1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann Gott handeln?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von aristainc, 16. Juli 2008.

  1. aristainc

    aristainc Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    338
    Werbung:
    Ich glaube an Gott wie sicher auch viele unter euch.

    Wenn man sich die Geschichte ansieht, sieht man das oft Engel geholfen haben, oder man sagt es war auch Gott.

    Gott soll ja das "it" sein, also einfach ALLES und das höchste. Und wir alle sind teil davon.

    Meine Frage ist aber, kann Gott selber als eine Person handeln? Z.b. innerhalb einer Sekunde die Welt erleuchten? Es ist nur ein Beispiel!

    Sind es WIR die "Gottes Kraft" sind, oder kann Gott auch als eine "Person" selber Kräfte durchsetzen?
     
  2. gnohm

    gnohm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Salzburg und Freiburg
    Es gibt keinen Gott und keine Engel, es gibt kein Wesen über dem Mensch......das führt zu einen zu einem magischen Staunen, das wir überhaupt leben und öffnet erst die freie Kraft im Wunder Leben......es gibt Menschen die kennen die grenzenlose und göttliche Stille, die dem Gesetz vom Tod nicht unterliegt.....das könnte man als Gott oder Liebe bezeichnen.......diese wissen aber auch, das sie in Einheit mit allen Menschen stehen.......und begreifen jetzt erst langsam das alle Menschen eigentlich erleuchtet sind, da sie ja das einfache in Momenten schon leben......von dem her ist gott, die ganze menschheit im jetzt.....und wenn das alle mal begriffen haben.......alle fragezeichen vergessen sind......dann ist 2012......

    Liebe Grüsse

    Michael
     
  3. Hallo gnohm,
    ich bin der Meinung dass jeder seine eigenen Wahrheiten hat und kein Mensch in der Lage ist, die entgültige Wahrheit in ihrer Gesamtheit zu erkennen, auch erleuchtete nicht, aber auch das ist wieder nur meine Wahrheit.

    Kann dir daher auch nicht antworten aristainc,
    für mich fühlt es sich derzeit so an, dass Gott auf dieser Ebene nur durch uns handelt und durch die Engel, von dessen Existenz ich persönlich überzeugt bin, wie andere über ihre Nicht-Existenz...

    Selbst die Seelen die nicht mehr inkarnieren müssen und sich auf der Kausal-Ebene befinden, können Gott nicht vollständig begreifen (Welten der Seele, Weisheit der Seele), wie sollten wir es?

    Ich stelle mir ihn/es mir als das Alles und Nichts zugleich vor. Gott muss meiner Meinung nach ein paradox sein, denn alles was sich aus der Dualität erhebt, ist paradox, somit glaube ich dass jeder zu einem Teil Recht und zum anderen Teil Unrecht hat, ob dieser von Gottes Existenz überzeugt ist oder nicht. Es kommt eben auf die Vorstellung dessen an, was Gott ist. Wie gesagt Alles und Nichts, das ist diese Kraft für mich.

    LG Butterflybaby
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Klar, dass Gott handeln kann. Die Schöpfung ist ein gutes Beispiel für sein Handeln.

    Aber, normalerweise greift Gott nicht ein. Denn, er schuf auch den freien Willen der Seelen und damit der Menschen. Und er achtet diesen freien Willen.

    :)

    crossfire

     
  5. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Guten Abend,

    dass Gott handeln kann oder könnte, da bin ich ziemlich überzeugt. Allerdings ist, wie crossfire sagt, das höchste Gut des Menschen, sein freier Wille. Und so wird Gott vor allem durch den WIRKEN, der die eigene Göttlichkeit in sich selbst anerkennt und Gott oder die göttliche Ebnee um Führung und Wirkung bittet.

    Wir sind ein Teil von Gott, daran sollten wir immer denken. Und wenn wir unser Leben ganz bewußt in die göttliche Hand legen, dann sind wir selbst Gottes Wirkungsfeld.

    Wahrscheinlich sind wir auch göttliches Wirkungsfeld, wenn wir unbewußt durch unser Leben gehen - aber je bewußter wir jeden Tag, jede Stunde, jede Sekunde unser Herz in Gottes Hand legen, desto leichter fällt es der göttlichen Essenz durch uns zu SEIN.

    Wir SIND Gott - ein ganz herzenstiefer Aspekt.

    Luna
     
  6. aristainc

    aristainc Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    338
    Werbung:
    Ich liebe und vertraue Gott, aber das ganze scheint komplizierter zu sein als ich dachte. Was ist wenn wir eine Weltregierung haben, und die alles machen?

    Alles nur Theorien! Ich selber glaube und denke natürlich nur an Gott.
     
  7. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Werbung:
    Nein, keine graue Theorie. - Eckhart Tolle sagte einmal zu genau diesem Thema, dass wir nicht auf die andern schauen sollen, sondern zuerst bei uns anfangen sollen, unsere Seele zu heilen.

    Die Politiker, ich hoffe es lesen ganz viele, sind leider vollkommen fremdgesteuert. Um was geht´s, ja klar, um Geld. Die agieren aus ihrem Verstand und schon lange nicht mehr aus ihrem Herzen. Da sind Leute, die so in ihrem Ego hängen, dass das Herz gar keinen Raum mehr kriegt. Ob die irgendwann aufwachen, keine Ahnung.

    Aber darum geht es nicht, es geht darum, dass ich erwache, dass ich an Gott glaube, dass ich Gott durch mich wirken lasse, dass ich in meinem SeelenIch verweile, dass ich meine inneren Dunkelheiten anschaue und auflöse und dass ICH Vorbild bin - oder es zumindest versuche. Klappt auch nicht immer, logo!

    Es geht um mich, um meine Seele kann ich sorgen und vielleicht spricht sich das dann ja rum. Wie das geht, wie sich das anfühlt und wie es sein könnte, wenn man wieder mehr bei sich, in seiner Seele verweilt und daraus handelt. Und wie ein kleiner Tropfen ein Glas füllt, so kann sich meine Liebe zu Gott und meine Weltanschauung ja auch rumsprechen.

    Vielleicht ja sogar in den Chefetagen bei VW - oder sonstwo. Und vielleicht verändert mein kleiner Tropfen im großen Wasser etwas. Vielleicht trägt er bei, dass auch andere erwachen. Vielleicht - vielleicht auch nicht - aber ich glaube daran, dass ich in der Lage bin, mit meinem Herzen auch andere zu öffnen.

    Luna
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen