1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von petitarcane, 12. März 2014.

  1. petitarcane

    petitarcane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2014
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo,

    Ich bin weiblich und erst 13, gehe in die achte Klasse/4 Klasse Gymnasium.
    Vielleicht denken sich manche, ich wäre noch zu unerfahren, wüsste nichts von der Welt und würde mir nur alles einbilden. Aber ich kann euch versichern, schon einiges erlebt zu haben und mir alles was ich hier schreibe auch schon gründlich überlegt zu haben.

    Nun, es gibt einen Lehrer auf meiner Schule, den ich wirklich sehr schätze. Er ist cirka 45 und schon sehr lange Lehrer.
    Ich habe ihn jetzt schon vier Jahre lang und bin einer der besten in seinem Fach.

    Überall ist er für seine hohen Leistungsansprüche bekannt, obwohl er nicht sonderlich gut erklären kann. Er ist ein brilliantes Genie, und erklärt leider auch wie genau so eines.
    Wäre er nicht Lehrer könnten ihn glaube ich die meisten gut leiden.
    Aber leider ist er nun einmal Lehrer, was ich sowieso für einen Fehler halte. Er passt da einfach nicht hinein und ich merke auch, dass es ihn oft unglücklich macht.

    Ich mochte ihn schon immer sehr, denn ich konnte ihn verstehen. Und ich hatte stets das Gefühl, er würde auch mich verstehen.
    Ich wage zu behaupten, dass er der einzige Mensch ist, vor dem ich Respekt habe, auch wenn das natürlich nicht gut ist, aber so bin ich.
    Eigentlich nie habe ich das Gefühl, mir könnte jemand das Wasser reichen. Nicht, dass ich mich für sonderlich intelligent oder stark halten würde, um himmelswillen, nein. Aber es ist nun einmal so, dass mir so viele Menschen begegnen, die einfach nur immer dasselbe sagen. Die sich nie fragen, wieso etwas so ist, sich immer willenlos den Regeln beugen. So bin ich auf keinen Fall, und mein Lehrer auch nicht.
    Ich habe das Gefühl, dem was er sagt vertrauen zu können und nehme ihn sehr ernst. Oft sagt er Dinge, die mich schon sehr lange beschäftigen und vielleicht auch ein bisschen belasten. Manchmal verletzt er mich damit, aber er öffnet mir die Augen.
    Ich glaube, mein Lehrer überschätzt mich manchmal ein wenig. Das tun zwar alle meine Lehrer, aber trotzdem.
    Wenn ich meine, etwas wäre schwierig, dass reißt er immer die Augen auf und wenn ich meine, ich könnte etwas nicht, fragte er immer skeptisch: "Du?!" Und setzt ein ungläubiges Grinsen auf.
    Vorallem wenn es um Deutsch geht. Ich habe ein kleines Schreibtalent, nichts besonderes, und habe ihm einmal eine Email mit Fragen wegen der Schularbeit geschrieben. Von dieser war er hoch auf begeistert und wollte sie am liebsten gleich seiner Praktikantin zeigen.
    Als ich in der Schule Klavier spielte hörte er es zu fälliger Weise und fragte: "Was kannst du eigentlich nicht?"
    Aber es ist immer dieser schellmischer Unterton. Er macht alles leichter.
    In der Stunde scherzen wir immer herum und führen Unterhaltungen, denen kein anderer folgen kann, da wir auch oft einfach mit Gesichtsmimik sprechen.
    Wenn er Fragen von anderen Schülern nicht versteht, oder etwas nicht hört, sieht er mich hilfesuchend an und manchmal habe ich das Gefühl er weiß was ich denke, denn bei Schularbeiten zum Beispiel sucht er meinen Blick, um zu wissen, warum es mir schlecht geht, falls es mir schlecht geht. Manchmal fragte er mich, ob es mir gut geht, und erst dann bemerke ich, dass ich irgendwie nicht in Form bin.

    Ich habe mir noch nie schwer dabei getan zu spüren wie es andere fühlen. Früher ging das nur, wenn ich sie länger beobachtete. Heute geht das auch wenn ich sie nur kurz ansehe, ihre Stimme am Telefon höre, oder sie mir eine SMS schreiben. Aber ich weiß schon an der Art wie er die Klasse betritt, wie mein Lehrer gestimmt ist. Oft er traurig ist, woran er denkt, was er am Herzen hat.
    Ich wusste noch bevor ich es erfahren habe, dass er sich von seiner Frau getrennt hat. Keine Ahnung woher, einfach so ein Gefühl.

    Ich war schon immer ein wenig anders als die anderen. Zu erst kleiner, zierlicher, kindlicher. Jetzt kontrollierter, erwachsener und vielleicht doch ein wenig stärker.
    Es war nie leicht, aber ich habe das Gefühl, dieser Lehrer könnte genau das verstehen. Er kann vom lustigen scherzen in sekundenschnelle auf ein ernstes Gespräch überspringen.
    Seine Unterrichtsstunden sind das, worauf ich mich freue, wenn mich gerade nichts anderes freut. Da kann ich ich sein, lachen oder weinen und ich werde akzeptiert, verstanden und angenommen. Ich werde ernst genommen. Das kommt in dieser neuen Welt sehr selten vor.

    Ich wollte fragen ob so etwas wie eine Seelenverwandtschaft vorliegen könnte.
    Falls das jemand glauben sollte - nein, ich bin ganz eindeutig nicht verliebt. Denn ich liebe einen anderen Jungen und spüre keinerlei körperliches Verlangen nach diesem Menschen, nur einfach den Wunsch, manchmal offener mit ihm sprechen zu können, ohne dass die ganze Klasse dabei ist.
    Es ist normal, dass man sich auch mal klein fühlt. Und dann sucht man jemanden, der einem Stärke gibt. Das ist dieser Lehrer für mich, weil er mich wahr nimmt, so wie es noch keiner getan hat. Weder als ausgezeichnete Schülerin, noch als starke Rebellin, noch als kleines Mädchen. Einfach als ich.

    Mich verwirrt die Lage um ehrlich zu sein ein bisschen, und daher wollte ich euch fragen, was ihr davon haltet und ob ihr eben denkt, es könnte eine Seelenverwandtschaft sein.
    GLG eure Arcane
     
  2. derNichtAufgibt

    derNichtAufgibt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Österreich
    Wow, ich bin beeindruckt. So ein langer und klarer Text. 13 Jahre und schon so reif und gleichzeitig ein Kind. Erschrocken bin ich als ich las, du hast einen Freund. Ich hoffe ihr geht nicht zu weit.

    Dein Lehrer und du... nun... Welche Info bekomme ich für dich...: ok

    In einigen früheren Leben war er dein heissgeliebter Vater. Dein jetziger Vater ist nicht das, was du eigentlich brauchst. Aber es ist in diesem Leben eben so bestimmt.

    Also ja, Ihr seid verwandte Seelen, aber immer Tochter und Vater gewesen.

    Du solltest bei deinem jetzigen Freund aufpassen und auch bei den nächsten Freunden. Du bist schon etwas besonders und du wirst es auch verstehen lernen. Deine Aufgabe ist ganz klar. Aber du musst sie selber herausfinden.

    Und sei vorsichtig hier im Forum. Nach mir werden wieder einmal viele Leute viel Unsinn reden. Aber du bist schon schlau genug, die Wahrheit herauszufinden.

    Es war mir eine Ehre dir das sagen zu dürfen.

    LG Stefan
     
  3. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    z.B. dass Du Unsinn redest, Nostradamus

    Es könnte Leute geben, die dir das abkaufen, besonders jüngere.
     
  4. derNichtAufgibt

    derNichtAufgibt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Österreich
    Echt? Schade das meine Zielgruppe Älter ist.:zauberer1
     
  5. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.076
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Ich hoffe,dieser Thread wird gelöscht,damit das Mädel niemals deinen Text liest, derNichtAufgibt...es ist unverantwortlich,was du da von dir gibst!!


    Beitrag gemeldet.
     
  6. GoldenTree

    GoldenTree Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Südbaden
    Werbung:
    :lachen: Hahaha!

    @petitacarne.
    Ich persönlich würde sagen "Pass bei dem auf der ist ein ganz ausgefuchster" :zauberer1 Es gibt Menschen auf dieser Welt die haben Tricks drauf das glaubt man gar nicht.
    Mich würde nicht wundern wenn dieses "Besondere" besonders hässlich endet :zauberer1
    Es tut mir leid dass ich die esoterische Stimmung kille aber das ist meine Sicht der Dinge.
     
  7. derNichtAufgibt

    derNichtAufgibt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Österreich
    Was genau ist davon unverantwortlich?
     
  8. petitarcane

    petitarcane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2014
    Beiträge:
    8
    Danke, für alle Antworten. Jedenfalls für die, die an mich gerichtet sind :D

    Ich hoffe selbst nicht, dass dieser Thread geschlossen wird... denn auch wenn ich noch jung bin, bin ich nicht naiv. Ich glaube sowieso nicht, dass das etwas mit dem Alter zu tun hat, an was man glaubt.
    Und ich schätze, dass ich selbst am besten entscheiden kann, was ich glaube. Trotzdem danke, falls mich irgendjemand vor irgendetwas beschützen will.


    @ dernichtaufgibt; nein, ich hab noch keinen Freund. Keine Sorge. Da ist nur ein Junge, den... ich sehr mag. Ja, liebe. Manche mögen meinen, man wäre mit dreizehn Jahren vielleicht verliebt, aber liebe könnte es sicher nicht sein, doch ich muss denjenigen widersprechen. Ich kann natürlich nur für mich reden, aber ich glaube, ich liebe diesen Jungen. Ich kreische nicht herum oder flippe in seiner Gegenwart aus. Nein, sie macht mich nur unendlich glücklich. Ich unterhalte mich oft stundenlang mit ihm und ich kenne ihn schon ewig. Wenn er nicht da ist, plagen mich die schlimmsten Sorgen und manchmal vermisse ich ihn einfach sehr, vorallem wenn es mir schlecht geht. Er bringt mich immer zum Strahlen.
    Insofern ist das Gefühl ähnlich wie bei meinem Lehrer, aber du hast recht, dort ist es ein eher väterliches. Obwohl ich meinen echten Vater natürlich auch sehr liebe, nur kann mir derjenige eben keineswegs das Wasser reichen...

    @GoldenTree: Ich verstehe deinen Beitrag um ehrlich zu sein nicht so ganz. Von welchen Tricks redest du? Ich glaube du redest von 'dernichtaufgibt's Beitrag, oder nicht? Tut mir Leid, falls ich begriffsstutzig wirken sollte.


    Glg Arcane
     
  9. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich glaube nicht,das du Liebe für diesen Lehrer Empfindest,du spürst das er dir einiges mitgeben könnte.Seine reaktionen sind normal und zeigen,das er ein guter Lehrer ist,er weisst das du ein kluges Kind bist und so einiges in deinen Kopf hast,er fördert dich.Du scheinst recht Inteligent zu sein,und auch du spürst das er dir vieles vermitteln könnte.Ich wiederspreche nicht dem,was derNichtAufgibt geschrieben hat,allerdings solltest du alles langsam angehen lassen,sollte da Seelenverwandschaft bestehen,wirst du es schon herausfinden,dann wann es sein soll.Das was in vorherigen Leben gewesen ist,sollte man eigentlich ruhen lassen,Vergangeheit sollte nicht zu oft herausgeholt werden,sonst gibt es kaum ein weg in die Zukunft..Soltest du denoch etwas erfahren müssen,wirst du es auch tun..Deshalb nochmals,lasse dir Zeit,lass alles auf dich zukommen..
     
  10. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Das ist für mich Unverantwortlich ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen