1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann ich´s oder Zufall???

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Angeli, 16. Juni 2004.

  1. Angeli

    Angeli Guest

    Werbung:
    Hallo
    Ich bin durch `Google` auf diese Seite aufmerksam geworden,da mir etwas "passiert" ist, worauf ich mir Antworten , bzw. Zuspruch erhoffe.

    Vergangene Woche bekam meine 16 Monate alte Tochter ihre Backenzähne in Begleitung mit Fieber und Unwohlsein (jeder weiß ja was man mitmacht wenn Kinder zahnen... :bwaah: :bwaah: )

    Naja,jedenfalls habe ich schon viel von "Fernheilung" und Heilung an sich gehört.Auch ,dass Kinder dafür noch rein genug und empfänglicher sind als Erwachsene ,also versuchte es einfach um meiner Kleinen (und mir) wieder etwas Entspannung zu verschaffen.

    Es lief folgendermassen ab:

    Wir haben uns hingelegt ,ich hatte sie im Arm.
    Dann schloß ich die Augen und visualisierte meine Tochter,dabei zog ich allen Schmerz,das Fieber sowie das Unbehagen aus ihr raus, anschließend gab ich Lächeln,Freude,Zufriedenheit in sie hinein,.
    Das alles über das Kronenchakra,welches ich mir als Trichter vorstellte (wobei ich mir hinterher sagen ließ,dass man negative Energien doch besser von oben nach unten hin abfliessen lässt).

    Meine Tochter schlief währendessen ruhig ein und wachte nach ca.1 1/2 Stunden ( zu meiner völligen Überraschung und natürlich auch Begeisterung) total gut gelaunt,fit und ohne Fieber auf.
    Einfach wie ausgewechselt,als hätte sie nie etwas gehabt!!!

    Nun meine Frage : War es Zufall,da sie sich bereits den 2.Tag in diesem Zustand befand und es von allein abgeklungen ist,oder habe ich tatsächlich meinen Teil dazu beigetragen,dass es ihr plötzlich gut ging????

    Ich lese auch momentan das Buch `Grundlagen des Pranaheilens` von CHOA KOK SUI (um natürlich am Ball zu bleiben) und da wird gesagt,dass es jeder lernen kann.
    Mich interessiert ob hier irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und ob es wirklich so einfach zu erlernen ist oder ob man solche Dinge "in die Wiege gelegt" bekommen haben muß.

    Ich warte brennend auf Antworten... :danke:
     
  2. cassiopeia

    cassiopeia Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Nö/ Bgld
    Liebe Angeli!

    Erstmal freut es mich, dass du deiner Kleinen so schnell helfen konntest. Hab zwar selbst noch keine kinder, weiß aber vom hörensagen, dass die zeit, wenn sie zahnen, höllisch sein kann.
    Pranaheilen kann jeder lernen bzw. hat es jeder in die wiege gelegt bekommen. Es ist eine allgegenwärtige energie, auf die jeder jederzeit zugreifen kann, sowie du es getan hast.
    Ich selbst habe den grundkurs gemacht und wende es an wann immer es möglich und nötig ist.
    Prinzipiell braucht man den kurs ja nicht, das buch ist ja sehr gut beschrieben, aber ich tu mir halt leichter, wenn ich weiß, dass mir am anfang wer zuschaut und mir ein bisschen auf die finger schaut.

    LG Cassiopeia
     
    Walter gefällt das.
  3. Angeli

    Angeli Guest

    Hallo Cassiopeia!

    Danke für deine schnelle Reaktion!!
    Ich bleibe auf jeden Fall dran und bin gerade dabei meine Hände zu sensibilisieren.Hat nicht sofort geklappt,aber Übung macht ja bekanntlich den Meister... :)

    Wenn ich das einigermassen beherrsche,werde ich mir erstmal meinen Freund schnappen und ihn als "Auraabtastungsopfer" gebrauchen, mal sehen ob das funktioniert.
    Bin tierisch gespannt, aber dazu werde ich wohl noch etwas Zeit brauchen.

    Vielleicht kannst du (oder jemand anderes) mir noch folgende Frage beantworten :
    Wenn ich mich nun darauf konzentriere,die Aura "abzutasten" auf Pranamangel oder -überschuß, kann mich dann meine Einbildung oder der Wille unbedingt etwas wahrnehmen zu wollen auch in die Irre führen??
    Also, dass ich etwas spüre was gar nicht da ist??

    So dass ich z.B. einen Pranamangel fühle,weil ich mir einbilde ich muß jetzt etwas merken??
    Das interessiert mich sehr, weil man könnte ja u.U. auch "Schaden" (z.B.einen Pranaüberschuß verursachen) damit anrichten
     
  4. Sonnenfeuer

    Sonnenfeuer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    Hallo Angeli,

    Da ich selber 2 kleine Kinder habe, möchte ich Dir noch Mut zusprechen Pranaheilung u.a. wie eine Art "Notfallapotheke" zu sehen. Also, Pranaheilung gleich nach der Erstversorgung anzuwenden, statt nichts zu tun, wenn das Kind sich z.B. eine Beule geschlagen hat, oder auch Blutungen kommen ganz schnell zum Stillstand, Allergien aller Art, z.B. Heuschnupfen behandel ich sehr erfolgreich. Oder auch bei Schlafstörungen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Mittelohrentzündungen wirkt Prana wahre Wunder. Bei Infekten und anderen "Gefährlichen" Erkrankungen (Scharlach, Streptokokken etc.) aber immer nochmal den Arzt aufsuchen, gerade bei Kindern.

    Pranaüberschuß kannst Du nicht erzeugen, denn dazu bearf es eine Blockade. Wenn keine Blockade da ist, fließ Prana automatisch weiter.

    Liebe Grüße
    Sonnenfeuer
     
  5. gott

    gott Guest

    Nun meine Frage : War es Zufall,da sie sich bereits den 2.Tag in diesem Zustand befand und es von allein abgeklungen ist,oder habe ich tatsächlich meinen Teil dazu beigetragen,dass es ihr plötzlich gut ging????


    Du weisst NICHTS und du kannst NICHTS - wenn du das weisst, dann weisst du etwas !!!



    Zufall !!!
    Genau wie deine Geburt !!!
     
    Salamander gefällt das.
  6. Daniela

    Daniela Guest

    Werbung:
    Ach geronimo.....warum musst Du musst Dich denn ausgerechnet "gott" nennen.......der Unsinn den Du hier verzapft wird dadurch auch nicht besser...
     
  7. Angeli

    Angeli Guest

    Hallo Sonnenfeuer!!

    Da sprichst du in deinem Beitrag einen für mich momentan sehr interessanten Aspekt an; nämlich den der Schlafstörungen!

    Meine Tochter hatte immer unheimliche Probleme mit ihrem Mittagsschlaf und auch beim nächtlichen "Durchschlafen".

    Das mit dem Mittagsschlaf hat sich ergeben, da ich Symbole unter ihrem Bett verteilte und sie nun seitdem richtig gut und ,für ihre Verhältnisse, lang schläft .
    Ich dachte diese würden ihr auch helfen nachts normal zu schlafen; erholsam und ohne Unterbrechung.
    Aber NEIN , sie wachte abends bereits nach 2 Std. wieder putzmunter auf.
    Daraufhin entfernte ich abends die Symbole wieder und es schien erst erfolgreich, da sie nicht nach 2 Std.wieder aufwachte....sondern "erst" gegen 3 Uhr morgens.... :cry2:
    Ok, kann ja mal passieren dachte ich..., mal... die letzten 6 Nächte hole ich sie nun schon in mein Bett, weil ich sonst alle viertel Std. aufstehen muß.Sie dreht sich wie ein Lämmerschwanz, rollt sich auf mir und im Bett herum, weint, lässt sich nur schwer beruhigen.

    Kannst du, oder irgendjemand ( ausser "gott" :sleep2: ) mir eine "Anleitung" geben,wie ich sie behandeln kann, auch wenn ich mich noch in den Kinderschuhen der Prana-Heilung befinde???

    Ich hoffe auf schnelle Antworten, damit ich morgens nicht mehr so :sabber: und so :eek: aussehe!!!

    Danke
    -Angeli-
     
  8. leodegar

    leodegar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    klagenfurt
    hallo leodegar da,würde es einmal mit einer räucherung versuchen.schlafstörungen sind meist auf einer zu grossen oder zu verunreinigten wurzel zurückzuführen kann aber auch am sola liegen.in deinem fall würde ich einmal versuchen,bei kindern eher auf das energetisieren verzichten,alle schakren zu reinigen.oder wie du es schon einmalm gemacht hast ,ihr einfach durch dich als kanal all die verbrauchte nicht mehr benötigte energien schlaken und alle belastenden gedanken herrauszihen. bin schon sehr weit gereist um mir einiges wissen anzueignen aber mitlerwile davon überzeügt das man die besten erfolge damit ereicht sich einfach durch sich selbst,gott ,den grossen meistern und all den engelwesenheiten und helfern führen zu lassen.einfach darum bitten und es wird geschehen.bin natürlich auch gerne bereit dich bei deinen behandlungen zu untertzützen .mail einfach an leodegar@gmx.at mögen dir deine engel den richtigen weg wisen.viel licht und liebe leodegar
     
  9. Salamander

    Salamander Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    D-Land
    Hallo Angeli,

    Du schreibst in Deinem Beitrag:

    "Das mit dem Mittagsschlaf hat sich ergeben, da ich Symbole unter ihrem Bett verteilte und sie nun seitdem richtig gut und ,für ihre Verhältnisse, lang schläft .
    Ich dachte diese würden ihr auch helfen nachts normal zu schlafen; erholsam und ohne Unterbrechung.
    Aber NEIN , sie wachte abends bereits nach 2 Std. wieder putzmunter auf.
    Daraufhin entfernte ich abends die Symbole wieder und es schien erst erfolgreich, da sie nicht nach 2 Std.wieder aufwachte....sondern "erst" gegen 3 Uhr morgens...."

    Was für Symbole sind das denn?
    Und wie erklärst Du Dir, dass sie beim Mittagsschlaf offenbar eine Verbesserung brachten, nicht aber beim nächtlichen Schlaf?

    Neugierige Grüße vom
    Salamander
     
  10. Sonnenfeuer

    Sonnenfeuer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallo Angeli,

    erstmal möchte ich sagen, das Schlafstörungen in den ersten Lebensjahren normal sind für Kinder. Sie haben keine krankhafte Ursache sondern sind lediglich Ausdruck eines Verarbeitungsprozeßes. Also Dinge die das Kind am Tag erlebt, werden in der Nacht nochmal durch das Unterbewußtsein erlebt und so verarbeitet, was dann die Unruhe macht.
    Eine Möglichkeit ist es, das Kind von Reizüberflutungen fern zu halten z.B. sollte das Kind nicht unbedingt zu jeder großen Feier mitgenommen werden und auch nicht unbedingt zur Kirmes gehen und solche Dinge. Wobei hier auch jedes Kind anders reagiert.

    In der Nacht, während der Unruhe-Phasen kannst Du Deiner Tochter Prana geben indem Du eine Hand auf das Stirnchakra und eine auf das Herzchakra legst. Probier es aus, Du kannst nichts falsch machen. Jeder hat das Zeug dazu, Du auch. Vertraue Dir und Deiner Intution.

    Zusätzlich kannst Du 2 etwa Faustgroße Rosenquarze an das Bett Deiner Tochter stellen, oder unter das Bett legen. Das Harmonisiert den Schlafplatz. Keine Elektrogeräte in der Nähe des Bettes (min. 3 m. abstand) auch kein Babyphone wenns nicht unbedingt sein muß.

    Mich würde auch interessieren, welche Symbole Du für den Mittagschlaf verwendest, sind es Runensteine?

    @Salamander:
    Der Unterschied zwischen Mittagschlaf und Nachtschlaf liegt in der unterschiedlichen Hormonausschüttung im Gehirn, deswegen kommt es zu untershcielichen Reaktionen.

    Liebe Grüße und viel Erfolg

    Sonnenfeuer
     

Diese Seite empfehlen