erfahrungen gemacht, die Karten zu verändern bzw. ob das überhaupt möglich ist. Ich habe mich in letzter Zeit eben sehr oft gefragt, ob die Karten bei dieser einen Kartenlegerin z.B. etwas ganz anderes aussagen würden, nachdem ich diverse Aktionen gesetzt hatte, von denen vorher noch keine Rede war.

    Ihre Aussage von dem Schicksalsmann würde großteils auch auf den Musiker zutreffen ;) dunkelhaarig, vielleicht bald geschieden, ein Kind hat er bereits, kommt aus einer gut bürgerlichen Familie (sein Vater ist in diesem Land der oberste Chef des Bundesheers), sein Vater besitzt ein Haus am Plattensee (also vielleicht ist er außerhalb aufgewachsen, jetzt lebt er in Budapest).

    Ich weiß jetzt auch, dass ich sooo viele Meinungen bzw. Aussagen von Kartenlegerinnen nicht einholen hätte sollen und dürfen. Natürlich sucht man sich nur das raus was man gerne hören möchte. Aber letztendlich hat es mir Geld gekostet und nicht geholfen.

    Liebe Grüße
    Mimi
     
  2. sometime

    sometime Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    121
    Hallo Mimi

    ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen, aber tu dir selbst einen gefallen und hör auf dir ständig die karten legen zu lassen, ich weiss das man versucht sich an jeder Möglichkeit festzuhalten die einem ev. weiterhelfen könnte um Klarheit zu schaffen.

    Aber diese Legungen bleiben im Unterbewusstsein, irgendwie bestätigt du das was voraus gesagt wurde - indem wenn es zwischen euch nicht klappen sollte, man von vornhein auf distanz geht, keiner bekommt gerne eine Abfuhr.
    Ja ok du hast ihm den Brief geschrieben, aber weisst du, ich denke wenn sich jeder mal Zeit nimmt für sich selbst, dann findet man auch die Antworten. Ich kenn dieses Gefühl das man sich von bestimmten Menschen ganz besonders angezogen fühlt, aber dir muss es dabei gut gehen, wenn dem aber nicht so ist, überleg mal ob du da nicht gegen eine Wand rennst und währenddessen die Augen vor vielen Möglichkeiten verschlossen hälst....

    Wie gesagt ich kann dir wirklich nachfühlen, aber ich denke WIR bestimmen wer, wir sind und wir können unser Leben jederzeit ändern, wir sind diejenigen die, die Richtung entscheiden. Vorhersagen ja ich glaub auch daran, aber ich lebe nicht danach, ich hab es auch im Hinterkopf aber ich versuche trotzdem nach meinen Gefühl zu handel und nicht nach den Karten. Und mein Gefühl sagt mir schon, wenn ich ganz genau darauf acht gebe, ob es für mich gut ist oder nicht - auch wenn ich es mir noch so sehr wünsche.

    Ich schick dir ganz ganz liebe gruesse
     
  3. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Hallo Sometime,
    danke für deine Antwort. Ich habe diesbezüglich schon große Fortschritte gemacht. Noch vor Monaten bin ich jedes Mal mit großen Erwartungen und Hoffnungen zu den Auftritten gegangen. Jetzt gehe ich weiterhin, aber ohne Erwartungen und freue mich einfach dass ich ihn wiedersehe. Ich lebe auch nicht nach den Vorhersagen, weil ich mich damit einfach nicht abfinden will. Ich muss selber herausfinden, wie es weitergeht.

    Und deshalb habe ich ja beschlossen, einfach noch etwas Geduld zu haben. Mir geht es jetzt schon besser als vor Monaten, also stehen die Chancen ja gut, dass es mir in einigen Monaten noch besser geht.

    Ich denke sicher nicht: okay, die Kartenlegerin hat gesagt, eine Partnerschaft wäre nicht möglich, also vergesse ich ihn gleich.
    Das kann ich einfach nicht, solange ich selber nicht das Gefühl habe, ich kann jetzt damit abschließen.

    Mit dem Kartenlegen lassen habe ich vor Wochen schon aufgehört, da hat es bei mir "klick" gemacht und ich dachte mir, dass ich mir damit überhaupt nichts Gutes tue.

    Danke nochmals für deine Worte!

    Liebe Grüße
     
  4. sometime

    sometime Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    121
    Gerne!

    Ich denk auch jeder muss für sich selbst feststellen, was ihm gut tut und danach handeln, manchmal dauert es eben seine Zeit. Aber ich denke das ist das beste was du tun kannst, was man überhaupt tun sollte.

    Ich glaub auch ans Schicksal, ich denke was man draus macht, liegt bei jedem selbst.

    Verbeiss dich nicht und mach die Augen nicht ganz zu.

    Wünsch dir alles liebe und einen schönen Tag!
     
  5. Nadesha

    Nadesha Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    253
    Ort:
    BaWü
    Liebe mimi,

    Wir haben Gott sei Dank unseren freien Willen und immer die Wahl,
    Karten können uns helfen, oder auch nicht.

    Das mit der "karmischen Beziehung" kann ich bald nicht mehr hören, denn meistens denkt man dann, "wir sind füreinander bestimmt"

    Manchmal ist der Sinn einer karmischen Bindung auch der, die Bindung aufzulösen.

    Lass es dir gutgehen, aber sieh dir auch einfach die Realität an, er ist verheiratet und hat Kinder, ihr könnt Euch nicht verbal verständigen.
    Finde die Antwort in dir selbst, er darf doch einen Platz in deinem Herzen haben, solange du dein Leben weiterlebst.

    Wünsche dir alles Liebe
    Nadesha
     
  6. Paulina

    Paulina Guest

    Werbung:
    Guten Morgen Mimi,

    es gibt nur sehr wenige Faktoren im Leben, die unabdingbar sind; bzw. Situationen, die wir duchleben müssen um uns zu entwickeln und zu reifen.

    Natürlich ist es sehr oft hilfreich und beruhigend, wenn man eine Kartenlegerin/Wahrsagerin zu Rate ziehen kann um Transparenz und Perspektive zu erhalten. Die Legung aber, und das was die Beraterin sieht, steht immer mit der augenblicklichen Situation und Deinem derzeitigen Verhalten (und dem der Leute in Deinem Umfeld) zusammen.

    DU gehst Deinen Weg und DU formst Dein Leben........Du kanst es zu jeder Zeit mit Deinem Handeln beeinflussen ! So eine Beratung ist immer total hilfreich um halt die Folgen der aktuellen Situation vorab zu beleuchten; und dann entsprechend sein Handeln bzw. Verhalten zu überdenken. Es ist einfach schade, und schädlich, wenn Du aus einer Beratung rausgehst und hast das Gefühl, dass alles was Dir gesagt wurde jetzt festgeschrieben und getackert ist. Dieses Gefühl sollte Dir eine gute Kartenlegerin auch nicht mit auf den Weg geben !

    In einer guten Beratung sollte immer zuerst darauf geschaut werden, was das derzeitige Lebensthema ist; und, ganz wichtig, was überhaupt Deine Herausforderung ist. Denn um diese Herausforderung dreht sich in der jeweiligen Lebensphase alles........und wir müssen diese Herausforderungen immer annehmen. Es wird nie erlaubt daran vorbeizuschleichen:) Schließlich sind wir nicht hier in dieser Inkarnation um uns "einen feinen Tag zu machen"; sondern wir sollen uns entwickeln, weiser und reifer werden. Das bedeutet harte, emotionale Arbeit.

    Zu jeder Zeit gibt es auch in den Beratungen so eine Art von Trend. Das sind dann immer Themen oder Aspekte, die gerne hervorgehoben werden. Eine lange Zeit war es das Thema Karmische Verbindungen. Natürlich gibt es sie; aber man sollte sehr vorsichtig damit sein einer Person, die eh schon aus Liebeskummer leidet, lapidar mitzuteilen, es würde sich um eine Karmische Beziehung handeln. Karmisch fühlt sich gerade im Bereich Liebe nach "unabdingbar", "schicksalshafte, unauflösbare Verbindung" und meist Leiden ohne Ende an. Der Haken liegt darin, dass die fragende Person, wenn die Beratung nicht gut gemacht wird, gebrochener aus der Tür geht als sie vor der Beratung war.

    Tatsache ist, dass viele Berater eine Karmische Verbindung nicht von einer spirituellen Begegnung unterscheiden können. Zu wissen, dass es sich halt "nur" um eine spirituelle Begegnung/Verbandelung handelt ( also einer Begegnung die beide Partner in der aktuellen Herausforderung reifen lassen soll; und dazu bringen soll, sich weiter zu entwickeln..............notfalls auch auseinander zu entwickeln ) würde sehr oft den "Absprung" sehr viel leichter machen. Leider spielt hier auch die Ehrlichkeit der Berater eine Rolle....meint:" Mach ich es ein bisschen karmisch und habe eine Klientin die ich über Wochen in folgenden Beratungen begleiten kann ( da klingelt dann die Kasse:morgen: ), oder aber gebe ich eine sehr ausführliche und fundierte Beratung und helfe der Klientin sich aus ihrer Situation zu befreien ( dann sind es alles in allem eine große Beratung und wahrscheinlich noch eine Nachsorge-Beratung..........dann klingelt die Kasse nicht so sehr )".

    Kartenleger und Wahrsager die wirklich seriös arbeiten sind mit dem Begriff "Karmische Verbindung" wirklich vorsichtig. Man kann damit mehr Schaden anrichten als Gutes bewirken.

    Für Dich Mimi, ist es sehr wichtig in Dich hinein zu horchen und zu erfühlen, was Dein Bauchgefühl, Deine Intuition, Dir sagt. Ich fühle es so, dass Du wirklich loslassen solltest. Je mehr Du es loslässt, und Deine Energie frei fließen lässt, desto enspannter kannst Du Dein Leben genießen..................... und darum geht es ja auch. Beziehung ist das eine Thema; aber da ist noch so viel mehr. Je mehr Du festhältst, desto weniger bewegt sich, desto schwerer fließen die Energien.

    Wandel das Negative ins Positive .

    Paiulina
     
  7. Indie

    Indie Guest

    Werbung:
    hmmm...wenn Karten das Schicksal verändern würden, würde die ganze Kiste mit dem freien Willen ad absurdum geführt, dass es den freien Willen, also immer (oder sagen wir oft, so tiefgreifend sind meine Erkenntnisse nu auch wieder nicht) eine Entscheidungsmöglichkeit gibt, weiß ich mittlerweile ziemlich genau sogar.


    Ich glaube auch, dass manche Verbindungen oder sagen wir Begegnungen oder Wiederbegegenungen vielleicht eher dazu geeignet sind, etwas zu lösen und daran zu wachsen, wohin auch immer *g...

    Lass es Dir gut gehen, wenn ihr zusammensitzt dann ist es halt so, wenn es Dir gut tut ok, wenn die anderen lästern ist das halt so, und das er nicht alles hinwirft spricht auch für sein Verantwortungsgefühl, oder ?

    Das eine fähige Legerin eine Menge "sieht" halte ich schon für möglich - nicht aber, dass sie damit Dein Leben bestimmt.

    Dein Wille, bzw. Deine Entscheidungen obliegen Dir.

    Grüße
    Indie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen