1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann ein anderer Mensch mich glücklich machen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Bibo, 10. Mai 2012.

  1. Bibo

    Bibo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    sehr im Süden Deutschlands
    Werbung:
    Aus Erfahrung eindeutig nein, nicht auf Dauer. Ein anderer Mensch kann mich genau so wenig dauerhaft glücklich machen wie ein anderer Pullover. Überhaupt nichts ist geeignet, mich glücklich zu machen. Aber ich möchte doch so sehr, daß ich jemanden oder etwas finde, das mich glücklich macht. Warum klappt das einfach nicht?
     
  2. Demetrius

    Demetrius Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    86
    Nur WUNSCHLOS wirst Du glücklich. ;)
     
  3. Bibo

    Bibo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    sehr im Süden Deutschlands
    Ja, das ist so. Wie erreiche ich nun diese Wunschlosigkeit?
     
  4. KarpoDorje

    KarpoDorje Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich denke, das ist eine gute Frage. Vermutlich durch einen Einklang mit einem selbst. Selbstliebe ist da ein Stichwort und das Loslassen von Ängsten.
     
  5. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Es ist alleine eine Frage, was Du als Glücklichsein ansiehst! Wunschlos zu sein bedeutet gleich Glücklich sein? Oder anders gesagt, wer Wünsche hat ist nicht glücklich?

    Ich habe Wünsche, sie sind für mich die Triebfeder, der Motor der Motivation - und trotzdem bin ich glücklich.

    Bin ich glücklich durch einen anderen Menschen? Nein, ich bin Glücklich weil ich mit dem was ich mache und erreicht habe - zufrieden bin!
    Ein anderer Mensch, wie zum Beispiel meine Partnerin, sind dann "nur" ein Zubrot, nicht der Faktor um das ich mich glücklich fühle, aber meine Partnerin bereichert mein Leben und ich bereichere ihr Leben - auch das ist Glück!

    Wenn Du nicht glücklich bist und nicht verstehst warum Du nicht glücklich bist, dann betrachte Deine Lage doch mal aus einem anderen Blickwinkel und frage Dich warum Du unglücklich bist?
     
  6. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Werbung:
    Hi Bibo, ist es nicht ein Glück, dass du noch Wünsche hast? Ist es nicht das Ego befriedigt sein möchte? Ist Geben nicht seliger als Nehmen? Ist es nicht schon Glück wenn man nicht unglücklich ist?

    Ist Glück nicht wie ein Schmetterling, in dem Augenblick wo es da ist, ist es schon wieder gegangen d.h. nur ein vorübergehendes Glück, dass später bzw. bei Verlust schon wieder unglücklich macht?

    Ist die Zeit der Schlüssel zum Glück? Die Gedanken sind oft in der Vergangenheit oder in der Zukunft, liegt das Glück bzw. das Leben nicht genau in der Mitte, im Jetzt? :banane:

    Versuche die Menschen glücklich zu machen,
    und du legst das Fundament für das Elend.
    Versuche die Menschen moralisch zu machen,
    und du legst das Fundament für das Laster.
    Laotse


    LG
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Schon schwierig, denn man kann sie nicht erreichen. Man kann nur aufhören, nach ihr zu suchen... dann stellt sie sich hin und wieder ein.
    Das Begehren, Haben wollen ist offenbar der Wunschlosigkeit natürlicher Gegensatz.
     
  8. Denara

    Denara Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    442
    Guten Morgen,

    du kannst dich einfach entscheiden glücklich zu sein. Es ist nichts was von äusseren Dingen abhängt...

    Wir Menschen sind leider immer "auf der Suche" nach Glück, Liebe, Freude usw... denken, wenn wir erst den neuen Job haben, oder den neuen Partner, das neue Haus, das neue Auto sind wir endlich glücklich.

    Und sehen dabei nicht was wir jetzt schon alles "haben", vielleicht liebe Freunde, gesunde Kinder, genug zu essen, ein Dach über dem Kopf und, und, und...

    Ich bin weder reich, noch berühmt, aber ich bin glücklich weil das Leben wunderschön ist, und täglich neue Wunder passieren. Dafür bin ich unendlich dankbar.

    Glück ist in DIR, nirgendwo anders wirst du es finden.

    Hab einen schönen Tag
    :blume:
    Denara
     
  9. HaraldB

    HaraldB Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    Wien
    wennst nicht weißt wie Du Dich selbst glücklich machst,schaffts a ka anderer;stell Dir mal die Frage ;Was muss ich tun um andere "Glücklich zu machen ........:D
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.881
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Also Fakt ist - und da möchte ich niemandem zu nahe treten: Es gibt Menschen die sind grundsätzlich unzufrieden und unglücklich.

    Ich denke das hat ganz viel mit positiver oder negativer Lebenseinstellung zu tun und mit den eigenen Erwartungen. Immer danach schauen wie und was andere leben und sich selbst "benachteiligt" fühlen.

    Glücklichsein kann man auch nicht lernen, ich glaube fast, das ist genetisch bedingt. Es gibt die Positiven und es gibt die Negativen auf dieser Welt. Die Grundvoraussetzung zum Glücklichsein ist Zufriedenheit ... mit dem was man hat und mit dem was man ist.

    Ich weiß nicht wieso Menschen z. T. denken dass ein anderer Mensch sie glücklich machen soll. Das kann gar nicht funktionieren, denn mit dieser Haltung setzt man in jedes Kennenlernen eine vom Gegenüber unerfüllbare Erwartung und die Frustration ist vorprogrammiert.

    Vielleicht solltest du nicht nach jemandem suchen "der dich glücklich macht", sondern eher nach jemandem "den du glücklich machen kannst"-
    Ausdruck von Liebe - das was uns Zufriedenheit bringt - ist in den seltensten Fällen das, was ein anderer uns geben soll, sondern das, was wir einem anderen geben.

    Manchmal sollte man einfach den Blickwinkel etwas ändern.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen