1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kaiserschnitt-Horoskope ungültig?!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Dunkelelfe, 8. Februar 2005.

  1. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Werbung:
    Moin moin!

    Ich hab mich gestern mit einer Bekannten unterhalten, die per Kaiserschnitt ca. zwei Wochen "vor ihrer Zeit" geholt wurde. Und sie hat in ihrem Bekanntenkreis jemanden, der sich wohl mit Astrologie recht gut auskennt. Jedenfalls hat er ihr erzählt, dass unter solchen Bedingungen die Geburtszeit nicht passt... Fand ich etwas schräg, da ich bisher davon ausgegangen bin, dass der erste Atemzug oder etwas Vergleichbares als "Auslöser" fungiert. Habt ihr praktische Erfahrungen damit?

    Shadow
     
  2. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Ich persönlich hab keine Erfahrungen damit,aber ich finde diese Anschauung ganz und garnicht schräg!!
    Das habe ich mir sogar schon oft selbst gedacht,vielleicht auch,weil ich den geplanten Kaiserschnitt (nicht eine Not-sectio) als gewaltsamen Eingriff in den eigenen Willen des Babys empfinde!
    Ich glaube also,dass da etwas dran ist!

    LG Susi
     
  3. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    hi there,

    nothing in live happens by chance!!!

    ganz genau so, wie die geburt tatsächlich stattgefunden hat, ist sie genau die richtige und stimmige für dieses individuum! alles andere ist theoretisiererei, sind realitätsfremde ideal- oder wunschvorstellungen!

    wer soll den bitteschön festlegen, welcher form oder struktur sich der existenzbeginn eines menschlichen individuums unterzuordnen hat?? die mediziner womöglich - weil die ja ach so viel wissen über das geheimnis des lebens, seines beginns und seines endes? oder vielleicht irgendeine geburtenstatistik?

    der tatsächliche erste atemzug ist die grundlage für ein persönliches horoskop - der beginn des energieaustausches zwischen individuum und universum. selbst wenn dieser durch eine beatmungsmaschine eingeleitet wurde und nicht aus eigener kraft durchgeführt wurde.

    vermeintliche äussere eingriffe in den geburtsprozess - und in welcher form auch immer später im leben - sind kein gewaltsamer eingriff in den willen des individuums. es kommt nie darauf an, was jemandem passiert, sondern wem etwas passiert! das horoskop sagt etwas aus über die stellung des individuums innerhalb des ganzen - und dieses ganze wirkt zum einen über innere prozesse auf das individuum ein, zum anderen aber eben auch durch von "aussen" kommende. hier möchte ich nochmal an das hermetische prinzip erinnern.

    jeder einzelne mensch, sogar alles existierende ist auf wunderbare und nicht mehr zu rationalisierende weise mit allem anderen verknüpft, steht in andauernder wechselbeziehung. diese wechselbeziehung geht sogar über die physische und mentale dimension hinaus - ich will garnicht von astralen oder kausalen bereichen reden...

    wir benutzen hier immer mal wieder den ausdruck resonanz - jedes individuum steht in andauernder resonanz mit allem anderen. ein teil des ganzen, mit unseren individuellen wahrnehmunsfiltern jedoch meist nur einen ausschnitt des ganzen empfindend und erkennend. resonanz wirkt auf unzähligen ebenen auf jeden einzelnen ein - es liegt am einzelnen, seine wahrnehmung dafür zu schulen und zu verfeinern - möglichst ohne hinweggeschwemmt zu werden. u reach for the secrets too soon... but if u taste them, u never forget them - u never again want anything else!

    namoh
    spirit
     
  4. Vahelyo

    Vahelyo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    26
    Also, ich wurde auch per Kaiserschnitt geboren, und bei meinem Radix hab ich nicht das Gefühl das der zu jemand anderem gehört. Es geht um den ersten Atemzug und nicht den Akt der Geburt. Der sollte sich in der Stellung des Aszendenten wiederfinden lassen.
     
  5. Phylira

    Phylira Guest

    Hallo,

    ob Notkaiserschnitt oder von der Mutter so gewünscht und geplant, bleibt doch für das Baby egal - es ist in beiden Fällen ein Eingriff von außen. Bei Notkaiserschnitten findet man oft den Mars am AC (das Messer) oder den Pluto am DC (dem Tod ins Auge geblickt).
    Ein paar verrückte Astro-Kolleginnen haben schon versucht, die Geburt ihres Kindes so zu timen, dass sie beispeilsweise einen Wassermann-AC zur Welt bringen, weil das so gut zu ihnen passen würde .... aber dann ist ein Notfall dazwischen gekommen und sie mussten warten und hatten dafür einen Skorpion-AC.
    Ich denke schon, dass die Geburtszeit passt, da ich nicht glaube, dass wir derartig in das Schicksal eingreifen können.

    Es gibt ja die Theorie mit dem pränatalen Vollmond - du machst einfach ein Radix zum Termin des letzten Vollmondes vor der Geburt (12 Uhr). Die Theorie besagt, dass sich zu diesem Zeitpunkt die Seele ihren Auftrag sucht - diese Themen (Sonne, Mond..) spiegeln sich dann im Radix wieder. Also solltest du bei Kaiserschnittgeburten ebenfalls die Seelenaufträge wieder finden.

    Alles Liebe
    Phylira
     
  6. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Phylira.

    Vielleicht ist dieser äußere Eingriff auch wieder gelenkt von einer höheren Macht?

    Viele Grüße

    Jonas
     
  7. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hi Jonas :)

    schön, dass du das Thema aus der Versenkung holst. :)

    Es ist das Thema, dass mich bewog, vor über drei Jahren in die Forenwelt zu schnuppern. Meine Ausbilderin hatte einen Artikel gegen Kaiserschnitt-Horoskope verfasst und veröffentlicht - und ich war nicht ihrer Ansicht, auch nicht der unseres Kursleiters Peter Niehenke.

    Es war sozusagen die virtuelle Kaiserschnittgeburt von "GreenTara". :D

    Vielleicht sollte ich mir mal ein Horoskop auf mein damaliges Einstiegsposting stellen. :rolleyes:

    Da ich oft bei Geburten und Kaiserschnitten von Berufs wegen dabei war, kann ich sagen, dass es fast immer anders kommt als geplant, und wenn es sich dabei nur um Minuten handelt. Der Zeitpunkt der Geburt ist immer der "rechte".

    Lieben Gruß
    Rita

    Zum damaligen Artikel: Kaiserschnittgeburten
     
  8. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo GreenTara. Da habe ich dich glad verwechselt, weil bei dir auch zwei mal Großbuchstaben vorkommen.

    Ich habe mich während der Schwangerschaft im Bauch gedreht. Hatte dann Steifußlage, aber eine der komplizierteren Sorte. Es war nicht nur mein GEsäß unten, sondern auch ein Bein hing unten. Ich habe im Bauch also eine komische Gelenkübung gemacht. Habe gehört, das man theoretisch auch mit den Hintern vorran kommen kann. Bei mir war es dann aber Bein und Hintern.
    Ich bin also mit Kaiserschnitt gekommen.
    Diesen Aspekt des Geboren werdens muss ich nun hier im Leben nachholen. Aber ich sehe das auch als eine Art Lernaufgabe. Vertrauen ist eine große Lernaufgabe von mir. Erstens bin ich machtlos den Ärzten ausgeliefert, die schicken mich gleich nach der Geburt zur Untersuchung. Habe dann eine Spreizhose gekriegt und bin unter Beobachtung. Aber sie haben das beste für mich gewollt.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  9. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    *kopfschüttelt*

    Ich bin zwei Wochen zu früh, vor der Geburt fast gestorben und per Kaiserschnitt im Hörsaal-Op vor Studenten geboren (was meinen Hang zur Öffentlichkeit und zum "Showbiz" vielleicht erklären mag). Danach wieder fast an Entkräftung gestorben (es geht der Schnack, dass sie mich schon "ans offene Fenster legen" wollten, weil man das damals mit solchen "Schwächlingen" gemacht hat) und dann hab ich mein Leben in die eigenen Hände genommen und gesoffen, was das Zeug hielt. Das half!

    Ich hab weder Mars am AC noch Pluto am DC.

    Wat also nu?

    Gruß
    Christoph
     
  10. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Christoph.

    Der Besserwisser sagt :) Oft und Immer, die beiden Worte unterscheiden sich.

    Viele Grüße

    Jonas
     

Diese Seite empfehlen