1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kann aberglaube leben zerstören?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von magdalena, 6. Juni 2010.

  1. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    Werbung:
    ich wüsste nicht, wo ich sonst nachfragen sollte.

    da ist heute etwas ganz eigenartiges geschehen.

    die 75jährige freundin meiner 85jährigen mutter hat mich angerufen und mir erzählt, dass meine mutter ihr irgendwann mal erzählt hätte, dass sie als junges mädchen - oder junge frau - bei einer zigeunerin gewesen wäre, die ihr geweihsagt hätte.

    gegenstand der weihsagung - unbekannt.

    jetzt eröffnet sich mir ein völlig neues bild.

    ich habe meine mutter nie abergläubisch erlebt - vielmehr als einen menschen, der sich mit nichts auseinander gesetzt hat - schon erst recht nicht mit spirualität - ihn welcher form auch immer -
    ausschließlich mit mir - und dem bedürfnis mich zu zwingen und zu manipulieren.

    ach ja - natürlich auch mit geld und daraus resultierendem machtbesitz.

    sie betet ein leben lang ihre sich immer gleich wiederholenden geschichteln runter - von einer zigeunerin höre ich heute zum ersten mal.

    eine weihsagung könnte allerdings erklären, wieso sie mir - ihrer einzigen tochter - ein leben lang - von allem anfang an - so extremst misstraut hat.

    lässt dornröschen grüßen?

    und weil ich magdalena bin - und es sonst nicht wäre -
    hänge ich die frage an -
    ist es nicht ganz einfach nur die selbsterfüllende prophezeihung, die uns alle - die menschheit - darin verharren lässt, dass wahr werden müsse, was wir uns selbst prohezeihen?

    den untergang der menschheit für die einen - die errrettung von außen für die anderen?

    eine errettungsvision, die sich ja nur ableiten lässt von der untergangsvision?
     
  2. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    magdalena....

    dass aberglaube töten kann sehen wir schon dass menschen an "altersschwäche" sterben, so etwas gibts nicht, außer man vergiftet den körper stetig so wie wir.
    die innere überzeugung ist sehr stark... und mit ihr ist [fast] alles möglich...

    aber die fragen und das streben nach "lernprozessen" wird dann am höchsten wenn die not da ist... es gibt nur eins dafür, das herz ganz weit öffnen, und lernen....
     
  3. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Dass menschlicher Aberglauben Erdenleben zerstört ist sogar die Regel - mystisch geplant fast, haut nur nicht immer hin ~ learning by doing ...

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  4. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140

    ich weiß - :)
     
  5. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    angst - stelle ich fest - kann antrieb sein -

    aber nur dann, wenn mensch sich nicht paralysieren lässt von ihr -

    sondern sie bewusst als das erkennt, in das mensch hineinzugehen hat -

    um aufzulösen.

    um gefahren bewusst zu erkennen und die kreativen potentiale zu nutzen - zu aktivieren - um die gefahren meistern zu können.

    die verleugnung der existenz von gefahren - ist flucht........

    angst wegzuleugnen auch.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  6. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    Werbung:
    man kann solchen menschen immer nur hilfe anbieten und sie schmackhaft machen. mehr warscheinlich nicht, doch eines noch.... mitgefühl haben. nicht ach der alte penner auf der straße, sondern schau der mann auf der straße, ich segne ihn möge er seinen soliden weg finden.
     
  7. Shanks

    Shanks Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2009
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Franken
    Egal ob Horoskope, Tarot oder sonst was, alle Deutungen sind Selbstläufer und werden unterbewusst vorangetrieben und beeinflussen das handeln.
    Man könnte sogar davon ausgehen das der freie Menschliche Wille damit sogar unterbunden wird wenn man zu viel beimisst oder sogar wegen jeden mist seine Werkzeuge befragt.
     
  8. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Grundsätzlich wenn man es nicht zuläßt, kann einem der Aberglaube an sich nichts anhaben. Aber es gibt das universelle Gesetz der Anziehung - denke ich voller Angst an Flüche und Verfluchungen, dann ziehe ich diese auch an. Wenn man mit einem Menschen zusammenlebt - leben muß - dann sollte man sich stets bewußt sein, daß wir mit einer
    "Lichthülle" umgeben sind und wir auch universelle Schutz genießen - wir müssen uns nur dieser Stärke bewußt werden und fest an uns glauben, und schon geht der Rest ins Leere:winken1:
     
  9. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    selbsterfüllende prophezeihungen?

    wie alles, das uns an - was auch immer - vorgegebenes glauben lässt?
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    Werbung:
    tjaha - klar.
    wenn mensch sich bewusst ist, dass ihm prophezeihungen - welcher art auch immer - nichts anhaben können -
    tja dann, wird er sich auch seiner selbstverantwortung besinnen -

    und nur noch lachen können - über prophezeihungen welcher art auch immer.

    kann aber auch ein breiter weg sein dahin - wenn'st erst mal erkennen lernen musst - worin die ursachen liegen.

    wusste dornröschen - konnte dornröschen wissen - was es hundert jahre lang schlafen hat lassen?

    naja - prinzen vor. :lachen: ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen