1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kalenderreform ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Springmond, 28. März 2005.

  1. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    Werbung:
    Im Jahr 3320 versagt die gregorianische Schaltjahresregel. Daher wird eine Kalenderreform unausweichlich sein. Der Kalender der Azteken hat immerhin eine Genauigkeit von 9200 Jahren. Das nervt ein bißchen :rolleyes:

    Beim "Hobbytüfteln" hab ich eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Mit einem einfachen Regelwerk, welches jeder verstehen kann gelang mir eine Zeitrechnung zu entwerfen, die auf 1,9 Millionen (!!!) Jahre genau rechnet.
    Das Tropische Sonnenjahr beträgt genau 365,242190517 Tage. Dieser Zahl muß man so nah wie möglich kommen. Das gregorianische Jahr beträgt 365,2425 Tage.

    Hier nun meine Reformidee:

    1.) Grundsatzregel: alle Jahre, die ohne Rest duch 4 teilbar sind, sind Schaltjahre (außer Jahrhundertzahlen)

    2.) Jahrhundertregel: alle Jahrhundertzahlen, die ohne Rest durch 500 teilbar sind, sind ebenfalls Schaltjahre.

    3.) 5000-Regel: alle 5000 Jahre wird ein weiteres Schaltjahr hinzugefügt. Da die Vielfache von 5000 schon der Jahrhundertregel unterliegen, ist es sinnvoll das Schaltjahr um jeweils 100 Jahre vorzuziehen:
    für 5000 : Schaltjahr im Jahr 4900
    für 10000 : Schaltjahr im Jahr 9900
    für 15000 : Schaltjahr im Jahr 14900 usw...usw....

    4.) 100000-Regel: alle 100000 Jahre entfällt die 5000-Regel.
    Bedeutet also: 99900 ist ein Gemeinjahr, genauso wie 199900 oder 299900...

    Ergebnis: auf 100000 Jahre entfallen 24219 Schalttage. Das entspricht einem Jahr von 365,24219 Tagen. Eine einfache Regel für die Ewigkeit... naja geneu genommen für 1,9 Millionen Jahre. Warum ist Papst Gregor da nicht draufgekommen ?
     
  2. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hi Isistern,
    Die Geräte, die das messen, was wir Zeit nennen waren einfach noch nicht so genau. Der blick ins All noch nicht so weit.
    Die Idee des Schaltjahres ist jedoch schon wesentlich älter (vom Julianischen Kalender übernommen).
    Mir Persönlich ist es ziemlich egal ob ich nun 33 oder 33,24219 Jahre alt bin. :)

    liebe grüsse
     
  3. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    Naja, eigentlich geht's auch mehr drum, ob du 33 oder 33 + 33x0,24219 also 41 bist. :banane:
     
  4. Galahad

    Galahad Guest

    Wenn ich das richtig verstanden habe, haben wir ja noch 1324 Jahre Zeit um uns das zu überlegen :rolleyes: .

    Gruß
    Galahad
     
  5. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Holy Shit, dann hab' ich nicht mehr viel Zeit bis zu den Midlifecrises. :homer:
    Aber im Ernst, Du solltest zu .... wer hat denn das eigentlich über???.... gehen.
    Vieleicht gehst Du damit auch in die Geschichte ein.

    liebe grüsse
     
  6. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    Werbung:
    Wenn wir uns für die Jahrhundertregel mit dem Divisor 500 entscheiden, dann sollte die Entscheidung schon etwas früher erfolgen (vor 2400). Damit die EDV sich drauf einstellen kann, heißt das: möglichst schnell :)
    Da das Jahr 2000 den 400-Jahreszyklus des gregorianischen Jahres vervollständigt und zugleich auch der Beginn eines 500-Jahreszyklus sein könnte, ist jetzt die Zeit für eine solche Reform optimal.
     
  7. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    Werbung:
    Es geht vieeeel einfacher:

    1.) alle Jahre deren Jahreszahl ohne Rest durch 4 teilbar sind, sind Schaltjahre (außer der Jahrhundertzahlen)

    2.) Bei den Jahrhundertzahlen bilde man die Quersumme, notfalls mehrmals, solange bis eine einstellige Zahl übrigbleibt. Diese teile man ohne Rest durch 4 (oder man nehme einfach die 4 und die 8 :) ) . Diese sind ebenfalls Schaltjahre.

    Wie durch Zauberhand erhalten wir ein Durchschnittsjahr von 365,2422....Tagen (die 2 verliert sich in der Periode).

    Eine geradezu geniale Einfachheit. :welle:

    Weiß auch jemand warum ? :confused4
     

Diese Seite empfehlen