1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kabbala und Chakras, Die spirituelle Essenz des Menschen

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 22. November 2006.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté

    Wer von euch hat schon dieses Buch gelesen und kann es empfehlen. Und wieso könnt ihr es empfehlen, ist dies was da drin steckt wirklich effektiev und wahr?

    In Liebe

    Emanuel J. Tunai
     
  2. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Auszüge und Leseproben, aber ich fürchte wir erfahren nichts was nicht schon bedeutende Theosophen, Antrosophen, und Okkultisten vom Schlage einer Dione Fortune, H.P. Blavatsky, eines Franz Bardon oder Aleister Crowley schon vor vielen Jahren und wesentlich ausführlicher und umfassender beschrieben hätten.
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Ja auch der Autor macht in diesem Buch darauf aufmerksam, dass der Inhalt sehr komprimiert wurde und rät auf Seite 103, ich Zitiere:

    Wer nicht die Zeit hat - und das sind heute viele - die Kabbalah zu studieren und sich all die anderen Bücher zu besorgen, da auch dies eine finanzielle Belastung ist, dem kann ich wirklich dieses Buch emfpehlen. Choa Kok Sui ist ein guter Autor.
     
  4. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Sorry aber wer nicht die Zeit hat sich mit der Kabbala eingehend zu Beschäftigen, sollte die Finger davon lassen !! .Im Übrigen sollten die Knapp 50 € für die Standardwerke schon machbar sein wenn man sich ein Seminar für 450 € Leisten kann.

    Aber um nicht über ein Buch zu Reden das ich nicht kenne war ich heut mal kurz in der Eso - Buchhandlung um es mir Anzuschauen.
    Ich habe Bardon schon vor über 20 Jahren zum ersten mal gelesen, ebenso die anderen Titel die ich erwähnt hab.
    Ich kann nur sagen das die 22 € für dieses Buch rausgeschmissenes Geld sind.
    Die darin enthaltenen Infos kriegst du im Internet auf verschiedenen Seiten Umsonst.
    So ganz nebenbei wird der Pranic Healing Schüler hier auf die Okkulte Linie gebracht und das offensichtlich ohne einen wirklich versierten Lehrer zu haben.
    Das der Herr Choachuy die Inhalte seines " Energetischen Sebstschutzes " nahezu vollständig von Bardon Abgeschrieben hat, hab ich ja schon mal an anderer Stelle erwähnt, und der aufmerksame Schüler wird feststellen das Bardon sein Buch schon geschrieben hat, als der Herr Choachuy noch gar nicht geboren war :weihna1 also nix mit " Plagiarism " :weihna1 .

    Mit diesem Buch hat sich jemand eindeutig Übernommen !! .

    Warum hören wir seit über 10 Jahren nichts mehr von der so häufig erwähnten Forschung in Pranic Healing in die doch auch angeblich soooviel Geld fließt ?? . Meine Güte, da muss doch nach so langer Zeit mal irgendwas brauchbares herausgekommen sein. In Anbetracht dieses " Werkes " kann ich jedenfalls nur sagen : Schuster bleib bei deinen Leisten !!
     
  5. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Nun da magst du recht haben, denn wer 450,00 € + Nebenkosten in der Tasche hat, der wird sich auch diese Bücher leisten können.
    Für Einsteiger so finde ich, sind die Bücher Samsons zu empfehlen, allerdings habe ich einige falsche Begriffserklärungen finden können. Somit würde ich jedem auch zusätzlich zum Buch ein gutes und neutrales Nachschlagewerk zu benutzen indem man dort erklärte Wörter nachschlägt.

    Was die Prana-Heilung Forschung angeht, so kann ich nichts sagen und will auch nicht spekulieren. Mag sein das geforscht wird und dieses Wissen nur engen Schülern von Samson preisgegeben wird. Ich weiß persönlich, dass Samson mir etwas beigebracht hat und meinem Lehrer auch. Später erschien es in einem Buch, also braucht es Zeit bis eventuelle Forschungergebnisse veröffentlicht werden.
    Ich glaube aber eher, dass Forschung hier nicht als Forschung indem sinne verstanden werden darf, sondern mehr so, dass das Institut und seine Mitarbeiter oder auch GMCKS Seminare besuchen und diese Inhalte in komprimierter Form weitergeben und dies bezeichnet man als Forschung, klingt besser.
    Wie gesagt ich weiss nicht wie es genau abläuft und es interessiert mich auch ehrlich gesagt nicht.
     
  6. Werbung:
    Also das find ich aber jetzt bisschen merkwürdig.
    Im Basisseminar für Prana-Heilung hat Sai ausdrücklich davor "gewarnt" sich mit okkulten Praktiken zu beschäftigen ... und von wegen Magie und so... es wurde regelrecht verteufelt.

    ...und das macht mich soeben auch etwas stutzig.
    Was soll ich von einem Autor halten der noch nicht mal die Begriffe richtig erklären kann, mit denen er um sich wedelt?

    Gruß Elvira
     
  7. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Der ganze esoterische Klimbim den der Herr Choachuy da so abzieht, ist mir auch komplett wurscht. Da gibts andere die das weit besser können !.
    Und ich denke wir stimmen darin überein das jemand der die Geheimnisse des Hindusimus` etc. auf 50 Din A 6 Seiten unterbringt zumindest suspekt ist.

    Aber zurück zur Kabbalah : Eines der besten Bücher (die halbwegs verständlich geschrieben sind ) stammt von Dione Fortune und ist im Antiquariat ab 5 € zu haben. Da der Herr Choachuy genau dieses Werk nicht in seiner Literaturliste führt , nehme ich an das er das meiste aus diesem Buch hat. Die endgultig Okkulte Version von Israel Regardie der sich um die Veröffentlichung des Materials aus dem Golden Dawn Orden verdient gemacht hat ( unter anderem auch die Pentagramm Rituale ) ist auch schon in den Antiquariaten um kleines Geld zu haben.
    Die Erstausgabe von 1952 von Franz Bardon hab ich letzte Woche auf dem Flohmarkt für 1 € gekauft. Also soo teuer muss das gar nicht sein.
     
  8. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Schau das ist so :

    § 1. DER MEISTER HAT IMMER RECHT

    § 2. SOLLTE DER MEISTER EINMAL NICHT RECHT HABEN TRITT AUTOMATISCH
    §1 IN KRAFT !!


    Alles Klar ?:guru:
     
  9. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Die Kabbala ist ein Gebiet, welches nicht einfach durch ein Buch gelernt werden kann. Man braucht Seminare, Bücher und Praxis um erstmal die Grundlagen zu verstehen, dann kann man sich weiter hocharbeiten.

    Samson war Schüler eines Mannes auf den Phillipnen welcher die Bibel studiert hat und auch die Kabbalah, ich denke auch daher ist diese enge Verbindung da.

    Die Kabbala kann für alles genutzt werden! Interesannt ist der Aspekt "Wohlstand aus sicht der Kabbala" man kann wirklich sehr viel von der Kabbala lernen ohne ein Meister ihrer werden zu wollen.
     
  10. ~Solveigh

    ~Solveigh Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2006
    Beiträge:
    298
    Ort:
    auf einem schönen Planeten
    Werbung:
    ... versende es auch per Mail ....:weihna1 .....LG Sol
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen