1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kalkschulter, was tun???

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von andrea3010, 1. Mai 2008.

  1. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    Werbung:
    Hallo ihr lieben
    ich habe eine fünf zentimeter lange schollige verkalkung im schultergelenk
    ich sollte stromwellentherapie machen oder operieren.
    beides will ich nicht.
    ich denke, es gibt sicher andere heilmethoden.
    wer hat erfahrung damit und kann mir tips geben?
    ich wäre sehr dankbar dafür.
    zur zeit probier ich es mit magnesiumtabletten und moortrink.
    den tip hat mir ein guter aphotheker gegeben.
    was könnte ich sonst tun.

    ganz liebe grüße
    Andrea
     
  2. Dielandau

    Dielandau Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Dort wo meine Seele wohnt
    Hallo,
    Calgon? Nein Spass beiseite, Moorbäder und Schlammpackungen müssten etwas helfen. Vielleicht geht auch ausleiten! tai chi und/oder Bewegungstherapie kann helfen. Sonst versuchs mal mit organischem Germanium, aber nur das original aus Japan alles andere Hände weg.
     
  3. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    an calgon hab ich auch schon gedacht :)
    was ist das germanium?
    hast du selbst erfahrung damit und wie komm ich zu diesem?

    liebe grüße
    Andrea
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    bitte keine Selbstexperimente mit Homöopathie.
    Kann man da mit Ultraschall nichts machen?
     
  5. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Hier steht, man soll sich viel bewegen: http://www.gesundheitpro.de/Kalkschulter-Enge-unter-dem-Schulterdach-Gelenke-A050805ANOND018771.html

    Je nachdem wie sich der Kalk da ablagert könnte theoretisch auch das hier helfen: http://www.tippser.de/gesundheit/gesundheitstipps/knoblauch-gegen-verkalkung.html

    Habe für diese Anwendung zwar keine Hinweise im Internet gefunden, aber vielleicht hilfts ja?
     
  6. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Werbung:
    @ Andrea - hast Du schon mal zu dem Thema gegoogelt? Es bieten sich dort bei "Kalkablagerungen Schulter" eine Menge Hinweise an.
     
  7. Marta Hari

    Marta Hari Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Kreis HDH
    Hallo Andrea3010#

    Ich hatte(habe) vor 5 Jahren eine Kalkschulter und habe sie jetzt links.
    Bei mir hat zum Glück die Krankengymnastik geholfen. Es wurden zwar mehr als 12 Anwendungen aber seither hab ich echt ruhe. Jetzt habe ich dieses Problem links und werde versuchen es genau so in den Griff zu bekommen.Als alternative standen eine Operation oder Ultraschall (Stoßwellenteaphie) im Raum den ich aber selber bezahlen hätte müssen und 1200-1500 € habe ich nicht.

    Die Krankengymnastik war gar nicht so einfach, da oft am nächsten die Schulter sehr schmerzte nach der nächsten Behandlung, wenn möglich am nächsten Tag, legte sich dies aber wieder.

    Gruß Marta Hari
     
  8. karlhans

    karlhans Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Oberösterreich
    @Mata Hari

    danke für den Hinweis, dass Krankengymnastik helfen kann! Denn auch durch googeln wird man in dieser Hinsicht nicht klüger. Meine Ärztin hat davor gewart, Gewichte zu heben, da die Sehne durchgescheuert und reissen kann! Ein Sportarzt meinte, Bewegung schadet nicht! Was also tun als Laie??? Jahrelanges Abwarten hat nichts gebracht, jetzt werde ich mal mit Hanteltraining anfangen, mal sehen, ob die Bewegung den Kalk austreiben kann...
     
  9. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.733
    Hallo
    Danke für deinen Beitrag, jetzt weis ich endlich was ich habe.
    Eine Frage was sollen die magnesiumtabletten und der moortrink bewirken?
    Schmerzstillend, oder entkalkend oder welche Funktion haben die, oder durchblutungsfördernd?
    Weist Du das vielleicht?
    lg:confused:
     
  10. RedRonja

    RedRonja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Auf dieser Seite http://kalkschulter.org habe ich gelesen, dass es ein homöopathisches Medikament namens Vermiculite D6 gibt, das auch bei Kalkschulter helfen könnte. Kennt das denn jemand von Euch?

    Ich habe nämlich auch eine Kalkschulter und möchte gerne erst einmal etwas natürliches versuchen, bevor ich mich unters Messer lege. Mein Arzt sagte nämlich, dass das operiert werden müsste.

    liebe Grüße
    RedRonja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen