1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann es sein, dass man nicht jede Aura sehen kann?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Schnuffelhasi2, 17. Dezember 2010.

  1. Schnuffelhasi2

    Schnuffelhasi2 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    58
    Ort:
    bei Göttingen in Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    Ich weiß nicht genau wo ich diesen Thread hinstecken soll, denn bei meiner Suche zum Thema Aura kam gar nichts raus. Also hoffe ich, dass ich hier richtig bin.
    Wenn nicht könnt ihr mir gern Hinweise geben, wo ich etwas zu diesem Thema finden kann.

    Also nun zu meiner Frage.
    Ich denke, ich kann Auren wahrnehmen, aber nicht jede. Ist das normal?
    Bei mir ist das ganz zufällig passiert. Mal sehe ich eine Aura, mal nicht. Aber das passiert immer unbeabsichtigt und manchmal fällt mir erst im nachhinein auf, dass ich die Aura eines Menschen gesehen habe und mir meine Augen nicht nur einen Sreich gespielt haben.

    So z.B. vorgestern:
    Ich bin mit zwei weiteren Menschen in einem Raum. Beide sitzen vor einer hellen Wand, aber ich kann nur bei einer Person deutlich die Aura sehen und auch ihre Farbe erkennen, wiederum fällt mir bei der anderen Person absolut gar nichts auf.
    Kann ich das irgendwie trainieren, oder ist das jetzt ne glückssache?


    Danke schonmal im Vorraus für die Antworten!
     
  2. MedusaKundalini

    MedusaKundalini Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Weit weg in der Fantasie meiner Fantasie...
    Ich arbeite noch daran (sie zu sehen) manchmal sehe ich manchmal sehe ich sie auch nicht.
    Man muss fast durch die Person schauen.
    (oder ins Leere schauen)
    Es gibt Übungen.
    versuchs immer wieder die Aura deiner Hand zu sehen.
    Ich mache das die ganze Zeit in der Schule.
    Ich hoffe es wird dir weiterhelfen...
     
  3. Schnuffelhasi2

    Schnuffelhasi2 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    58
    Ort:
    bei Göttingen in Niedersachsen
    Vielen Dank für deine Antwort ;)

    Ich übe auch ständig und habe im Net ein paar schöne Seiten mit Übungen gefunden, die das Sehen fördern sollen. Ich mache das jetzt immer mal wieder, aber so richtige Erfolge wollen nicht kommen...
    aber abwarten, vllt wird es ja noch werden....
     
  4. Fingerfraktur

    Fingerfraktur Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Zürich
    man kann nicht nicht kommunizieren!
     
  5. Planewalker

    Planewalker Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2010
    Beiträge:
    194
    Du denkst Du kannst? Seltsame Formulierung. Kannst Du oder nicht?
     
  6. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Werbung:
    hab auch mal versucht, drüber zu diskutieren - mir sind folgende Gründe bekannt:

    Mensch haben Medikamente eingenommen, speziell Antidepressiva. Da sah ich oft nur weißen Nebel. Es war sehr anstrengend zu schauen und ich gabs auf. - Dies hat mir auch jemand anderer genauso bestätigt.

    Eine weitere Situation: Einer Kollegin ihre Aura konnt ich einfach nicht erkennen. Obwohl sie sehr offen war zu mir und genug Vertrauen in mich zeigte. Was ich im Nachhinein sagen kann - sie wirkte nun gelöster, viel lockerer. Hatte sie ihr Feld zuvor "zu fest verschnürt" ?

    Vielleicht ähnlich dazu eine Situation, in der ein Mensch sich vor etwas oder jemandem schützen muß. Das kann vermutlich auch ein gutes Schild aufbauen.

    Eine weitere Situation: eine Kollegin hörte mir mal zu wie ich einer anderen die Aura ihrer Tochter erklärte und fragte mich, ob ich das bei ihr auch sehen könne. Ich wollt grad bejahen, als ich sah, wie sie blitzschnell alles zumachte ... so sagte ich ihr, ich könne nur sehen, was derjenige auch will, dass ich sehe, und sie war wieder beruhigt. Bei ihr spürte ich eine sehr große Angst, dass ich was sehen könnte, was sie nicht will, dass ich sehe. Also hörte ich sofort auf mit schauen. So was kann nun bewusst oder unbewusst sein. Sehr oft unbewusst.

    Jeder Mensch sieht nicht unbedingt die gleiche Schicht der Aura oder auf gleiche Art, wie der Nächste. Vielleicht, wenn jemand sehr anders schwingt, wär das auch ein Grund, dass man "nichts sehen" (=erkennen) kann?

    Als ich das erste Mal aurasichtig wurd, in einer Gruppe aus Seelen-Verwandten, im Internet kennengelernt und dies das erste Live-Treffen.
    Wir waren derartig aufgedreht, dass ich plötzlich die Aura von allen am Tisch sah. - Nur einer hatte scheinbar gar keine. Das hatte mich damals sehr entsetzt. Er sprach mit uns, wirkte nicht abwesend sondern gegenwärtig - jedoch hatte er das ganze organisiert und den Tag mit Vorträgen etc. durchgeplant - und nun war jeder Plan über den Haufen gehaut, weil wir uns einfach so so viel zu sagen hatten ... vermutlich hat ihn das sehr schwer getroffen. - Aber was war hier mit der Aura passiert? Wo war sie?

    Gibt vermutlich noch viele Gründe mehr ...

    Gruß
    Sternwesen
     
  7. angelviola

    angelviola Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    477
    Ort:
    daheim
    Hm ich kann das glaub ich nicht, dennoch hatte ich eine Erfahrung, vielleicht gibt es ja eine Meinung dazu, vielleicht hilft das dann auch dem themenersteller.

    Von meinen Arbeitskollegen ist der Bruder verstorben und wenn man ihn so ansah (ging nur mir so und eine andere Kollegin sahs dann auch, als ich es ihr erzählte), war es so, als wie wenn er/der Kollege neben sich selber stehen würde. Da war immer so ein unsichtbares irgendwas um ihn rum! War das dann auch eine aura?
     
  8. Schnuffelhasi2

    Schnuffelhasi2 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    58
    Ort:
    bei Göttingen in Niedersachsen


    das ist ja wohl eher eine subjektive sache, ich kann auch sagen ich kann Klavier spielen, dennoch bin ich lange nicht so gut, wie die große Komponisten, aber besser als manch Hobbyspieler. Also ist das "Können" eine Auslegungssache. Um es zu können, muss man üben.

    Ich hatte aber lediglich eine bestimmte Frage gestellt, um zu sehen, ob es sich lohnt diese Gabe weiter zu erlernen.
    ich war mir ja nicht einmal sicher, ob es überhaupt eine Aura war, die ich dort wahr genommen habe.

    Mittlerweile übe ich jeden Tag. Mir ist aber aufgefallen, dass ich nicht durch das direkte Sehen die Aura wahrnehmen kann, sondern viel mehr erkennen kann, wenn ich die Augen danach schließe. Ich sehe dann die Farben ganz eindeutig. Bis jetzt kam auch alles soweit hin.
    Vielleicht hilft das ja auch den anderen ein wenig!

    achja, und vielen dank für eure antworten, die haben mir sehr weiter geholfen ;)
     
  9. Planewalker

    Planewalker Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2010
    Beiträge:
    194
    Der Vergleich hinkt. Die Frage lautete nicht, wie gut Du Auren wahrnehmen kannst, sondern ob.

    Mach nicht den gleichen Fehler, wie so viele - wenn nicht die meisten - irgendwelche Memory-Effekte als Aura zu interpretieren.
     
  10. Schnuffelhasi2

    Schnuffelhasi2 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    58
    Ort:
    bei Göttingen in Niedersachsen
    Werbung:
    @ Planewalker:

    Was meinst du mit Memory-Effekt, kannst du mir das genauer erklären?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen